1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Insekten und trübes Wasser

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Badmeisterin, 30. September 2021.

  1. Badmeisterin

    Badmeisterin

    Registriert seit:
    19. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spreitenbach
    Liebe Aquarianer,
    Ich schreibe füe eine Freundin, sie idt nicht hier registriert, liest aber eure beiträge.

    Wir zwei , Freunde die sich je ein AQ zugelegt haben, haben viele von euren beiträgen gelesen umgesetzt und haben mittlerweile echt schöne AQ's die laufen, die fische sind Gesund die pflanzen wachsen. Sogar ein Fisch mit entzündetem Auge, wo alle dachten er wird sterben, hat meine Freindin wieder heil gepflegt.
    Nun aber stehen wir also vorallem sie vor einem Problem welches sie seit über 4 wochen versucht in den Griff zu kriegen und KEINER aber auch wirklich niemand kann helfen.
    Vielleicht aber Ihr.. wir hoffen es so, sie steht am ende ihres Lateins.

    folgendes Problem.
    Es entwickeln sich fliegen/mücken/fluginsekten die sich wie über nacht bilden die haben lange Fühler.
    Und das wasser ist trüb
    Es wäre ja kein problem wenn sie sich nicht in der ganzen wohnung verteilen über nacht.

    Sie saugt sie jeden morgen weg, die, die im wasse+r liegen sind tot.

    Was hat sie schon alles probiert.

    Ww klein und gross erst wöchentlich seit beginn der invasion täglich
    Steine raus abgebrüht, steine srein
    Selbes mit wurzeln, wurzeln auch gekürzt damit sie nicht mehr oben raus schaut
    Wassereinlass erst plätschernd neu kein plätschern mehr
    Filter wird wöchentlich gereinigt
    Abdeckung abgebrüht in Badewanne dann austrocknen lassen, wieder montiert
    Lampe gereinigt
    AQ kanten so gut wie geht teocken gehalten
    Mit essig aussen gereinigt
    Diverse aufbaumittel für wasser probiert
    In Absprache mit fischvertreiber

    Nicht mal unser Qualipet (und die sind unserer meinung nach sack starkt im Thma fisch) wissen was das für ein tier ist.

    Gestern hab ich das foto durch den internetsuchlauf geschickt
    Es findet kein identisches tier.

    Die wasserwerte verändern sich seit februar nicht - es sind diese teststreifen.

    Die fische sind wohl auf.
    Alles ist gesund und frisst

    Geändert wurde nichts.
    Keine neuen steine keine anderwn planzwn kein sand kein anderes futter. Alles wird seit i betriebnahme Februar gleich gemacht

    Bitte könnt ihr uns helfen?
    Ich hoffe ihr seht das foto.

    Vielen lieben Dank

    Denise
     

    Anhänge:

  2. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Basel
    Hallo Denise

    Ich wundere mich, nicht schon längst jemand den wissenschaftlichen Namen hingeklatscht hat...

    Diese Viecher kenne ich vom Neuenburgersee. Die Sind der Grund weshalb ich als Kind ein Tschäppi mit Fliegengitter hatte zum Fahrradfahren. Im Erwachsenenalter musste das Fliegengitter auf das Bierglas umsiedeln.
    Die treten in Milionenscharen in Gewässernähe auf und am nächsten Morgen liegen ganze Haufen auf den Fenstersimsen, wenn man im Dunkeln das Licht brennen hatte.
    Der Name will mir aber einfach nicht einfallen.

    Wenn deine Freundin das Fester offen läst und das Aquarium im Dunkeln leuchtet könnren die von Aussen kommen und in das Aquarium fallen und so auch die Trübung verursachen. Oder sie hat Larben davon im Wasser.

    Gruss, Alveus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2021
  3. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Brunnen
    Hallo Denise
    Wie gross ist das Becken und was für Fische sind da drin? Und welches Filter Und Bodengrund.
    Wegen den Mücken wurde schon geantwortet.
    Wassertrübung: stell bitte ein Foto rein.
    Eine der besten Methoden ist Filterschlamm aus gut funktionierendem Aquarium einzubringen. Zb aus deinem. Und mal 2 Wochen den Filter in ruhe lassen. Die ganzen Mittelchen mit Starterbakterien usw. kann man sich getrost sparen.
    Gruss
    Ingrida


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  4. Badmeisterin

    Badmeisterin

    Registriert seit:
    19. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spreitenbach
    Hallo zusammen

    Ich bin die Kollegin von Denise, mit dem erwähnten Problem.

    Vielen Dank für eure Rückmeldung.

    Das Fenster lasse ich über Nacht nicht offen. Ich habe das Fenster morgens geöffnet um 5.00 Uhr und dann ist das Aquarium noch dunkel, auch habe ich dann sonst kein Licht in der Wohnung...

    Ich habe ein Becken mit 160 Liter, 6 Buntbarsche, 5 Eisblaue, 1 Putzwels, 1 Krebs.

    Bezüglich Mitteln habe ich schon vieles versucht, dann lasse ich das wieder, hat wirklich nichts gebracht... die Wasserwerte sind gut. Ich reinige das Aquarium und Filter wöchentlich, wie auch den Wasserwechsel mache ich wöchentlich. Auch dies hilft nicht gegen das trübe Wasser.

    Anbei ein Teilfoto vom trüben Wasser beim Wasserwechsel nach 1 Woche. Werde am Abend noch ein weiteres hochladen.

    Liebe Grüsse, Saskia
     

    Anhänge:

  5. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.298
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Saskia

    Filter sollte man nicht wöchentlich reinigen, sondern erst, wenn der Fluss merklich nachlässt und auch dann solltest du nur den Vorfilter (falls es einen hat) oder den abschliessenden Feinfilter reinigen und dies ausgiebig. Die biologische "Hauptschicht" des Filters sollte jedoch nur sehr vorsichtig gereinigt werden, weil sonst zuviele Bakterien verloren gehen und der Filter dann seine Aufgabe nicht mehr erfüllen kann. Was hast du für einen Filter und mit welchen Materialien ist er gefüllt?

    Irgendwie vermute ich einen Zusammenhang zwischen den Insekten und dem trüben Wasser. Trat das Problem mit den Insekten auf, als das Wasser trüb wurde oder hattest du es schon vorher? Stinkt das Wasser? Ich sehe im Bild eine ziemlich grosse Holzwurzel. Hast du die schon lange drin? Hast du sie schon mal aus dem Becken genommen und daran gerochen? Wenn das Ding faulig (bzw. nach faulen Eiern) riecht, kann es vielleicht sein, dass dies der Grund für die Wassertrübung ist. Und vielleicht zieht das diese Insekten an, keine Ahnung. Alveus kennt diese Viecher vom Neuenburgersee. Ich wohne im Seeland zwischen Seen und Kanälen und hatte auch schon grosse, offene Becken, aber dieses Problem hatte ich wirklich noch nie. Irgendwas im Becken zieht diese Viecher an....

    Gruess, Ändu
     
  6. Badmeisterin

    Badmeisterin

    Registriert seit:
    19. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spreitenbach
    Hallo Ändu

    Leider kenne ich mich mit den Materialien im Filter zu wenig aus. Ich habe den Filter bis anhin wöchentlich gereinigt, da die Schläuche schnell verdreckt waren und der Wasserfluss nur noch sehr schwach. Die Wasserwerte sind seit Beginn super und auch unverändert.

    Ich bin der Meinung, dass ich das trübe Wasser erst seit den Insekten habe.
    Die Wurzel habe ich seit Beginn im Aquarium, resp. Habe ich seit Beginn nichts geändert. Die Wurzel habe ich bereits mehrmals angebrüht und ich finde nicht, dass diese stinkt... auch ragt sie nicht mehr aus dem Wasser, da ich diese gekürzt habe.

    Ich habe so viel versucht und weiss wirklich nicht, woher diese kommen könnten...

    Ich hatte zu Beginn nie ein Problem mit Insekten oder trübem Wasser...
     
  7. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Zur Ergänzung: zwischen dem Ferienhaus und dem See liegt noch etwa 200m Sumpfgebiet. Bei anderen Seen konnte ich die Viecher auch nicht beobachten.

    Leider habe ich immer noch nicht herausbekommen wie die Viecher heissen. Deren Lebenszyklus zu kennen, könnte bei diesem Rätsel helfen....

    Gruss, Alveus.
     
  8. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.298
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Saskia

    Die gemessenen Wasserwerte mögen super sein, aber dennoch gibt es ein Problem mit dem Wasser, sonst wäre es nicht trüb. Und es ist auch nicht normal, dass die Schläuche so rasch zusetzen. Wenn du sagst, dass du den Filter wöchentlich reinigst, meinst du dann den Inhalt oder nur die Schläuche? Es wäre wirklich gut, wenn du uns Angaben zum Filter liefern könntest (Typ, Bestückung etc.), denn sonst ist es wirklich schwierig, dir zu helfen. Vielleicht ist der Filter für dieses Becken zu klein. Oder kann es sein, dass du sehr viel Futter in dieses Becken gibst? Irgendwie haben die Bakterien zu viel zu futtern und dann vermehren sie sich übermässig und das Wasser wird trüb. Oder ist die Trübung grünlich? Dann wären es eher Algen bzw. eine Algenblüte, aber auf dem Bild sieht es nicht so aus.

    @Alveus:

    Von meinen sehr zahlreichen Aufenthalten am Bielerseeufer (Grill&Chill ;o) kann ich bestätigen, dass es diese Viecher nicht überall zu geben scheint ;o). Dieses Jahr fielen mir eher die Mücken auf und es hatte auch sehr viele Eintagesfliegen, aber ich bin nicht so der Insektologe und vielleicht waren es auch die oben zeigten Tierchen ;o).

    Ja, das könnte tatsächlich hilfreich sein!

    Gruess, Ändu
     
  9. Badmeisterin

    Badmeisterin

    Registriert seit:
    19. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spreitenbach
    Hallo zusammen

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Beim Filter hat es zwei Matten und der unterste Teil ist mit schwarzen Bällchen, den Fachbegriff dazu kenne ich leider nicht.

    Betreffend Reinigung meine ich komplett, also Schläuche wie auch der Filterinhalt. Dann werde ich den Filter aber morgen einmal nicht reinigen. Den Filter musste ich zu Beginn wöchentlich reinigen, jedoch war das Wasser immer klar.

    Ich faste jeweils einmal pro Woche (kein Futter). Spnst gebe ich nur so viel Futter, dass auch alles wegkommt.

    Ich werde versuchen, euch Bilder vom Filter und vom Wasser zu schicken.

    Ich bin der Ansicht, dass es Zuckermücken sein müssten.

    Liebe Grüsse, Saskia
     
  10. Badmeisterin

    Badmeisterin

    Registriert seit:
    19. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spreitenbach
    Hallo zusammen

    Anbei noch folgende Bilder:

    - Insekt
    - Aquarium aktuell (Wasserwechsel 2/3 letzten Samstag)
    - Filter Eheim

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    LG Saskia
     

    Anhänge:

  11. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Da gibt es viele Arten. keine welche ich angeschaut habe passt, muss aber nichts heissen, da es x hundert verschiedene gibt.
    Unsere Roten Mülas sind übrigens Zuckmückenlarven.

    Von der Augen und Flügelform her, würde ich bei deinen dennoch eher auf eine Eintagesfliegenart tippen.

    Gruss, Alveus
     

Diese Seite empfehlen