1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich druck mir diese Welt wie sie mir gefällt

Dieses Thema im Forum "DIY und Bastelecke" wurde erstellt von zpm3atlantis, 27. Juli 2021.

  1. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    HiHo

    Hobby mässig entwerfe und baue ich ziemlich viele Dinge für meine Aquarien. Aber auch meiner Sicht ist nichts davon einen eigenen Foreneintrag Wert. Deswegen werde ich hier so alles sammeln was ich so Bastle. Ich hoffe auf konstruktive Kritik und Ideen für neue Dinge :)
    Also wenn mal jemand etwas braucht oder eine Idee hat, was man mal umsetzten könnte kann man mir gerne bescheid sagen.

    Viel Spass bei durchschauen und stöbern.
    Grüsse
    Marc
     
    Pia21 und Zigermandli gefällt das.
  2. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.256
    Zustimmungen:
    734
    Ort:
    Glarnerland
    Wir sind gespannt ;)

    Gruss Thomas
     
  3. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    HiHo

    Freut micht :) Ich bin nicht so schnell im schreiben.

    Also kommen wir mal zum ersten und eigentlich meinem Lieblings Projekt.
    Zur Story: Ich weiss nicht wer von euch einen Aqua Rebell Skimmer nutzt, ich nutzte die in all meinen Aquarien.
    Er ist sehr schön, mit einem Nachteil: Der Schwimmer ist nicht so toll. Er saugt die Oberfläche nicht wirklich ab. Damit er das zuverlässig tut muss man ihn ein wenig Manipulieren, dabei sind mir schon einige Schwimmer kaputt gegangen. Wenn es gelingt, saugt er die Oberfläche ab aber auch Garnelen Babys an. Zudem verfärbt er sich mit der Zeit weiss und ist schlecht zu reinigen.
    Deswegen habe ich mich daran gemacht einen eigenen zu Bauen. Ich hatte die Idee das eine in sich verdrehte Variante die Oberfläche besser brechen kann, vor allem wenn eine Kahmhaut vorhanden sein sollte. Dazu habe ich auch gleich ein 3D Modell gezeichnet und viele Testexemplare gedruckt.
    upload_2021-7-27_14-25-7.png
    Inzwischen bin ich bei Version 14 ^^
    Aber er funktioniert nun recht gut. Wenn alles Perfekt eingestellt ist, saugt er auch keine Garnelen an. Dafür benötigt es aber einen bei pass an der Pumpe, damit man die Saugleistung die auf den Skimmer geht einstellen kann. Da meine Aquarien das haben, ist es halt perfekt an meine Bedürfnisse angepasst.
    Dadurch das das Teil 3D gedruckt ist, ist es kein Problem einen Ersatz zu bauen wenn eins kaputt gegangen ist und ich kann die Farbe so wählen dass es im Aquarium nicht auffällt.
    Zum reinigen geht er schlechte, aber das ist kein Problem, da ich immer mehrere habe. Zudem sind sie bisher nicht mal dreckig geworden.
    Denn ein kleines Problem besteht noch, der Skimmer saugt sich nach etwa 3 Wochen mit Wasser voll und schwimmt dadurch nicht mehr richtig. Deswegen habe ich zwei Stück auf Lager und alle zwei Wochen tausche ich durch. Wodurch er immer Zeit zum trocken hat und auch nicht veralgt.
    Hier noch ein paar Bilder:
    upload_2021-7-27_14-37-55.png
    Rechts gekaufte Version, Mitte Version 13 und links Version 14.

    upload_2021-7-27_15-1-48.png upload_2021-7-27_15-2-7.png upload_2021-7-27_15-2-25.png

    Im Aquarium, in diesem Fall in Blau, durch die Blaue Rückwand sehr unauffällig.

    Grüsse
    Marc
     
    kamel78, knutschi und faebi gefällt das.
  4. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    HiHo

    Kommen wir mal zum nächsten Projekt.
    Das war eigentlich auch ein ganz kurze Sache. Da ich nur eine Version gebaut habe, ich muss jetzt im nachhinein aber sagen: Es gäbe noch Verbesserungspotential.
    Ich wollte gerne für eines meiner Becken eine beleuchtete Rückwand haben. Die Rückwand von ADA ist zwar super, aber sie würde nicht zu dem Becken passen, da dieses Aquarium eine Spezial Anfertigung ist und somit kein Standardmass ist.
    Als Licht Quelle wollte ich ein Phillips Hue LED Stripe nutzen. Denn ich habe mit dem Hue Systhem meine gesamte Wohnung beleuchtet und ich hatte noch ein manipuliertes von einem anderen Projekt, welches gescheitert ist, liegen gehabt.
    Also alles ausgemessen und 3D Modell erstellt. Da meine Drucker aber nicht so gross sind wie das Aquarium, habe ich ein Schienensystem mit Steckverbindungen erstellt.
    upload_2021-7-30_7-39-55.png
    Die Schienen können auf das gewünscht Mass verbunden werden und dann kann das LED Band eingezogen werden. Das Funktioniert mit einem Normalen Band, ich habe da aber mein Manipuliertes genommen. Leider habe ich dabei eine meiner eigenen Lötstellen beschädigt und dadurch gab es bei einem Test einen Kurzschluss, jetzt kann das band leider nicht mehr richtig gesteuert werden. :(
    Es leuchtet einfach immer in warm weiss und beim Steuern kann man nur ein wenig Farbe zumischen. Aber ehrlich gesagt ist es für diesen anwendungszweck nicht so schlimm.
    upload_2021-7-30_7-44-32.png upload_2021-7-30_7-44-47.png
    upload_2021-7-30_7-45-6.png
    Jetzt könnte man noch eine milchige Plexiglasscheibe vor die LED kleben. Aber ich habe bei der Einrichtung des Aquariums schon vorgesorgt gehabt und dem Becken eine Weisse semi Transparente Rückwandfolie gegeben. Dadurch kann ich mit die Plexiglasscheibe sparen.
    Bevor ich zu den Technischen Daten komme noch ein paar eindrücke vom Aquarium mit Rückwand:
    9f6c515b-e8bc-4c74-8bfd-e1a564a15110.jpg 7a2c7a2c-8b97-42ef-be4f-e48f0df91d2b.jpg 02889ee9-a180-43d4-b235-1d3dedeba028.jpg

    So ich finde für den ersten versuch ist das sehr gut geworden. Bei der Version 2 würde ich die Masse deutlich verringern, denn ich habe zu viel spiel gegeben. Aktuell ist die Rückwand 2.5cm dick. Das könnte ich auf 1.8 Drücken und wenn man die Plastickummantelung von dem Band entfernt sogar auf 1.5cm. Ohne diese Plastickummantelung, wäre der zusammenbau sogar einfacher gewesen.

    Grüsse
    Marc
     
    Alveus und Pia21 gefällt das.
  5. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.310
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Sälü Marc

    Also insbesondere das Schattenspiel bei abgedunkeltem Becken sieht ganz cool aus, Kompliment!! Es fehlt nur noch E.T. auf dem Fahrrad ;o)).

    Gruess, Ändu
     
  6. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    Morden Ändu
    Vielen Dank :)
    Kann ja einen Xenomorph mit rein stellen oder den Skimmer aus Nacht-Leuchtenden Material drucken ^^

    Grüsse
    Marc
     
  7. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    HiHo

    Hier mal ein Miniprojekt:
    Normalerweise nutzte ich an all meinen Aquarien Lily-Pipes aus Glas. Bei meinem 300l Aquarium passt mir das aber nicht, da ich dort einen Kabelschacht habe in dem alles eng zusammen ist. Da habe ich angst das mir das Glas bricht, zudem komme ich nur schlecht dran zum Reinigen. Deswegen nutzte ich dort den Winkel von den Oase Biomaster Pumpen. Doch im Aquarium hätte ich gerne Glas.
    Auf den Anschluss passt das Glas nicht drauf, nur die Rohre von Oase passen.
    Anfangs habe ich mir einen Adapter gebastelt aus Schlauch.
    ab77dafa-4c50-48a4-865a-edddd77ead71.jpg
    Doch erstens sieht das nicht gut aus und zweitens, werden die Weichmacher aus dem Schlauch gelöst wo durch er hard wird und nur noch schwer auf das Glas passt.
    Deswegen Durchmesser ausmessen und einen Adapter aus schwarzem Material drucken:

    cf0a9abb-8571-4739-beaa-4239d0317293.jpg
    5b766aa4-d934-4b87-8a5d-40c7a68d8f0d.jpg

    Fertig schönere Variante:
    ad2807ed-c8ce-4d70-9c55-abe9e6ddedf5.jpg

    Grüsse
    Marc
     
    Therion, TinyCrocodile und Martin gefällt das.
  8. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    HiHo
    Es geht weiter ^^
    Wenn ich schon dabei bin Lily Pipes zu verschandeln mache ich doch gleich weiter mit Projekt Nummero 2.
    In einem Insel Aquarium habe ich die Lily Pipe auch als Einsaugung. Anfangs hatte ich dieses Metallsieb als Schutz, damit keine Garnelen eingesaugt werden. Doch ich musste feststellen, dass die Saugleistung zu konzentriert war, weil die Lily Pipe nur auf einer Seite einschnitte zum Ansaugen hatte. An dieser Stelle wurden die Baby Garnelen so angesaugt, dass sie nicht mehr weg konnten und schlussendlich starben. Deswegen habe ich dann einen Filterschwamm über die Lily Pipe gestülpt. Doch auch dort gab es einen hot spot, wo sich die Saugleistung konzentrierte und die Tiere angesaugt wurden.
    Deswegen habe ich kurzerhand den Dremel mit einer Diamandscheibe verwendet um die Lily Pipe zu kürzen bzw. sie um den Einzugsbereich zu erleichtern.
    upload_2021-8-30_13-47-15.png
    Danach alles mit Schleifpapier abgeschliffen, ich will mich ja nicht verletzten. Anschließend habe ich ein gedrucktes Teil aufgesetzt.
    upload_2021-8-30_13-47-39.png
    Darauf passt ein Eheim Filterschwamm. Da meine Insel aus Lava Stein ist, fällt der Schwarze Filter gar nicht auf und nun sind die Garnelen Sicher.
    Hier noch mal im Vergleich:
    upload_2021-8-30_13-48-1.png
    So ein Gittergewege zu drucken ist nicht mal ganz einfach. Der Drucker muss einen guten Feeder haben und alles muss sehr gut Kalibriert sein. Zudem dürfen die Löcher nicht zu nahe zusammen sein. Denn sonst wird das Teil sehr instabil.
    upload_2021-8-30_13-48-24.png
    FDM Drucker sind nicht so gut für sowas geeignet. Ich habe mal etwas ähnliches mit meinem SLA Drucker gemacht, der hat darüber nur gelacht. Wenn Interesse besteht, werde ich dieses Teil hier auch einmal vorstellen.
    Grüsse
    Marc
     
    TinyCrocodile gefällt das.
  9. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    HiHo

    Aus Zeitmangel habe ich lange nichts mehr gezeigt, aber es geht weiter:)
    Basierend auf meinen letzten Designs habe ich eine verbesserung für den Oase Biomaster Filters entworfen.
    Der Filter hat einen Vorfilter mit einem Stab mit ein paar löchern. Durch diese Löcher saugt die Pumpe das Wasser durch einen Ring aus Filterschwämmen. Dadurch das es nur wenige Löcher sind, ins die Saugwirkung sehr ungleichmässig.
    Dies lässt sich mit ein wenig handwerklichen Geschick beheben, doch diese Lösung hat mich nie zufrieden gestellt. Zudem rutschten mir die Filter immer runter und dadurch hat der Vorfilter schnell seine Wirkung verloren. Deswegen habe ich mein eigenen Stab entworfen. Für den Drucker ist es sehr Anstrengend solche dinge zu Bauen. Deswegen habe ich den Stab in Segmente untereilt, jedes Teil ist an das Filtersegment angepasst. Die Teile können dann individuell zusammengeklebt werden. Je nach dem wie viel Filter der Vorfilter hat. Hier die Bilder:
    [​IMG]
    [​IMG][​IMG]
    Seit August im Einsatz und ich bin sehr zufrieden. :)
     
  10. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    So noch ein kleinen Projekt als Absacker.
    Ich hasse Gummignubsis, zum Putzten Mist und halten tun sie auch nicht ewig, da die Weichmacher herausgelöst werden. Was auch bestimmt nicht gut ist für die Umwelt.
    Vor einer Weile habe ich mir eine Aquarium mit pH Controller angeschafft. Womit wird die pH Elektrode und das Thermometer befestigt, ihr könnt es erraten.
    Deswegen habe ich mir eine kleine Halterung gebaut:
    upload_2021-10-30_22-18-5.png upload_2021-10-30_22-18-13.png

    Dieses komische Loch ist dafür da um die Kapillarwirkung zu verhindern. Denn sonst hat man schnell eine Pfütze neben dem Aquarium, das must ich erst lernen ^^

    upload_2021-10-30_22-18-56.png
    upload_2021-10-30_22-19-13.png

    Grüsse
     
    knutschi und faebi gefällt das.
  11. Therion

    Therion Administrator Moderator

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    1.781
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Muttenz BL
    Hallo Marc,

    Ja diese Erfahrung habe ich bei meinen gedruckten Teilen auch schon machen müssen ;).

    Was mich noch interessieren würde ist, welchen Druckler du einsetzt. Gemöss Bilder wohl ein UM2+. Und dann vor allem was für Fileament du für die Teile im Aquarium benutzt?

    Gruss
    Roger
     
  12. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    Hallo Roger

    Ich habe insgesamt 4 Drucker zur Verfügung für meine Projekte. Ich nutzte jeweils den der für das jeweilige Projekt besser geeignet ist.
    Zur Verfügung habe ich 2 Modifizierte Ultimaker 2+, Ultimaker s5 und Form 2.
    Zum Drucken nutzte ich meistens PLA.

    Grüsse
    Marc
     
  13. Therion

    Therion Administrator Moderator

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    1.781
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Muttenz BL
    Hallo Marc,

    Schöne Auswahl an Druckern hast du da ;). Ist zwar etwas Offtopic, aber was hast du an den UM2+ verändert und was hat sich nach den Modifikationen verbessert?

    Gruss
    Roger
     
  14. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    HiHo Roger

    Wenn das ein Moderator fragt, kann ich ja gefahrlos antworten ^^

    Ich hatte meine beiden Ultimaker 2+ mal auf Dualdruck umgebaut, aber da ich es wenig genutzt habe. Dies vor allem weil es nicht so gut funktioniert hatte, habe ich das wieder zurück gebaut.
    Aber was geblieben ist, dass beide Bondtech Feeder und den dazugehörigen Teflon bowden Tube. Dadruch kann man Flex Materialien drucken und die Allgemeine Druckqualität bei Feinen oder Komplexen drucken hat sich verbessert. Denn die alten Feeder hatten sehr Probleme wenn sie viele Retracten machen mussten.
    Sowas wäre mit den alten Feedern nur schwer möglich gewesen. Zudem hat man mit den neuen Feedern kein Problem mehr damit, dass sich der Feeder in das Material frisst statt es zu Fördern.
    Hinten haben die Drucker zudem noch eine Materialführung mit Kugellager bekommen. Ob das die Druckqualität gross beeinflusst weiss ich jedoch nicht und die Drucker haben eine Tür bekommen, damit man Materialien drucken kann die mehr Wärme benötigen. Das wäre es soweit.

    Grüsse
    Marc
     
  15. zpm3atlantis

    zpm3atlantis

    Registriert seit:
    22. März 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Schwyz
    Hiho

    So es kommt mal wieder eine Meldung von mir.
    Ich benutzte für allerlei Sachen die Deckel von Kuggis Ordnugsboxen von einem allgemein Bekannten Hersteller zum ablegen von dingen und vor allem wenn ich Pflanzen einpflanze um sie direkt griffbereit zu habe.
    Nur ich weiss immer nicht wo ich es hin tun soll, bzw. mir fehlt einfach immer die dritte und vierte Hand.
    Deswegen mal wieder ein 3D Druck:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Da kann man wunderbar alles ablegen ohne dass alles nass wird.
    Bei dem Osase Aquarium habe ich den grossen Vorteil, dass es eine Aluminiumkante hat. Aber es geht auch bei allen anderen Aquarien nur dort würde ich nicht so viel gewicht drauf tun:

    upload_2021-11-21_14-24-9.png
    Das sind ca. 3kg.

    Grüsse
     
    Zigermandli, faebi und knutschi gefällt das.

Diese Seite empfehlen