1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Umfrage Forentreffen 2019

    Soll 2019 ein Forentreffen stattfinden und wärst Du mit dabei?
    Hier geht es zur Umfrage.
    Information ausblenden

Honiggurami Nachzucht

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von labeotropheus, 15. Februar 2011.

  1. labeotropheus

    labeotropheus

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiseraugst
    Hi Community,

    vor ca. 5 Wochen hatte ich meinen ersten Honiggurami-Wurf mit ca. 40 Jungtieren. Sie wurden in ein eigenes Becken (60 Ltr.) ohne Bodengrund und mit dichter Oberflächenbepflanzung transferiert. Fütterung mit JBL Nobilfluid. über Wochen hinweg nur beschränktes Wachstum und schliesslich haben nur wenige Jungtiere überlebt, bleiben jedoch zwischen 5-7mm gross.
    Nun habe ich einen weiteren Wurf (>100 Jungtiere).

    An dieser Stelle möchte ich wissen, ob ich bei der Fütterung etwas falsch mache, da kein nennenswertes Wachstum der Jungtiere sichtbar ist.

    Hat jemand Erfahrung mit der Aufzucht von Honigguramis?
     
  2. Seestern

    Seestern

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Du

    Selber habe ich nie soviele Honigguramis aufgezogen, dafür haben sie innert weniger Wochen recht an Grösse zugelegt. Alle haben die volle Grösse erreicht mit ca. 3 Monaten. Das JBL Nobilfluid ist sicher ok für die ersten Tage, doch danach fütterte ich fein zerbröselte Tabs von Sera Viformo und Spirulina von Sera.
    Auch denke ich ist die Keimbelastung von sovielen Jungfischen zu hoch für ein 60 l auch bei täglichem Wasserwechsel. Bei 100 Jungfische müsste wohl ein 200 l herhalten und dies auch nur bis eine Grösse von ca. 2 cm;-)

    Bei der Bildung des Labyrints (mit ca. 1 cm) kann es scheinbar zu Verlusten kommen habe ich aber nicht selber erlebt, nur gehört.

    Viel Spass mit den Kleinen.

    L.G: Sonja
     

Diese Seite empfehlen