1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Hilfe

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von hier, 27. Februar 2015.

  1. hier

    hier

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spiez
    Hallo Zusammen
    Wie kann ich meinen Schwertträger von seinem Leiden erlösen?
    Seit drei Tagen bewegt er sich kaum von der Stelle. Er isst nichts und ich habe den Eindruck, dass er sehr leidet. Schon vor zwei Wochen habe ich ihn aus dem Becken genommen und in das kleines Becken gezügelt. Da hat er sich dann etwas erholt und ich dachte es gehe im besser, aber jetzt kann ich kaum mehr zusehen wie er kämpft. Sehe äusserlich keine Veränderungen.
    Grüsse Erika
     
  2. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Erika

    Am besten wäre, wenn Du das Medikament "Fishmed Sleep" (früher "Koi Med Sleep") auftreiben könntest. Ist eigentlich ein Beruhigungs- bzw. Narkosemittel für Fische, bei entsprechender Überdosierung aber auch sehr gut zum schonenden Töten geeignet.

    Und sonst geht's auch mit Nelkenöl (aus der Drogerie oder Apotheke); Dosierung findest Du über die Suchfunktion.

    Und auch geeignet wäre ein rascher und gezielter Genickschnitt mit einem scharfen Messer, aber das ist halt nicht jedermanns oder jederfraus Sache (ich hätte vermutlich auch Mühe...).

    Griessli, Basil
     
  3. hier

    hier

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spiez
    Danke für Deine schnelle Antwort
    Oh jehh, jetzt kann ich nirgens mehr etwas kaufen. Ist er mit einem Genickschnitt sofort tot? Weiss nicht, ob ich das kann, aber ihn so leiden zu sehen ist noch schlimmer.
    Grüsse Erika
     
  4. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Erika

    Ja, ist er. Auch wenn es nicht einfach ist, gibt es manchmal keine andere Lösung.

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. März 2015
  5. Tek

    Tek

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiffis (Frankreich Elsass)
    Guten Abend
    Man kann einen Fisch auch töten indem man ihn in konzentriertes unterkühlte Salzwaser legt. Wenn die Salzlösung so konzentriert ist, das sich kein Salz mehr löst, dann stellt man es für ein paar Stunden in den Gefrierschrank. Durch den hohen Salzgehalt gefriert das Salzwasser trotz Temperaturen unter null Grad nicht. Der Fisch ist sofort tot wenn er in die Flüssigkeit getaucht wird.
    FG Tomas
     
  6. hier

    hier

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spiez
    Danke Euch
    Das mit dem Salzwasser habe ich gerade im Internet gelesen und es ist im Gefrierfach. Ich denke, dazu kann ich mich eher überwinden. Morgen besorge ich mir Nelkenöl, für den Fall, dass ich es nochmals brauchen sollte.
    Liebe Grüsse Erika
    Habe in meine ganzen Leben noch nie ein Tier vorsätzlich getötet. Ist nicht so einfach.
    Grüsse Erika und Danke
     
  7. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Zürich
    Hallo zusammen

    Zuerst mal die Tierschutzverordnung:
    Bitte kein Eiswasser! Diese Tötungsmethode ist weder zulässig noch verläuft sie in jedem Fall problemlos... ist gesetzlich verboten, meiner Meinung nach nicht grundlos.

    Leider ist Nelkenöl gesetzlich gesehen als Tötungsmethode auch nicht gestattet, da wissenschaftlich noch nicht geklärt ist, ob es wirklich geeignet ist.

    Auf der positiv-Liste Koimed Sleep, welches man über alle Fachgeschäfter beziehen kann.. so der Ausweg für den Halter, immerhin!

    So würde das Fachpersonal einen Genickschnitt durchführen, die vorherige Betäubung wird verlangt, macht natürlich bei einem Neon keinen Sinn aber bei grösseren Fischen durchaus.
    http://i21.photobucket.com/albums/b300/bidewaterkant/Berichte/8442b4d0.gif

    @Erika
    Vermutlich deswegen auch verboten für Leute ohne entsprechende Kenntnisse, um zu verhindern, dass jemand dem Tier ungewollt noch zusätzliches Leid hinzu fügt, denn ein Genickschnitt muss bewusst, schnell und ohne zu zögern durchgeführt werden.

    Nun liegt es bei Dir, was Du daraus entnehmen kannst.

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  8. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Erika

    Diesem Hinweis von Angel muss ich mich anschliessen. Klar, man findet viel im Internet, dafür und dagegen, daher ist es natürlich schwierig einzuschätzen was man glauben soll.

    Aber lies mal noch in diesem Thread nach: http://www.aquarium.ch/forum/showthread.php?p=138894#post138894
    (Michi ist übrigens promovierter Ichthyologe und war einer der kompetentesten User in diesem Forum... inzwischen leider nicht mehr aktiv)

    Die Sache mit dem (vermeintlichen) "friedlich einschlafen" ist wohl der Hauptgrund, wieso sich die Empfehlung der Eiswasser-Methode so hartnäckig hält.

    Aber:
    Übrigens, zum Zeitpunkt dieses Threads (ist ja doch schon 10 Jahre alt) gab es "Koi Med Sleep" oder eben "Fishmed Sleep" noch nicht. Aber falls Du das morgen besorgen kannst, wäre das wohl schon die beste Lösung.

    Griessli, Basil
     
  9. hier

    hier

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spiez
    Hallo Zusammen
    Danke Euch für die Antworten. Der Fisch ist verstorben, bevor ich etwas unternehmen konnte. Werde mir aber das Medi. besorgen. Zusehen wie ein Fisch leidet ist nicht so toll. Sicher kann man ja nie sagen, wie gross das Leiden ist, aber, wenn der Fisch immer wieder umkippt und sich versucht mühsam aufzurichten denke ich, dass er leidet.
    Liebe Grüsse Erika
     
  10. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü zäme

    Ich bin in erster Linie für den Genickschnitt, d.H. Kopf ab.

    Meine Methode:

    Fisch seitlich auf ein Brett legen. Scharfes Messer hinter den Kiemen anlegen und mit dem Gummihammer einen kräftigen Schlag auf das Messer. Der Kopf ist dann ab, und der Fisch ist ohne weitere Schmerzen tot.

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  11. hier

    hier

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spiez
    Hallo Bruno
    Leider habe ich das nicht gekonnt. Meinst Du aber nicht, dass es besser wäre, wenn der Fisch zuerst betäubt wird??
    Grüsse Erika
     
  12. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Erika

    Grundsätzlich schon, aber bei einem kleinen Fisch kaum machbar. Wie willst Du mit einem Gegenstand auf den Kopf schlagen? Bei Fischen die Handgross sind, geht das ohne Probleme. Ein gut ausgeführter Genickschnitt geht so schnell, dass der Fisch ob mit oder ohne Betäubung davon kaum was mitkriegt.

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  13. hier

    hier

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spiez
    Hallo Bruno
    Ich denke eher an ein Medi.das den Fisch betäubt, damit er nichts mitbekommt wenn ihm der Kopf abeschnitten wird. Dann könnte ich es auch, aber nicht, wenn der Fisch sich noch bewegt.
    Grüsse Erika
     
  14. Ghost333

    Ghost333

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bettwiesen
    Hallo
    ich würde den Schwertträger auf Eis legen das ist die beste Methode. es geht schnell und tut ihm nicht weh.
    LG Ghost333;-)
     
  15. Kuba

    Kuba

    Registriert seit:
    8. August 2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostermundigen
    Hoi Gost333

    Zu Deiner 'qualifizierten' Aussage:

    Laut BVET (Bundesamt für Veterinärwesen):
    Was das Töten von Fischen/Zierfischen betrifft, müssen die Tiere "... unbedingt erst betäubt und anschliessend entblutet werden."

    Gruess Jürg
     
  16. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    @ Ghost333

    Wie kommst darauf nach ca. 5 Monaten des letzten Beitrages in diesem Thread die Eismethode zur Tötung eines Fisches zu empfehlen? Im Beitrag von Angel wurde klar zum Ausdruck gebracht, dass diese Methode zu recht verboten ist. Der Ichthyologe Michi Tobler hatte ja beschrieben, dass bei dieser Methode durch Hormonmessungen festgestellt wurde, dass der zu tötende Fisch unter Stress steht.

    Also bevor Du hier etwas empfiehlst lies Dich bitte in die Materie ein und gib keine gesetzlich verbotenen Tipps ab.

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  17. hier

    hier

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spiez
    Hallo
    Also der Fisch ist ja schon lange verstorben. Aber das aktive Töten wird für mich immer ein Problem bleiben. Mit welcher Methode auch immer.
    Grüsse Erika
     

Diese Seite empfehlen