1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe was ist mit meinem Aquarium

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Laurigna, 13. März 2020.

  1. Laurigna

    Laurigna

    Registriert seit:
    13. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden
    Hallo Zusammen,

    Hoffe es kann mir jemand helfen. Ich fühl mich momentan ziemlich Hilflos...

    Habe seit ca. 9 Wochen ein 180 Liter Aquarium Kantenlänge 1m. Nach ca. 2 woche einfahren des Aquariums haben die ersten Fische platz gefunden 3 Panda Panzerwelse, 3 Sterbais Panzerwelse, 1 Engelharniswels und 1 Peckoltiawels.
    4 Wochen später kamen 14 Kupfersalmler, 3 Silberbeilbauchlinge und 2 Schmetterlingsbuntbarsche dazu. Die Fisch bekommen 2x am Tag wenig Flockenfutter Tetra Rubin Flakes und für die Bodenfische jeden Tag je eine Tablette Tropical 3-Algae, Vitacraft Premium Tabs und Tetra Pleco Tablets. Auch diese sind ziemlich rasch verlutzt.

    Ich reinige das Aquarium ca. 1x pro Woche. Dabei nehme ich alle Gegenstände aus dem Aquarium raus, bürste es ab, sauge den Mulm mit einem Glockensauger vom Boden ab. Wechsle ca. 50 % vom Wasser. Beim Waserwechsel füge ich Easy-Life Aquamaker, Easy-Life Catappa-x und Easy-Life Profito hinzu. 1x im Monat Easy-Life Filter Medium.

    Ca. 1 Woche nach dem einsatz der oberen Fische habe ich bei einem der Sterbais Panzerwelse eine Verpilzung erhalten. Der hatte aber bereits eine kleine verletzung, dieser verletzung habe ich leider zu spät beachtung geschenkt. Habe es versucht mit einem salzbad. Zuerst wurde es besser, nachher leider schlimmer. Leider haben wir in der nähe keine zoohandlung, und per Internet bestellen war das Mittel leider zu spät.

    Eine woche später habe ich das Aquarium gereinigt so wie sonst auch. Vielleicht zu grundlich.... Und zu viel Bodengrund aufgewühlt. (Kann das ein Problem sein?)

    Nochmals eine Woche später habe ich festgestellt das viele der Kupfersalmler eine Weissmaulkrankheit haben. Bei 5 von 14 Fischen fehlte schon fast die gesammte Lippe... Auch hier kam das Medikament leider zu spät... Auch das Schmetterlingsbuntbarsch Männchen hatte ein paar weiss punke auf dem Kopf da habe ich leider nicht ganz herauagefunden was es für eine Krankheit sein könnte. Ich habe Erlenzapfen und Easy-Life Filter Medium ins Wasser gegeben. Als ich dachte es wird langsam besser und die Punkte werden weniger, hat sich der zustand verschlimmert und der Schmetterlingsbuntbarsch hat auf der einen Seite ein Glotzauge bekommen. Das innerhalb von ca. 2 stunden. Er wurde blass bekam stesssteifen und verstarb.

    Ich hatte die Tage vorher Easy-Life Voogle bestellt und dachte ich füge es hinzu dass die noch lebenden eigentlich gesund aussehenden Fische, villeicht etwas besser gegen Krankheiten geschütz sind oder werden.

    Die Aktuellen Werte:

    KH 6 | GH 11 | PH 7.5 | CO2 <0.3 mg/l

    Was habe ich falsch gemacht?
    -Zu viele oder zu wenige Wasserwechsel
    -Zu sauber gereinigt, bodengrund zu fest aufgewirbelt
    -Zu viele werschiedene Mittel

    Wie kann ich die Aktuell noch im Becken befindenden Fische schützen?

    Bitte entschuldigt den langen Text... Ich bin richtig verzweifelt

    Hilfe!! Ich hoffe ihr verurteilt mich nicht. Es tut mir so richtig leid aber ich weiss wirklich nicht mehr weiter!

    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  2. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Worben
    Hallo (name?)

    Ja da scheint einiges schief gelaufen zu sein! Zu kurze Einlaufzeit (sollte die 4-6 Wochen dauern), dann nicht optimaler Besatz und die Reinigung schadet natürlich sehr.

    Wie ist der aktuelle Gesundheitszustand der Fische?

    Zur Aquariumpflege:
    Aquarium und Reinigen passt für mich nie zusammen. Ein Aquarium ist ein Ökosystem, in dem viele Bakterien und Kleinstlebewesen leben. Sie sorgen für die Stabilität des gesamten Beckens und bauen die Stoffwechselprodukte (Nitrat/Nitrit) ab. Sie sind also die Lebensversicherung für alle Fische. Diese leben im Filter aber auch im"Dreck" oder wie Aquarianer sagen Mulm oder Detritus. Deshalb ist es wichtig, dass das Aquarium nie gründlich gereinigt wird!
    Zu einer guten Pflege gehört ein regelmässiger Wasserwechsel (bei normalem Besatz reicht 20% alle 1-2 Wochen) und sobald der Filter an Durchfluss nachlässt, werden die Matten leicht ausgedrückt. Sie sollten aber nicht sauber sein, denn sonst sind die Bakterien weg, die das Aquarium aufrecht erhalten!
    Das Becken auszuräumen und alles zu reinigen ist komplett falsch, da dadurch die lebenswichtigen Bakterien geschädigt werden.

    Zu den Krankheiten:
    Fische werden krank, wenn etwas nicht stimmt. Die Keime sind immer im Wasser, sie haben aber bei gesunden Fischen keine Chanze. Auslöser ist oft Stress. Und den machst du durch das Hantieren im Becken!
    Halte den Stress so gering wie möglich und schaue für gute Wasserqualität mit regelmässigen Wasserwechseln. Viele Erlenzäpfchen oder Seemandelbaumblätter helfen, da sie Keimhemmend sind.

    Ich hoffe dass nicht noch weitere Fische krank werden!

    Gruess Jonas
     
    Zigermandli, Reddish und Laurigna gefällt das.
  3. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.182
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Biel
    Sälü

    Wieso genau nimmst du die Gegenstände raus?
    Kein Wunder sind deine Fische gestresst.

    Mehr als einen WW braucht es nicht. Immer so 30-40% wechseln und sofern du Kies hast diesen ab und an mulmen.

    Ansonsten das Becken in Ruhe lassen.

    Gruess
     
    Laurigna gefällt das.
  4. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Coppet
    Bun di Laurigna,
    aus Deinen Zeilen spürt man die Verzweiflung so richtig heraus, Du versuchst alles viel zu gut zu machen, aber keine Sorge, aller Anfang ist von Stolpersteinen übersät und hier werden alle versuchen Dir zu helfen.
    Ich bin zwar im Vergleich zu Leo und Jonas auch noch Anfängerin, aber helfe Dir gerne. Ich schicke Dir mit einer PN meine Handynummer und so können wir das Gröbste schon mal telefonisch erledigen und lassen dann die schwierigeren Fragen für die Profis.
    Curaschi, que vegn schond

    A bainbod e chers salüds sü da la Bassa
    Lucie
     
    Laurigna gefällt das.
  5. Laurigna

    Laurigna

    Registriert seit:
    13. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden


    Hllo Jonas,

    Vielen vielen Dank da habe ich wohl alles falsch gemacht

    Die aktuellen Fische sehen grundsätzlich gut aus, habe das gefühl sie antmen etwas schnell. Desshalb lasse ich momentan auch die sauerstoffpumpe den tag durch auf einer niedrigen stufe laufen.

    Tausend Dank!!

    Liebe Grüsse Laura
     
  6. Laurigna

    Laurigna

    Registriert seit:
    13. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden

    Tausend Dank!!

    Liebe Grüsse
    Laura
     
  7. Laurigna

    Laurigna

    Registriert seit:
    13. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden
    Bun di Lucie,

    geazcha fich.

    Vielen herzlichen Dank für das angebot!

    Salüds dalla Engiadina ota
    Laura
     
  8. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Worben
    Halla Laura

    Schnelles Atmen deutet oft auf einen erhöhten Nitritgehalt im Wasser hin. In diesem Fall helfen grosse Wasserwechsel (50-80%).

    Viel Frischwasser schadet eigentlich nie. Es ist einfach wichtig, die Wasserwechsel möglichst ruhig durchzuführen um den Stress zu minimieren. Und die Wasserparameter sollten nicht zu stark von denen im Becken abweichen, dann klappt das problemlos. Wasseraufbereiter brauchst du nach meiner Erfahrung nicht. Blätter oder Erlenzäpfchen sind die bessere Wahl und bewirken auch wirklich was (antibakteriell und färben das Wasser ein).

    Noch etwas zum Besatz:
    - Zwergbuntbarsche allgemein und besonders deine M. ramirezi sind heikle Fische. Generell eher kurzlebig und haben hohe Ansprüche an die Wasserqualität. Deshalb sind es keine Anfängerfische.
    - Corydoras sind sehr gesellig, deshalb sollten es 10Stk. oder mehr pro Art sein. Mehrere Arten mischen kann gehen, panda und sterbai ist aber keine gute Idee, weil die sich Kreuzen können und auch schon mehrfach gemacht haben! Sowas ist bei Aquarianern sehr ungern gesehen und die Nachzuchten solltest du dann keinenfalls in den Umlauf bringen. Also entscheide dich für eine Art und stocke sie auf 10+ auf. Natürlich erst wenn wieder alles stabil läuft.
    - Salmler sind Gruppen-Schwarmfische. Die Kupfersalmler sind gut, die Beilbäuche müsstest du aber auch aufstocken.
    - L-Welse haben grundsätzlich andere Ansprüche als viele Fische, da sie sehr warmes Wasser und viel Sauerstoff benötigen. Du hast wohl L102 oder L201 und L448. Alle Arten sind durchaus gesellig und man hält sie idealerweise in Gruppen ab 5 Stk. Die Temperatur ist vor allem bei Hypancistrus (die ersten beiden) sehr wichtig und sollte so bei 27-30°C liegen. Das machen die anderen Fische nicht auf Dauer mit. L448 ist kein Peckoltia sondern ein Panaqolus. Die sind Holzfresser und benötigen viel weiches Holz. Man kann sie aber gut bei 25-28°C halten, weshalb es einer der wenigen Arten ist, die auch für Gesellschaftsbecken recht gut geeignet sind. Infos gibts auf l-welse.com

    Es ist leider so, dass die Beratung im Laden selten ausreichend ist. Man muss sich viel einlesen, sonst kommt es nicht gut. Ich kann deters-ing.de und afizucht.de mit dem Afibook sehr empfehlen. Letzteres kostet zwar 10€, hat aber über 1000 Seiten und bietet Infos für Anfänger bis Profis gleichermassen.

    Gruess Jonas
     
    Laurigna gefällt das.
  9. Laurigna

    Laurigna

    Registriert seit:
    13. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden
    Hallo Jonas,

    Vielen Dank. Der Nitritgehalt ist gemäss tröpfchentest auf der niedrigsten stufe also knall gelb. In dem fall wechsle ich nochmalls das wasser.

    Würdest du sauerstoffpumpe dennoch laufen lassen?

    Besten Dank für die Hilfe!!

    Liebe Grüsse
    Laura
     
  10. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Worben
    Hallo Laura

    Bei guter Oberflächenbewegung kommt schon viel O2 ins Wasser. Das sollte reichen.
    Lg Jonas
     

Diese Seite empfehlen