1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe Algen

Dieses Thema im Forum "Pflanzen und Algen" wurde erstellt von Makoro, 17. April 2021.

Schlagworte:
  1. Makoro

    Makoro

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walterwil So
    Hallo zusammen,
    ich mal wieder. Ich brauche wieder mal eure Hilfe.
    Ich habe vor 3 Wochen ein neues 500 Liter Aquarium übernommen. Das Becken ist 2 m lang.
    Es hatte eine Halogen Lampe dabei, ziehe Bild.
    Ich glaube es sind 80w Birnen. Leider gibt es die nur in einem Geschäft in meiner Nähe. Anstatt 3 Birnen, habe ich nur die Mittlere drin und die Lampe hängt ca.1 meter über dem Becken das oben mit Plexiglas zugedeckt ist.
    Seit einem Monat läuft das Becken und seit ungefähr einer Woche, habe ich Braunalgen auf meinen Pflanzen und zum Teil auf der Scheibe.
    Ich möchte , wenn nicht wirklich nötig, keine Chemikalien verwenden für die Algen.
    Frage: Ist gibt es einen Trick was ich mit dem Licht machen könnte?
    Oder gibt es jemanden wo ich ein 2 Meter LED
    bestellen kann. Oder sonst irgendwelche Tips.
    Bin für jeden Tip dankbar. Im Anhang ein Bild vom Setup.
    Ich danke euch schon jetzt.
    Lg
    Mark
     

    Anhänge:

  2. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    51
    Hallo Mark

    Ich denke man sollte hier zurst genau wissen, was da für ein Leuchte hängt.
    Halogen Licht? Habe ich noch nie davon gehört, als Leuchtbalken in der Aquaristik.
    Früher gab es mal HQL Balken, ich tendiere hier aber auf eine 3 x 150 Watt HQI, bei der nur ein Lechtmittel brennt.
    Gruss
    Thomas
     
  3. Makoro

    Makoro

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walterwil So
    Hallo Thomas,
    herzlichen Dank für Deine Antwort.
    Es sind 3x70 W im Anhang ein Bild vom Lampenlabel.
     

    Anhänge:

  4. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    51
    Hallo Mark

    70 Watt HQI über einem 2 Meter, 500 Liter Becken, sieht nicht nach übermässiger Beleuchtung aus. Wie alt ist das Leuchtmittel?
    Ein 2 Meter LED Balken wäre da viel heller. Ich denke, dass die Beleuchtung nicht der Grund für die Algenprobleme ist.
    Aber warten wir mal weitere Meinungen ab.
    Gruss
    Thomas
     
  5. Karsten & Channas

    Karsten & Channas

    Registriert seit:
    24. März 2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Lutherstadt Wittenberg
    Hallo,
    Tja - die Nährstoffe müssen halt irgendwohin, oder?
    Interessant wäre in dem Zusammenhang auch Temperatur, Tierbesatz und -stärke.

    Jedenfalls führt zu wenig Licht manchmal dazu, dass die höheren Pflanzen schlecht wachsen (und stoffwechseln) und dann der Nährstoffabbau von dunkleren Algentypen übernommen wird.

    Ich denke, Thomas hat da schon Recht - mehr Licht ist absolut notwendig (ruhig die Lichtquelle weiter runter zum Becken hin; am besten durch geeignete LED‘s), schnell wachsende Pflanzen wie Wasserpest oder Hornkraut mit hinein (im Grunde der beste Filter, den es gibt) und vllt noch regelmäßig zusätzliche, aber sparsame Eisendüngung einsetzen...
     
  6. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.182
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Mark

    Kannst Du näher bestimmen welche Algenart es ist, oder kannst Du mal ein Foto (Nahaufnahme) davon machen? Falls Kieselalgen, ist das fast normal dass die in der Einfahrphase auftreten. In diesem Fall würde ich einfach mal noch abwarten. Wobei anscheinend (nur gelesen, keine eigene Erfahrung) Kieselalgen in schwach beleuchteten Becken besser wachsen, d.h. den Hinweis mit der möglicherweise zu schwachen Beleuchtung würde ich trotzdem noch im Hinterkopf behalten.

    Nur zum Verständnis: Meinst Du mit "neu" dass es fabrikneu ist, oder ist "übernommen" so zu verstehen dass es ein gebrauchtes Becken ist?

    Ich weiss es natürlich nicht, denke und hoffe aber dass nach 4 Wochen noch keine Tiere drin sind. ;)

    Griessli, Basil
     
  7. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Brunnen
    Hallo Mark
    Sind das eine Art Glühbirnen drin oder Röhren?
    Ich finde 70W auf 500L in 1 m höhe ist ziemlich schlumrig im Becken. Da werden Pflanzen zu wenig licht zum Wachsen haben.
    Aber Licht alleine ist eben noch nicht alles. Bitte Nitrat und Phosphat messen, am besten mit Tröpfchen Test.
    Braunalgen/ am ehesten Kieselalgen, kommen bei fast allen Aquarien am Anfang vor.
    Du musst schauen dass die Pflanzen möglichst gute Bedingungen zum Wachsen haben: je nach Ansprüche genug licht , genug CO2 , Nitrat , Phosphat und Micronährstoffe.
    Gruss
    Ingrida
     
  8. Makoro

    Makoro

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walterwil So
    Hi Ingrida, sorry für meine späte Antwort, ja es ist eine Art Glühbirne. Ich werde sicher mal ein Test machen. Danke für den Tip.
     
  9. Makoro

    Makoro

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walterwil So
    Hallo Basil,
    sorry für meine späte Antwort.
    Das mit neu übernommen meine ich dass ich es von jemandem habe der es vorher schon 10 Jahre lang hatte.
    Hier mal ein paar Fotos von den Algen. An der Wurzel und an der Pflanze.
    Lg
    Mark
     

    Anhänge:

  10. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Brunnen
    Hoi Marc
    Es sieht nicht besonders gut aus.
    Ich habe mal ausgerechnet: 3x70 = 210 watt / 500 L = 0.42 W/L
    Das bedeutet ein mittelstarkes Licht.
    Bei LED würde ca 17-20 Lm/ L entsprechen.
    Wenn du nur mit 70 Watt beleuchtest und das in 1 m Höhe, dann kommt am Boden des Aquariums nicht grad viel an.

    Mach bitte Wasserwechsel 50 % wöchentlich, putze die Pflanzen soweit es geht. Alle Glühbirnen ein für 9h täglich. Nitrat auf 10 Mg/ l aufdüngen. Zb mit Aquarebell NPK Makro.

    Umsteigen auf LED: es gibt viele Anbieter. Es kommt auf das Budget und Ansprüche( einfache pflanzen, advanced aquascaping) an.
    Ich bin Fan von Daytime. Ich Habe seit 6 Jahren 2 Aquarien mit Eco leuchten. Im Mai kommt 180 cm Becken mit 2 Balken der neuen Onex Daytime. Die Leuchten lege ich auf die Kante des Beckens, bzw auf die Kante im Deckel, also möglichst nahe an die Wasseroberfläche. Ein Steuerungskomputer ist zu empfehlen.
    Daytime führen viele private Aquarienfeschäfte.
    Du kannst auch 2-4 kürzere Leuchten nehmen und sie auf Querstreben legen. Hersteller: Eheim, Juwel, Aquatlantis und viele andere.

    Gruss
    Ingrida


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Makoro gefällt das.
  11. Makoro

    Makoro

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walterwil So
    Hallo Ingrida,
    herzlichen Dank für Deine Mühe. Ich bin Dir sehr Dankbar dafür. Kann man die LED’s auf die Grösse anpassen lassen?
    Hättest Du mir evtl. einen Link?
    lg
    Mark
     
  12. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.182
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Mark

    Für mich als "Halb-Laien" ;) sieht das schon nach Kieselalgen aus. Was Wasserwechsel und Düngung betrifft, würde ich mich an die Empfehlungen von Ingrida halten.

    Betreffend Beleuchtung kann man diskutieren. HQI ist die einzige mir bekannte Technologie, die vom Wirkungsgrad (Lichtausbeute) fast an LED herankommt. Zudem gefällt mir der "Kringel-Effekt" bei punktförmigen Lichtquellen, den man bei LED-Streifen oder Leuchtstoffröhren nicht hat (wobei es natürlich auch LED-Strahler gibt). Ich persönlich würde also eher eine zweite HQI-Birne einsetzen, als auf LED umzustellen. Aber letztlich ist das Geschmackssache.

    OK, danke für die Info. Kieselalgen sind ja bekannt dafür, bei erhöhten Silikatwerten aufzutreten. Glas selber ist ja im Prinzip auch eine Form von Silikat, und daher hatte ich zwischendurch die "Theorie" dass es vielleicht am Anfang, wenn es frisch aus der Herstellung kommt, noch mehr Silikat ans Wasser abgibt und mit der Zeit die Oberflächen passiviert werden (so ähnlich wie die Oxidschicht bei bestimmten Metallen). Aber zumindest in Deinem Fall scheint das dann wohl nicht zuzutreffen.

    Griessli, Basil
     
  13. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Brunnen
    Hallo Marc
    anbei die gewünschte Links zu verschiedenen LED Leuchten:
    https://daytime.de/ Es hat Leuchten für 2 m Aquarium . Bezugsquellen https://daytime.de/haendlersuche/
    Aquatlantis hat keine 2m Balken, man könnte 2 x oder 4x kürzere nehmen. Beziehbar bei Hornbach, Qualipet usw.
    Juwel hat auch keine 2m Leuchten, da musst du auch 2 oder 4 nehmen.

    Wie gesagt, Kieselalgen treten sehr häufig am Anfang auf. Ob Silikat im Wasser entscheidende Rolle spielt ist sehr umstritten. Ich habe mit einigen erfahrenen Aquascapern geredet, die meinten dem Silikat wird zu viel Bedeutung beigemessen. Wenn man den Pflanzen sonst gute Wachstumsbedingungen schafft, dann verschwinden die Kieselalgen ohne dass man am Silikat etwas schrauben muss.

    Gruss
    Ingrida
     

Diese Seite empfehlen