1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Hat es noch Platz? Besatzfrage...

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Repona, 8. November 2016.

  1. Repona

    Repona

    Registriert seit:
    23. April 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Triesen
    Hallo Ihr Lieben


    Mein (Anfänger-)Becken läuft jetzt seit Anfang September, ich habe mega Freude damit! Jetzt macht sich aber der Wunsch nach einem weiteren Fisch breit, bin mir aber nicht sicher, ob wirklich noch genügend Platz vorhanden ist. Möchte keinen Überbesatz!


    Mein Becken: 90x40x50 mit HMF, welcher etwas Platz einnimmt.


    Jetziger Besatz:


    1 Paar Honiggurami
    24 Perlhuhnbärblinge
    7 Panda Panzerwelse
    10 Amano Garnelen
    2 Apfelschnecken


    Die Perlhühner sind wunderschön, aber doch recht winzig. So 6-7 Stück von einem etwas grösseren Schwarmfisch wäre cool (z.B. vom Keilfleckbärbling).


    Was ist Eure Meinung, geht da noch was?
    (gem. der Formel 1cm Fisch auf 1l würde es gehen, möchte mich aber nicht darauf abstützen, da z.B. mein Gurami-Männchen relativ viel Platz in Anspruch nimmt).


    Danke vorab für Euren Input!


    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. November 2016
  2. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Dich Nadja

    Für mich ist dein Becken ausreichend besetzt. Alles was du jetzt zusätzlich einsetzt, geht auf Kosten eines anderen Bewohners, da alle Beckenbereiche bereits genutzt werden.

    Daher meine Empfehlung: Ein weiteres (vielleicht sogar ein grösseres) Becken aufstellen und da deine nächste Idee umsetzen.

    Die Formell 1cm Fisch auf 1 Liter Wasser ist übrigens völliger Blödsinn ;-)

    Gruss Thomas
     
  3. Repona

    Repona

    Registriert seit:
    23. April 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Triesen
    Danke für Deine Antwort Thomas!


    Mein Bauchgefühl sagt mir das selbe, hätte aber gerne was Anderes gehört ;)
     
  4. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Dich Nadja

    So geht es den meisten Aquarianern ;-) das ist der Grund warum viele Aquarianer plötzlich viele verschiedene Becken haben :lol:

    Wenn dich der Aquarienvirus erst mal richtig befallen hat, wirds erst richtig lustig :grin::grin::grin:

    Gruss Thomas
     
  5. Repona

    Repona

    Registriert seit:
    23. April 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Triesen


    Mir grauts davor! :)
     
  6. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    chchchch:-D
    und, das ganze kann auch ganz schön zackig gehen. ehe man sich versieht, ist platz in der wohnung rar:-D

    grüsse,
    samuel

    PS.: ich würde deshalb thomas votum unterstützen. --> kein weiterer besatz, aber weitere becken:p
     
  7. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.961
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Nadja

    Das Votum weiterer Becken unterstütze ich ebenfalls. Wobei, eigentlich braucht das kein Zutun von aussen, die Beckenvermehrung erfolgt meist auf wundersame Weise ziemlich von selbst. :p

    Aber Spass beiseite... falls ein grösseres Becken nicht drinliegt oder nicht gewünscht ist, könnte man meiner Meinung nach auch die Option ins Auge fassen, die Perlhühner in ein 60er Artbecken umzusiedeln und ins 90er dafür eine Gruppe anderer Fische einzusetzen. Wobei ich persönlich für Keilfleckbärblinge (die sind relativ schwimmfreudig) 90 cm rein von der Beckenlänge und unabhängig von der "Fischmenge" schon fast etwas grenzwertig fände. Aber es gibt auch sonst schöne Bärblinge. ;-)

    Griessli, Basil
     
  8. Repona

    Repona

    Registriert seit:
    23. April 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Triesen
    Hoi zemma


    Ihr seit ja lustig :eek:)) Leider wohne ich nicht alleine und kann darum nicht so leicht aufstocken - hihi...


    Nene, dann passt das schon so wie es ist. Ich hab meine Hühner ja gerne und will sie auch nicht ausquartieren ;)


    Der Keilfleckbärbling wird ja im Aquarium Guide (http://aquariumguide.de/keilfleckbaerbling.htmals ) als 50l-geeignet angegeben. Deshalb hab ich mir überhaupt Gedanken darüber gemacht, ob ein kleines Grüppchen von denen in meinem Aqua allenfalls noch Platz hätte...


    DANKE Euch allen!
     
  9. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Nadja

    Find ich gut wie du das handhabst *daumenhoch*

    Die Problematik ist leider oft, dass bei den Salmlern oder anderen eher im Schwarm auftretenden Fischen eher kleine Aquariengrössen angegeben werden, weil die Fische auch "klein" sind. Samler sind aber meist sehr aktive schwimmer und bräuchten eben genau eher etwas mehr Platz.

    Tatsächlich gibt es wesentlich grössere Fische die im Verhältnis weniger Platz brauchen als ein schwimmfreudiger Salmler.

    Gruss Thomas
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. November 2016
  10. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.961
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Nadja

    Ich schliesse mich grundsätzlich Thomas an (ausser dass Keilfleckbärblinge keine Salmler sind :p).

    Aber wie geschrieben, finde ich es "fast etwas grenzwertig", nicht "ein No-Go". Es würde Dich vermutlich niemand steinigen wenn Du Keilfleckbärblinge in ein 90cm-Becken einsetzen würdest. ;-)

    Griessli, Basil
     
  11. Repona

    Repona

    Registriert seit:
    23. April 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Triesen


    Ein 'fast etwas grenzwertig' ist Argument genug dagegen ;)


    Ich war bis jetzt der Meinung, dass ich mich auf die Angaben im Aquarium Guide relativ gut verlassen kann :(
     
  12. Sugus

    Sugus Administrator Moderator

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    8633 Wolfhausen
    Hallo Nadja

    Meiner Meinung nach, und dies ist nicht als Regel sondern als grober Anhaltspunkt zu verstehen, sind die Beckenangaben als absolute Minimumbeckengrösse zu verstehen. Besser ist es 1-2 Normbeckengrössen von der Angabe nach oben zu gehen um in den Bereich "für die Fischart geeignet" zu kommen. Ich persönlich tendiere zu 2 Normbeckengrössen, andere finden 1 Normbeckengrösse schon o.k.

    Beispielsweise bei einer Beckengrössenangabe "80 cm" wären das "100 cm" - "120 cm".

    Aber eben, das Verhalten einer Fischart kann diesen groben Anhaltspunkt auch wieder zunichte machen. Eine sehr schwimmfreudige Fischart würde so bei einer Angabe von 80cm vielleicht in ein 120 cm-Becken passen, bräuchte aber dann aber eigentlich 150+cm.

    Es ist nicht ganz einfach und selbst bei eingefleischten Aquarianer gibt es öfters Diskussionen darüber, ob nun 120 cm reichen oder doch besser 130 oder gar 150 cm. Das kommt dann auf die jeweilige Fischart und auch die eigenen Erfahrungswerte drauf an, was dann zu unterschiedlichen Meinungen führen kann.

    rgds
    rené
     
  13. Repona

    Repona

    Registriert seit:
    23. April 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Triesen
    Danke René für Deine Ausführung, werde mir das zu Herzen nehmen. ...dann bin ich mit meinem Besatz aber gut unterwegs :)
     
  14. Joschi

    Joschi

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innerschweiz
    Hi

    1 Paar Honiggurami
    24 Perlhuhnbärblinge
    7 Panda Panzerwelse
    10 Amano Garnelen
    2 Apfelschnecken

    Mein Becken: 90x40x50 mit HMF, welcher etwas Platz einnimmt
    also etwa 150l netto?

    halt alles eher 'angsthasenfische'
    wie wäre es mit einem 'ditherfish'?
    Passen Kardinals?
    Honigguramis imho gehören ins Artbecken.
    Apfelschnecken auch.

    Keilfleckbärblinge sind Perlhuhnbarben-verhaltensähnlich.
    warum noch mehr ähnliches hinzufügen? noch mehr angsthasen ;-)

    wenn der momentane besatz bleibt, würde ich noch ein paar Corydoras pandas hinzugeben, up to 15 (Corydoras-Aqsandtauglich vorausgesetzt).

    und etwas Guppy ;-)

    Greetz
    JK
     
  15. Repona

    Repona

    Registriert seit:
    23. April 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Triesen
    Hoi JK


    Jetzt musste ich erst mal 'ditherfish' googeln :gruebel:. Hab den Ausdruck noch nie vorher gehört. Aber eben, gehöre noch nicht lange zu den Aquarianer :cool:


    Meine 'Angsthasenfische', wie Du sie nennst, sind keine Angsthasen, auf jeden fall nicht in meinem Becken. Ihr Verhalten ist sehr interessant anzuschauen und von verstecken keine Spur.


    Nach meinem Gefühl hat mein Honiggurami-Pärchen keine Mühe mit den anderen Fischen, sie kommen sich ja auch kaum in die Quere, höchstens mal, wenn die Pandas sich austoben. Ist es nicht besser, mehr Platz zum Schwimmen mit Gesellschaft, als alleine in einem 50l Becken?


    Die beiden Apfelschnecken waren eine Spontananschaffung, die müssen da jetzt einfach durch. Was meinst Du, könnte Ihnen in meinem Aqua nicht passen? Ich frag wirklich aus Interesse...


    Der Guppy gefällt mir nicht ;-)


    Wieso meinst Du, sollten es mehr Pandas sein? Weil sie sich im grösseren Rudel wohler fühlen? (Der Boden ist natürlich Wels-tauglich ;-))


    Für den Moment bleibt der Besatz wie er ist, hab mich überzeugen lassen, dass es so genug ist. Ein paar Pandas mehr würden vermutlich drin liegen, aber für den Moment ist es gut so...
     

Diese Seite empfehlen