1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo zusammen

Dieses Thema im Forum "Mitglieder-Vorstellung" wurde erstellt von Wonne58, 3. Oktober 2019.

  1. Wonne58

    Wonne58

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Immensee
    67193085-AD36-447C-A8F6-0AEF5F823457.jpeg Ich möchte mich auch gerne mal vorstellen da ich mich schon vor ein paar Wochen registriert habe. Ich wohne in der Zentralschweiz und besitze ein Aquatlantis 100 L Aquarium - seit Anfang Juli eingerichtet. Es läuft eigentlich gut bis auf die üblichen Kiesel- und Bartalgen, sind aber im erträglichen Bereich. Erstbesatz waren 8 Titteyabarben da es eigentlich ein Asienbecken hätte werden sollen. Wie das Leben so spielt, ich habe mich in Pandapanzerwelse „verliebt“ und nun treiben 10 davon ihren Unfug. Sie sind sehr aktiv und jeweils am Abend gehts rund.... Da ich noch ein Juwel Primo 70 L im Keller stehen habe, plane ich nun noch ein zweites Becken - unbeheizt mit Kardinälchen und Chin. Flossensaugern. Was denkt ihr
    Geht diese Kombination vor allem wegen der Temperatur die normalerweise ca 22 Grad sein wird ?
    Hier noch ein aktuelles Bild meines Aquariums
    Liebe Grüsse Yvonne
     
    BahaMan gefällt das.
  2. CocoGo

    CocoGo

    Registriert seit:
    24. Oktober 2018
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Stäfa
    Hallo Yvonne!

    Willkommen hier im Forum! Schönes Becken! Ob dein Wunschbesatz so funktioniert kann ich dir leider nicht sagen, aber die Profis hier helfen dir sicher gerne weiter.
    Hast du Kies im Becken? Wenn ja, wäre das der einzige Kritikpunkt, da die Panzerwelse Sand viel lieber haben.

    En Schöne,

    Magnus
     
  3. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Biel
    Wilkommen!

    Ja ohne Probleme!

    Gruess
     
  4. Wonne58

    Wonne58

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Immensee
    Danke Euch beiden für den Willkommensgruss. Ich werde dann zu gegebener Zeit Bilder posten wenn das AQ läuft. Zuerst gehts aber noch eine Woche in die Ferienherzliche Grüsse Yvonne
     
  5. Wonne58

    Wonne58

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Immensee
    @Magnus Ich habe Dennerle Quarzkies im AQ. Körnung 1-2 mm gerundet. Habe mich erst für die Panzerwelse entschieden als das schon drin war. Sollte aber kein Problem sein, hoffe ich. Lg Yvonne
     
  6. CocoGo

    CocoGo

    Registriert seit:
    24. Oktober 2018
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Stäfa
    Ich denke nicht, dass es ein Problem ist, aber ich glaube die Panzerwelse mögen es lieber auf Sand. Ich hatte auch erst Kies im Becken, doch mir wurde hier im Forum dringend dazu geraten, Sand zu verwenden. Ich habe meine Panzerwelse zwar nicht auf Kies gesehen da ich den Bodengrund bevor sie im Becken waren gewechselt haben, aber im Sand wühlen sie immer und ich könnte mir das nicht wirklich ohne Sand vorstellen.
    Vielleicht schreibt noch jemand anderes über das Thema.

    Aber es ist dein Becken und es sind deine Tiere und du musst entscheiden, was du denkst was besser für die Tiere ist, ich habe meine Entscheidung getroffen und bin froh darüber :)

    En Schöne,

    Magnus
     
  7. Wonne58

    Wonne58

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Immensee
    Guten Abend zusammen
    Wie schon oben erwähnt nehme ich nun das Einrichten des Juwel Primo 70 in Angriff. Geplant sind Flossensauger und Kardinalsfische da ungeheizt. Wieviele Flossensauger kann ich in diesem Becken pflegen? Kardinälchen möchte ich etwa 14-16.
    Was mich auch noch beschäftigt ist die Strömungspumpe. Ich habe keine Ahnung welche Leistung für dieses Becken erforderlich oder möglich ist. Es kann mich sicher jemand beraten!? Herzlichen Dank und Lg Yvonne
     
  8. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    507
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Dich Yvonne

    Da kannst du problemlos eine 10er Gruppe drinn halten, vermutlich werden sie sich dann noch vermehren wenn du als Beifische nur die Kardinälchen hast und somit keine Fressfeinde für den Nachwuchs.
    Ich würde auf eine 1500er oder maximal 2000er gehen. Gut beraten bist du mit Tunze https://www.tunze.com/CH/de/details/6015.000-turbelleR-nanostreamR-6015.html oder auch Aquael https://www.aquael.pl/de/produkty/aquaristik/pumpen/reef-circulator/ oder es tun sogar auch die "billigen" SunSun Produkte ihren Dienst technisch im Grunde das Gleiche und nach meiner Erfahrung halten die fast eben so lange.

    Aber Billigprodukte sind natürlich in vielerlei Hinsicht nicht ganz das Gleiche, das ist aber eine andere Diskussion ;) Ich persönlich habe alle drei Marken im Einsatz.

    Gruss Thomas
     
  9. Wonne58

    Wonne58

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Immensee
    Hallo Thomas
    Danke erstmals für die Antwort. Sind die günstigen Strömumgspumpen geräuscharm? Ich möchte keine die an der Scheibe oder zwischen Deko so dahinrattert :)
    Ich werde mich mal umschauen was ich als 1500er so finde und sonst frage ich wieder. Danke und Lg Yvonne
     
  10. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Biel
    Hallo Yvonne

    Ich hatte die „billigen“ Sunsun 2000er in meinen 150er im Einsatz. Die waren nicht wirklich zu hören.
    Eventuell wäre bei deinem Becken eine regulierbare Strömungspumpe sinnvoll. Eine 2000er bläst so ein 60cm Becken schon gut durch, da dürften besonders untranierte Kardinäle am Anfang Mühe haben.
    Alternativ könntest du die Strömungspumpe am Anfang nur kurz laufe lassen und dann erhöhen.

    Gruess
     
  11. Wonne58

    Wonne58

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Immensee
    Danke Leo, bin mir gar nicht mehr so sicher ob überhaupt eine Strömungspumpe notwendig ist.. ich habe nachgelesen das die Sewellias zum Teil der Strömung sogar aus dem Weg gehen. Ich habe eine 400er Pumpe im Filter. Der Filter wird so tief gesetzt das er ca in Beckenmitte läuft. Im Aq wird es Max 55-60 Li haben da,ich es offen betreiben werde. Ich glaube ich versuchˋs mal so. Bilder folgen dann.. herzlichen Dank und Lg Yvonne
     
  12. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    507
    Ort:
    Glarnerland
    Darf ich fragen wo du das gelesen hast ?

    Gruss Thomas
     
  13. Wonne58

    Wonne58

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Immensee
    Hallo Thomas
    Ich weiss nicht mehr wo genau? Beim stöbern im Internet.... Ich habe jetzt aber eine Tunze Tourbelle Nanostream 6015 gesehen für 39.40, Leistung 1800 Li. Ich frage mich einfach ob das nicht zu heftig ist ? Lg Yvonne
     
  14. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.739
    Zustimmungen:
    74
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Yvonne

    Wenn wir von 60 Litern im Aquarium ausgehen, wäre das eine 30-fache Umwältung pro Stunde. In "08/15-Standardbecken" geht man von 1-2x pro Stunde aus. Von dem her scheint mir das schon etwas heftig. Die Flossensauger würden das sicher packen, aber für die Kardinäle finde ich das schon eher viel. Und Pflanzen könntest Du wahrscheinlich zum grossen Teil auch vergessen (ausser vielleicht so was wie aufgebundene Anubien).
    Wegen der Strömungspumpe ist halt die Frage wieviel Geld Du ausgeben kannst und willst. Wie @A.H oben geschrieben hat, wäre eine regulierbare Strömungspumpe vermutlich am sinnvollsten. Aber die sind halt doch merklich teurer als eine nicht regulierbare.

    Griessli, Basil

    PS: Um noch mehr Leute mit Erfahrungen zu finden, wäre es ev. sinnvoll einen Thread im Technikbereich zu eröffnen. Ich weiss nicht wieviele hier im "Willkommens-Subforum" tatsächlich mitlesen.
     
  15. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    507
    Ort:
    Glarnerland
    Bezüglich Strömung kann man das nicht vergleichen. 1-2x / h Umwälzung ist die Empfehlung bezüglich der Filterung. Strömungserzeugung würde ich anders bewerten. Auch die Einrichtung sprich die Brechung der Strömung spielt eine grosse Rolle.

    Als Beispiel: Ich habe in meinem 300l Becken eine 10'000l/h Strömungspumpe und sowohl die Kardinäle als auch der restliche Besatz macht da ganz gut mit ;)

    Gruss Thomas
     
  16. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.739
    Zustimmungen:
    74
    Ort:
    Region Basel
    Sali Thomas

    Da hast Du natürlich Recht. Wobei ich aber behaupte, dass 90% der Aquarianer keine Strömungspumpe einsetzen, sondern den Filter dazu nutzen (ich bin versucht zu sagen "missbrauchen", denn ich bin auch kein Freund davon), mit dem Filter eine "vernünftige" Strömung zu erreichen. Daher vermute ich mal, dass diese 1-2x / h Umwälzung sich trotzdem von einer für Gesellschaftsbecken als sinnvoll angesehenen Strömung ableitet und die Filtergrösse (sprich, die Durchströmgeschwindigkeit) daran angepasst wurde.

    Auch da gebe ich Dir 100% Recht. Natürlich spielt die Strukturierung des Beckens in diesem Zusammenhang eine sehr grosse Rolle und sobald es auch Stellen mit "Windschatten" (also strömungsärmere Zonen) gibt, ist es sicher auch für Fische, die nicht ganz so an die Strömung angepasst sind wie Flossensauger, kein grosses Problem mehr.
    Allerdings sprichst Du von einem 300 Liter Becken und Yvonne von (netto) knapp 60 Liter. Ich behaupte mal, diesbezüglich ist es beim grösseren Becken bedeutend einfacher, es entsprechend zu strukturieren. ;)

    Griessli, Basil
     
  17. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Biel
    Sälü zämä

    Ob 1800l/h auf 60l oder 10'000l/h auf 300l, die beiden Werte sind ja schlussendlich identisch ;)
    Bei einem 300er verliert die Pumpe allerdings wegen der Länge etwas an Wirkung, auch die Einrichtung spielt eine Rolle.
    Grundsätzlich lässt sich auch ein 60l so einrichten, dass die 1800l/h kein Problem sein dürften. Hierfür müsste etwa eine grosse Wurzel in der Mitte eingebracht werden als Strömungsbrecher. Dann lassen sich sicherlich beide Arten halten.

    Es braucht etwas Geschick beim Einrichten, man darf aber auch nicht vergessen dass die Kardinäle aus kleinen strömungsreichen Bächen in den Bergen von Hongkong und Guangzhou kommen.


    Ich denke etwas Strömung werden die Kleinen vertragen, insbesondere wenn man sich bei der Einrichtung etwas an den gezeigten Bächen orientiert.

    Gruess
     
    Ova fras-cha gefällt das.
  18. Wonne58

    Wonne58

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Immensee
    C34DF3B2-495A-42AE-8668-8E97C4F666E8.jpeg
    Quelle: Wirbellose.de

    Danke Euch für die Strömungspumpendiskussion :) Das Bild dient mir etwas als Vorlage.. ich hoffe das es dann annähernd so aussehen wird. Die Wurzel habe ich schon und die Steine muss ich noch zusammensuchen..Pflanzen kommen nur ganz wenige rein, vielleicht eine Vallisneria und / oder Javafarn. Ich hab jetzt im Inet auch noch eine 1000er Pumpe gefunden... Sicce nano Voyager... die sollte eigentlich möglich sein ??? Danke erstmals für die Hilfe ,ich werde dann ein Bild vom fertigen Becken zeigen wenn das Werk vollendet ist. Lg Yvonne
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. November 2019
  19. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    507
    Ort:
    Glarnerland
    Hallo Yvonne

    Bitte so schnell wie möglich die Quelle vom Bild angeben. Ansonsten muss ich das Bild wegen illegaler Nutzung / Copyrightverletzung entfernen

    Gruss Thomas
     
  20. Wonne58

    Wonne58

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Immensee
    Hallo
    Sorry - hab mir fast gedacht dass das nicht so eine tolle Idee ist .... Wirbellose.de
    Lg
     

Diese Seite empfehlen