1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Guppys, Neons, Welse in 60Liter?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Fischfreund 60, 6. Juli 2019.

  1. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und habe da mal ein paar Fragen.
    Ich habe seit einiger Zeit ein
    60Liter Aquarium.
    Darin sind schon:
    5 Panda Panzerwelse
    4 Zebraschnecken
    1 Antennenwels (ich gebe ihn ab wenn er zu groß ist, der hat sich mit reingeschlichen)
    Ich habe Kies(2-4mm Körnung) als Bodengrund.
    Jetzt hätte ich noch gerne ein paar Fische für den mittleren und den oberen Bereich.
    Ihh dachte da an 3 Guppys(1M,2W) und einen schönen Schwarm Neonsalmler der mir hilft den Nachwuchs unter Kontrolle zu halten.
    Nun meine Frage:
    Ist das Becken dann überbesetzt?
    Ich hoffe ihr könnt meine Fragen beantworten, Gruß Fischfreund 60
     
  2. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü

    Neons werden kaum Guppys fressen.
    Ich würde dir wenn dann zu einer Gruppe männlicher Tiere raten.

    Schwarmfische für ein 60l sind etwas umstritten, sicherlich interessant und passend sind Funkensalmler oder Perlhuhnbärblinge, wenn denn die Wasserwerte passen.

    Ich sehe Panzerwelse nur ungerne auf Kies, an Sand haben sie mehr freude.

    Gruess
     
  3. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo A.H,
    ich weiß, Sand ist besser aber es ost nun mal so wie es ist.
    Einen Schwarmfisch hätte ich gerne.
    Zu Perlhuhnbärblingen wurde mir schon sehr oft geraten, der Haken: sie sind zu teuer.
    5€!!!!!!!!!!!
    Bei Funkensalmlern wurde mir zu einem Artbecken geraten.
    Ok, Guppy Männer. 6 Stück?
    Perlhuhnbärblinge VIELLEICHT, bezweifle ich aber.
    Funkensalmler?
    Ja, gerne. Wie viele?
    Freue nich über Antworten, Gruß Laura
     
  4. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü Laura

    Nun, grundsätzlich wäre der Bodengrund schnell gewechselt.
    Schlussendlich ist es eine Einstellungssache. Der Kies muss allerdings abgerundet sein.

    5€ sind ja so teuer wie hier in der CH. Von Privat würdest du sicherlich NZ finden.
    Funkensalmler brauchen eine grössere Gruppe, denke so um die 15 Stück sind vertretbar. Allerdings brauchen sie weicheres Wasser und Schwimmpflanzen sowie genügend Rückzugsmöglichkeiten.
    Stell doch mal ein Bild von deinem Becken ein.

    Gruess
     
  5. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo A.H. 15625187215306146080960637572632.jpg
    Hier ist ein Foto.
    Ja, der Kies ist abgerundet.
    Gruß Laura
     
  6. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Können Perlhuhnbärblinge eigentlich bei 21dGH gehalten werden?
     
  7. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo Laura

    Das Becken ist aktuell nicht wirklich für Schwarmfische geeignet. Hier fehlen viele Pflanzen, erst dann fühlen sich die kleinen Schwarmfische wohl.

    Wenn du eine Wasserhärte von 21 dGH hast, dann fallen sowohl Funkensalmler wie auch Perlhuhnbärblinge weg, weiter sind auch C.panda für dieses Wasser absolut ungeeignet.

    Gruess
     
  8. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Ich weiß, es sollen demnächst noch 3 Pflanzen dazu kommen.
    Och schade
     
  9. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Die Wasserwerte sind nicht ganz genau und ich habe oben( im 1. Beitrag) geschrieben das schon die Pandas drin sind und sie scheinen sich auch wohl zu fühlen.
    Eine Frage: Wenn ixh die Wasserwerte messe, verfärben sich die Kästchen wieder, was zählt den ?
    Das Erste was angezeigt wird oder das letzte?
    Gruß Laura
     
  10. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo, ich nochmal.
    Laut Aquarium Guide kann man Nacktlauben/Glühköpfchen und Kardinalfische
    Passen die?
    Gruß Laura
     
  11. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo

    Überleben werden es die Corydoras sicherlich, allerdings optimal und damit von jedem Fischhalter anzustreben, sind solche Haltungsbedingungen nicht.

    Ich rate dir zum Messen der Wasserwerte dringend zum Kauf eines Tröpfchentests, die Streifentests sind in der Regel so genau, wie wenn du die Werte selbst ratest.

    Verwende doch schwarzes Papier/Klebefolie für die Rückseite, dann erhälst du optisch etwas mehr Tiefe.
    Die Pflanzen müssen vorallem deutlich wachsen, hier wären schnellwachsende Pflanzen anzustreben.

    Nacktlauben sind absolut ungeeignet, die Tiere sind extrem empfindlich.
    Kardinäle werden für ein 60l Becken einfach zu gross, die brauchen doch einiges an Platz.

    In einem solchen Becken sind kleinere Lebendgebärende wohl das beste bei diesen Wasserwerten.

    Gruss
     
    Fischfreund 60 gefällt das.
  12. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo.
    Schade, was könnte ich denn als Guppy Nachwuchs Reduzierung benutzen?
    Ich weiß die Pflanzen müssen noch wachsen, deshalb sollen die Fische erst in 2 Wochen rein.
    Gruß Laura
     
  13. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Ich dachte Kardinalfische passen in ein 60 Liter Aquarium
     
  14. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Habe wegen den dGH nochmal beim Wasserwerk nachgefragt.
    Die meinten 14-15 dGH
     
  15. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo Laura

    Kardinäle werden ca. 5-6cm lang, sind Gruppenfische und vorallem in den ersten Jahren doch sehr aktiv. Da sind 60cm recht wenig.

    Wieso nimmst du nicht einfach Guppymännchen? Dann gibt es keinen Nachwuchs und die sind erst noch schöner anzusehen.

    Die Werte sind noch immer recht hoch. Was alternativ passen würde sind Bitterlingsbarben. Die sind ruhig und anspruchslos. Hier allerdings nur 1 Männchen und dazu 5-6 Weibchen.

    Gruess
     
  16. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo A.H.
    Ich höre immer das sie erst ab 80cm Kantenlänge gahalten werden sollen.
    Gruß Laura
     
  17. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Brunnen
    Hoi
    Ich würde dir raten 10-12 endler guppy Männchen einzusetzen. Anstatt Pandas besser Neocaridina Garnelen, zb Red fire.
    60 L und hartes Wasser schränkt die Auswahl massiv. 80cm Kantenlänge wäre viel besser. Da könntest du Kardinalfische nehmen, von denen es mittlerweile sehr attraktive Zuchtvariatiopnen gibt.

    Lg
    Ingrida


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  18. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo,
    ich finde Garnelen auch ganz cool, aber sind die nicht Lebendfutter für Fische?
    Ok, eine Männer WG.
    Ich weiß das das Wasser sehr hart ist, aber gibt es auch Hartwasserfische für 60 Liter?
    Für ein 80cm großes Aqua haben ich kein Platz, 60cm ist nämlich schon sehr knapp.
    Gruß Laura
     
  19. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Brunnen
    Hi
    Meine Endler gehen nicht an Garnellen.
    Es kann aber passieren das ein oder anderes Baby als Lebendfutter dran kommt.
    Ev. Noch Pastell grundel wäre passend.
    Nach doch etwas a la Aquascaping mit Garnellen und Endler Männchen. Oder Zwergbärblnge statt Endler.
    Vietnamesischen Kardinalfische auch eine Möglichkeit: sind klein und robust.
    Geht alles mit Garnellen
    Aber wenn dein Budget klein ist, dann halt Endler guppys.

    Gruss
    Ingrida


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  20. Fischfreund 60

    Fischfreund 60

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo,
    ich bleibe bei Endler.
    Vietnamesische Kardinalfische gehen auch.
    Pastell Grundeln ge fallen mir nicht so.
    Also:
    10 Vietnamesische Kardinalfische
    5 Endler Männer
    10 Garnelen
    evt. 5 Welse?
    Geht es so?
    Gruß Laura
     

Diese Seite empfehlen