1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Guppy Weibchen farbig?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Bonnie, 27. November 2014.

  1. Bonnie

    Bonnie

    Registriert seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aarberg
    Ich habe mit einer Wasserpflanze zwei Guppiebabies eingeschleppt. Damit die nicht alleine sind, hat mir die Zoofachfrau drei dazu geschenkt.
    Der erste Nachwuchs hat sich schnell eingestellt und ich hab versucht, die Guppys nach Geschlechtern zu trennen.
    Bei den Jungfischen ist das aber so eine Sache...

    Ich hab jetzt das grösste Jungtier zurück ins Männerbecken umgesiedelt. Nun wird es aber "umbalzt" von den andern!
    Kann es sein, dass ich irrtümlich ein Weibchen umgesiedelt habe?
    Das Fischchen zeigt deutlich orange Streifen an der Schwanzflosse und orange Flecken am Körper.
    Die habe ich bei den anderen Weibchen nie gesehen.

    Wer irrt sich nun da, die Männer im AQ oder ich?
    Ja ich gebs zu, das klingt komisch :)
    Aber kann es demnach sein, dass Endlers Guppy Weibchen auch farbig sein können?
     
  2. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    Biel
    Hallo

    Das kannst du am besten an der Bauchflosse erkennen. Weibchen haben eine grosse Flosse, Männchen haben dort keine resp. den Penis.

    Google liefert dir dort gute Vergleichsbilder.
    Grundsätzlich gibt es Weibchen welche auch am Körper farbig sind, besonders Hochzuchttiere. Farbige Flossen sind eig. normal bei den Guppys( Ausnahme Wildguppys)
     
  3. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Bonnie

    Dann aber bitte nach "Gonopodium" suchen, sonst sind vermutlich auch Treffer dabei die nicht viel mit Aquaristik zu tun haben. [​IMG]

    :lol:

    Griessli, Basil
     
  4. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    Biel
    Hallo

    Ja da hast du auch weider recht Basil!

    Ich hatte bei dr Googleanfrage eher an etwas wie "Guppy Geschlecht bestimmen" :-D
     
  5. Bonnie

    Bonnie

    Registriert seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aarberg
    Danke schon Mal! Nach Penis hab ich jetzt noch nicht gesucht bei Google :lol:

    Meine anderen Weibchen sind drum alle silbergrau, runde Schwanzflosse, keinerlei Farben. Desswegen hat mich das mit den Farbstreifen an der Schwanzflosse (die eher lang wirkt als rund) irritiert. Ich schau Morgen früh noch mal genau hin. Hab bisher bei keinem der Fischchen deutlich einen Pen.... äh Gonopodium entdeckt
     
  6. Maria

    Maria

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emmenbrücke
    Salü Bonnie,

    Guppy-Weibchen müssen nicht zwangsläufig grau und farblos sein.
    In meinem Guppy-Aquarium schwimmen teilweise auch wunderbar gefärbte Weibchen. Meist haben die halt einen relativ dezent gefärbten Körper in gelb, grau oder schwarz mit und ohne Farbverlauf. Und einige Weibchen haben dann auch wirklich wunderschön blaue, gelbe, rote oder gesprenkelte Schwanzflossen =D

    Wenn die Guppys noch relativ jung und klein sind, ist das Gonopodium nicht zu erkennen. Die sehen dann halt am Anfang wirklich alle wie "Weibchen" aus... erst später entwickelt sich dann aus der Afterflosse dieses Gonopodium, welches dann eindeutig auf Männchen oder Weibchen hinweist.

    Bei anderen Lebendgebärenden die ich pflege, hatte ich auch schon das Phänomen, dass sich erst nach vielen Wochen aus einem wirklich grossen "Weibchen" ein "Männchen" entwickelt hat. Ich war selber erstaunt, da es sich um ein ca. 6 cm grosses "Silber-Molly" handelte. Das Tier war absolut unauffällig braun, mit kurzer Rückenflosse. Anschliessend als Mann, schillert das Tier in blau und grün! Die Rückenflosse würde riesig, schillert genau so bunt wie der ganze Körper und ist mit lauter dunklen sprenkeln durchzogen. (Überhaupt ist es seltsam, dass meine "Silber-Mollys" nicht mehr silbern sind... und von Generation zu Generation immer mehr den Segelflossen-Kärpflingen gleichen, welche man vor vielen Jahren ab und zu in den Zoohandlungen gesehen hat :shock:)

    Grüessli,

    Maria
     

Diese Seite empfehlen