1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geht das? Kleines Aquarium im Regal?

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von Apsaras, 1. März 2012.

  1. Apsaras

    Apsaras

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    [​IMG]


    Ich bin ein absoluter Neuling in diesem Gebiet !!!


    Ich würde gerne in meinem raumtrenner ( das exepit Regal von Ikea) ein klitzekleines (so groß wie ein so nen Würfel) Aquarium rein bauen.

    Geht das?

    Wenn ja, was muss ich machen, beachten, welche Fische eignen sich dafür usw. ???

    Danke!!!
     
  2. carcharoth

    carcharoth

    Registriert seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Etzelkofen/Bern
  3. temia

    temia

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    hoi
    ich hatte lange ein 17l Beckeli auf dem Expedit stehen, das ist kein Problem, ins Expedit rein eher nicht. Dort habe ich meine Terrarien stehen, aber die sind ja viel leichter ;-)
    glg
    temia
     
  4. Apsaras

    Apsaras

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Und das Brett stabilisieren geht nicht?
     
  5. Apsaras

    Apsaras

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Es gibt doch auch 5 Liter Becken die sind dann doch nicht so schwer oder?
     
  6. Alraun

    Alraun

    Registriert seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thurgau
    hab noch nie ein 5 liter aq gesehen...weiss nicht ^^

    die auswahl an tieren wäre dann auch extrem beschränkt.
    man sagt ja kleine aqs sind schwieriger zu handhaben (stabile Wasserwerte) als grössere...und für einen anfänger :/
     
  7. carcharoth

    carcharoth

    Registriert seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Etzelkofen/Bern
    Da drin kannst du höchstens n Glas Marmelade halten...
    Fische kannst komplett vergessen, und sogar Apfelschnecken brauchen 10 Liter, damit sie sich wohlfühlen.
    Da werden sich wohl nichtmal Garnelen wohl fühlen. Die Hälfte vom Platz geht dann ja bereits für nen Nano-Filter drauf.


    Das Regal stabilisieren wird etwas schwer, da du in jedes Regal untendran einen Pfosten schieben müsstest. Ausserdem würde das natürlich die unteren Regale unbrauchbar machen, weil der Platz besetzt wär ;)
     
  8. Apsaras

    Apsaras

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    schade !!!!!
     
  9. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.091
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Du (Name?)

    Das wäre dann aber nicht viel mehr als eine grössere Blumenvase. Oder wenn Du's als Würfel möchtest, eine Kantenlänge von 17 cm. Wenns in erster Linie um den Zierwert geht, könnte man da theoretisch schon etwas machen. 2 oder 3 kleinbleibende Pflanzen rein, an Tieren allenfalls ein paar Posthornschnecken, ein kleines Schreibtischlämpchen drüber... wieso nicht? Aber eben, ein Aquarium im klassischen Sinne fällt da wohl weg.

    Griessli, Basil
     
  10. Apsaras

    Apsaras

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Für Neons auch zu klein?
     
  11. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.091
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Region Basel
    Was? 5 Liter? Wie geschrieben wurde, selbst für Garnelen und grosse Schnecken deutlich zu klein. An Fische gar nicht zu denken, da wäre die Wassermenge jenseits von gut und böse.

    Neons sind relativ schwimmfreudig und daher wird schon ein 60cm-Becken (54 Liter) als fragwürdig betrachtet. 5 Liter? Vergiss es...

    Griessli, Basil
     
  12. Sternotherus

    Sternotherus

    Registriert seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Hallo zusammen,

    Eine Verstärkung liesse sich mit einer Platte machen, die hochkant zwischen den Büchern steht, eine tragende Trennwand im Bücherfach. So ist das Regal unter dem Aquarium weiter nutzbar. Werden alle Regalfächer unter dem Aquarium bis auf den Boden so verstärkt, sollte das meiner Meinung nach für ein Becken in der Grösse eines Regalfachs halten.
    Noch stabiler wird das Ganze mit einer zweiten Trennwand, senkrecht zur ersten.

    Gruss
    Christoph
     
  13. djdevcon84

    djdevcon84

    Registriert seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breitenbach
    Extrem Expedit

    Hallo,

    ich habe mein 70l auf einem Expedit 4x4 Stehen. Allerdings AUF dem Teil und nicht im, da die Platten relativ instabil sind. Ausserdem habe ich hinten eine Masive Holzplatte angeschraubt um das ganze zu Stabilisieren.

    Verwende die Dinger auch als Schallplattenregal und DJ Pult. Mit ein par Winkeln und einigem Schraubergeschick währe das sicher realisierbar. Allerdings stellt sich da die Frage, ob es nicht sinnvoller währe, ein Regal für dieses Vorhaben von einem Schreiner aus Massivholz machen zu lassen.

    Hatte selber noch keine Probleme (inzwischen sogar Erdbeben-geprüft!!!) weder mit dem AQ noch mit der DJ Anlage. und an der Anlage gehe ich schon recht ab;-)
    Ausserdem sind Schallplatten und Anlage einiges Schwerer als 100kg... Das ist alledings auf ein 4x2 Expedit liegend verteilt. (2 Plattenspieler je 18kg Stk., Mischpult 7kg, Platten je Fach rund 30kg.) Und das ohne verstärkung.

    Wen du aber ein AQ IN das regal machs, musst du bedenken, das 1. die Stabilität gegeben ist und 2. du ja auch an das Becken rankommen musst um zu Gärtnern, Wasserwechseln...

    Für Anfänger währe ausserdem ein grösseres Becken wesentlich einfacher zu Handhaben.

    Mit grösser meine ich so ab 200l. Da kann man auch einiges mehr drin "anstellen" betreffend Tier & Pflanzen Auswahl. Ausserdem gibts im Normalfall eh noch ein grösseres wen das Aquarien-Fieber mal ausgebrochen ist;-)

    Gruss Sven

    P.s.
    Die DJ Anlage und Plattensammlung ist Versichert. (AQ natürlich auch) Auch die Aufbewahrung wurde von der Versicherung geprüft und für gut geheissen. Musste das ganze Prüfen und Schätzen lassen, da es laut aussage der versicherung nicht alltäglich ist, das jemand über 10`000Platten zuhause rumstehen hat...
    Trotzdem alle Angaben ohne Gewähr;-)
     
  14. temia

    temia

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    hoi
    als raumtrenner eignet sich übrigens so ein kleines aquarium eh nicht, da die fische nicht gerne von allen seiten einsehbar sind. es gibt aber bei ikea durchaus möbel die sich eignen, ansonsten halten auch diecubo bzw. cubanito würfel von intero mehr aus, musst nur schauen dass du sie gut aneinander fixierst, falls du mehrere aufeinander stellen möchtest.
    glg temia
     
  15. Apsaras

    Apsaras

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Sie wären ja nur von 2 Seiten einsehbar
     
  16. temia

    temia

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    hoi
    ich finde das bei kleinen becken trotzdem grenzwertig, die fische hätten (abgesehen davon, dass es für fische eh zu klein ist ;) ) keinen ort um unbeobachtet zu sein.
    glg temia
     

Diese Seite empfehlen