1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Freudiges Ereignis

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Wasserfrau, 15. Oktober 2011.

  1. maudi2

    maudi2

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    9451 Kriessern (SG)
    So mal wieder ein up date von mir:
    Am 16.1 hab ich wieder ein Kleines tot rausgefischt. Von den anfangs 6 Stück sind mir nur noch 2 geblieben. Diese hab ich am 17.1 ins EHK im grossen Becken umgesetzt, da ich die Plastilschüssel für die 11 frischgeschlüpften brauche.
    Am 21.1 hab ich aber die 2 (sind ca0,5-1cm gross)ins Wohnzimmer im 30 Liter Nanobecken zu den Garnis gesetzt. Seh immer mal wieder eines rumwuseln. Bekommen da 2x täglich zerbröselte Tabs. Gute Restvertilger sind ja mit den Garnis vorhanden. Mal sehen wie es sich mit ihnen weiterentwickelt.
    Am 17.1 sind wie schon geschrieben die anderen 11 geschlüpft und bis jetzt alle noch munter und auch schon ein ganzes Stück gewachsen. Bekommen auch 2x Futter 2x Ww und beim abendlichen WW werden sie in eine saubere Schüssel umgesetzt mit reichlich Futter und Mulm. Scheint ganz gut zu klappen.

    Das wars vorerst, Schreib später wieder wie es aussieht

    Gruss Nathalie
     
  2. Annie27

    Annie27

    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Riehen
    Hallo Nathalie,
    Schön hast du jetzt auch zwei Junge die das gröbste Überstanden habe, ich glaube wenn sie mal soweit sind haben sie sehr gute Chancen gross zu werden. Auch für die nächsten 11 wünsche ich dir gutes Gelingen, sie sind ja auch schon 6 Tage alt.
    Nachdem ich jetzt ein paarmal, die nach jedem Wasserwechsel gelegten Eier meiner Corydoras sterbai, sich selbst überlassen habe, gehe ich jetzt nochmals mit 24 Eiern an den Start.
    Gestern habe die Eier abgesammelt und sie in einer Salatblisterschüssel mit einem Doppelsaugnapf an die AQ-Scheibe gehängt, mit einem halben Erlenzäpfchen und gefüllt mit Aquarienwasser, ohne Wasserbewegungung. Mal sehen was sich ergibt, immerhin bleibt die Temperatur stabil, anders als wenn man es bei Zimmertemperatur stehen lässt.
    Liebe Grüsse Annie
     
  3. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    An alle Cory-ZüchterInnen

    Liebe Leute
    Da ich gestern mein Gesellschaftsaquarium wegen Überalterung der Technik (Leuchtbalken ausgefallen) und einfacherem Wasserwechsel gegen ein etwas kleineres ausgetauscht habe, hab ich meine Corydoras weggegeben und werde mich deshalb nicht mehr an diesem Thread beteiligen können (jedenfalls nicht mit Neugikeiten).
    Ein Lichtblick; Beim Zügeln der Fische ins neue Becken sind zwei Corys, ca. 1 cm gross, zum Vorschein gekommen. Ich hatte damals einige Larven nach wenigen Tagen ins Gesellschaftsbecken entlassen, wo sie sich vermutlich unter überhängenden Wurzeln versteckt haben. Ich habe auch täglich 2 mal Artemiatabs ins Becken getan. Meine Coryfamilie wohnt jetzt bei einem erfahrenen Aquarianer-Paar. :). Mal sehen, ob ich mir einges Tages wieder Corys zulegen.
    Liebe Grüsse an alle und viel Glück bei der Zucht!
     
  4. Annie27

    Annie27

    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Riehen
    Hallo zäme,
    Eigentlich geht es hier um die Panzerwelszucht, da bin ich auch gerade wieder aktiv bzw. meine Corydors sterbai sind es. Aber ich wollte euch berichten, dass ich nun endlich die ersehnten Apfelschneckenbabys habe, ca. 20 Stück aus gelbem Weibchen, Väter gibt es zwei, einen rosa gestreiften und einen gelben, bin gespannt wie die Babys sich entwickeln, im Moment sind sie Stecknadelgross und beige.
    Liebe Grüsse Annie
     
  5. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Zämä

    Muss da dieses Thema wieder hervor holen. :)

    Grund, ich hab jetzt paar Aufzuchten mit Mulm in der Schlupfschale versucht. Darüber wurde hier ja mal etwas geredet. Mein ergebnis ist nicht ganz so Befriedigend wie ich mir es erhofft hatte. Leider. Probiert hab ich das ganze jetzt drei mal. Ergebniss:

    Beim 1. mal, 21 Junge Corys, Ausfälle 5.
    Beim 2. mal, 26 Junge Corys, Ausfälle 8
    Beim 3, mal, 18 Junge Corys, Ausfälle 6

    Also alles in allem hab ich doch sehr grosse ausfälle gehabt. Was ich bei meiner bisherigen Methode mit umsetzten nach verzehr des Dottersacks nicht hatte. OK, ganz sicher kann ich ja auch nicht sein, auch im EHK kann mal ein Junges Sterben und ich übersehe das. Aber im grossen und ganzen hab ich schon weniger Junge durchgebracht mit der Mulm Methode.

    Ich werde das sicher wieder anwenden wenn die Zeit knapp ist, aber solange ich Zeit hab um die Jungen umzusetzten und jeden Tag anzufuttern, bleib ich bei meiner Methode. Bin aber nicht abgeneigt wenn Jürg dann mal noch von seinen Erfahrungen mit dem Mulm Becken berichten kann. Ich bin immer offen für neues. ;-)

    Soweit mal zu dem.

    Gruess Michael
     
  6. Mindgame

    Mindgame

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lyss (BE)
    Melde mich hier auch wieder mal zu wort.

    Von meinen 10 geschlüpften habe ich vor 1,5 Wochen 7 kräftig herrangewachsene Corys umgesiedelt vom 30er ins 60er zu den Guppy M. Sind schon Brav am gründeln und wachsen gut heran.
    Würde an meiner Technik nichts ändern. War mein 1er versuch Corys hochzuziehen. Von 19 Eiern wahren 10 Befruchtet und von 10 geschlüpften haben es schlussentlich 7 geschaft. :-D
     
  7. maudi2

    maudi2

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    9451 Kriessern (SG)
    so meld mich auch mal wieder:

    hab heute die letzten 7 Stück vom 30 Liter Nanobecken ins grosse 160 Liter Becken umgesetzt. Das erste schwimmt schon etwas länger im grossen Becken.

    Somit haben von ca 20 Larven 8 Stück überlebt. Muss noch dazu sagen, dass ich im Februar 4 Stück in einer Nacht verloren hab, da im Büro über Nacht die Temperatur zu stark gefallen ist.

    Aber wichtig ist, dass es beim ersten Versuch so viele es geschafft haben.

    Momentan gibts keine Eier mehr zum absammeln, aber ich denke, es werden nicht die letzten sein.

    Gruss Nathalie
     
  8. Kuba

    Kuba

    Registriert seit:
    8. August 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostermundigen
    Mulmbecken

    Hallo Zämä

    Habe nun den ersten Versuch, mit dem Grossziehen des Pandanachwuchses, im Mulmbecken begonnen.
    Das Becken fasst 25 Liter und läuft schon seit längerem mit Filter.
    Da ich gestern wieder mal den Aussenfilter reinigen musste und sich im Topf was bewegte, goss ich die ganze Brühe in dieses Becken.
    Habe bis jetzt nur einen Jungfisch gesichtet, werde versuchen diesen grosszuziehen und in dann direkt ins 1.00M-Becken umzusiedeln.
    Betreffend Fütterung werde ich das Becken wohl nur mit Staubfutter und etwas Nobil Fluid anfüttern, in der Erwartung dass das Junge dann genug zum futtern findet.
    Was mich etwas beunruhigt ist, dass ich keine Übersicht habe in diesem Becken und so auch nicht kontrolliert füttern kann. Hoffe jedoch dass das Kleine genügend Aufwuchs findet. Ebenfalls wird die Besatzdichte wesentlich kleiner sein als im Aufzuchtsbecken unter Kontrolle.
    Beim nächsten eiern werde ich diese mal ins Mulmbecken geben.
    Wasser werde ich jedoch regelmässig wechseln, was sich als schwieriger erweist als gedacht. (Mulmaufwirbelung)
    Gehe mal davon aus, dass der Aufwand nicht sehr viel kleiner sein wird als bei der kontrollierten Aufzucht, Dafür müsste es wohl ein grösseres AQ sein welches stabiler laufen würde.
    Naja werde mal schauen wie es läuft (wenn ich dann was sehe) und wieder berichten.

    Gruss Jürg
     
  9. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo Jürg!

    Für den Wasserwechsel hab ich dir ne super Idee.
    Schnapp dir ein kleines Gieskännchen und mach einen von diesen löchrigen Aufsätzen drauf.
    Damit wirbelst du garantiert nichts auf am Boden. ;-)
    (Mach ich in meiner winzigen 14L Pfütze auch so)

    Liebs Grüessli
    Rattennase
     
  10. maudi2

    maudi2

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    9451 Kriessern (SG)
    Es geht wieder los

    Hallo zusammen
    hab am letzten Montag und am Dienstag wieder mal insgesamt 4 Eier entdeckt. Eines war wohl nicht befruchtet, das andere ist verpilzt und 2 Kleine sind heute Nachmittag geschlüpft.
    Waren bis jetzt die einzigen Eier, entweder hab ich den rest nicht gesehn und wurde verputzt oder sie sind diesmal nicht sehr produktiv.
    Mal schauen ob ich diese 2 grosskrieg.

    Wie ist das eigentlich mit der Gschlechtsbestimmung?
    Hab in einem Buch gelesen dass die Männchen eher spitze Brustflossen haben und bei den Weibchen sind die eher rund.
    Welches sind denn nun die Brustflossen? Die bei den Kiemen oder das nächste Paar? bei meinen Corys seh ich beim Flossenpaar bei den Kiemen keinen Unterschied, jedoch diese am Bauch sind bei einigen eher spitz zulaufend und bei den anderen eher rundlich.
    Wäre einfach mal schön zu wissen auf welche Flossen es ankommt


    Gruss Nathalie
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Dezember 2012
  11. maudi2

    maudi2

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    9451 Kriessern (SG)
    Gibt was neues
    nachdem nur ein Kleines geschlüpft ist hab ich es gut 2 Wochen in der Plastikschüssel gehalten.Danach hab ich es ins 30 Liter Garnelenaquarium gesetzt.
    Obwohl ich das Kleine nach dem Umsetzen nicht wieder gesehn habe, fütterte ich gut 2 Wochen lang Staubfutter. Da ich es in dieser Zeit nie zu Gesicht bekam, hörte ich auf mit der Staubfütterung und fütterte die Garnis normal weiter, dh so alle 2-3 Tage ein paar Sticks.
    Und was seh ich heute Abend? Da kurvt doch tatsächlich das kleine Welschen munter durchs Aqua.
    Ich glaub, so überrascht war ich noch nie.
    Nun wird wieder etwas gezielter gefüttert, damit es noch schön wachsen kann und bald ins grosse Becken wechseln darf.

    Wie heisst es doch so schön? Totgeglaubte leben länger

    überraschte Grüsse

    Nathalie
     
  12. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Nathalie

    Cool. Ja so kleine Corys sind echte überlebenskünstler. Ich hab im Herbst ein Becken im Wohnzimmer eingerichtet, alles neu, und was seh ich nach so drei Wochen, zwei Junge Pandas. :shock: Muss irgendwie Eier dort hin verschleppt haben... Aber auch sonst find ich immer mal wieder in diversen Becken Junge Pandas... :gruebel: Weiss auch nicht was ich jeweils mache... :oops:

    Die frage oben noch:

    Glaub du hast Marmorpanzis? Richtig? Dort ist die unterscheidung relativ einfach, die W sind einiges Grösser und Runder. Die M kleiner und eher schmal. Sollte also kein problem sein die zu unterscheiden wenn sie Ausgewachsen sind. Brustfossen sind übrigens die Vorderen, Bauchflossen die hinteren wo die W auch die Eiere drin halten. Ob die Flossen bei den Paleatus aber unterschiedlich sind weiss ich gar nicht, da eben, die Unterscheidung von M und W relativ einfach ist. ;-)

    Gruess Michael
     
  13. Seestern

    Seestern

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Michael

    Ja die Pandas sind wirklich süsse und spannende Corys. Regelmässig entdecke ich im Eheim Prof.II Aussenfilter beim reinigen junge ca. 1.5-3 cm grosse Pandajunge ... bestens genährt. Auch gestern wieder einer. Es ist aber rel. mühsam die aus der 5 cm dicken Mulmschicht herauszubekommen. Da leere ich "Gutsch" für "Gutsch" Mulm ins Lavabo mit klarem AQ-Wasser verdünnt. Das dauert dann schon seine Zeit. Aber eben die Freude ist so immer gross:p Obwohl ich noch andere Corys im 450 l habe, landen nur Pandas im Aussenfilter:eek:

    Liebe Grüsse

    Sonja
     

Diese Seite empfehlen