1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Freudiges Ereignis

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Wasserfrau, 15. Oktober 2011.

  1. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Heute sind bei mir drei Corys (Trilineatus oder ähnliches) geschlüft und ich habe auch noch weitere Eier gefunden und wieder in ein Plastikschälchen mit etwas Eichenblattsud auf die Abdeckung des Aquariums gestellt (da ist es nicht so kalt - in meiner Wohnung wird leider noch nicht geheizt). Ich hoffe, die Nachbarin kommt bald heim. Sie kann mir dann ihren Ablaichkasten leihen. Ich mag mit der Grippe nicht noch mal in den Laden gehen.
    Grüss an alle
    Corinne
     
  2. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Corinne

    Super... :-D Dann brauchst nicht neue zu Kaufen... ;-) Viel Glück mit der aufzucht! :)

    Gruess Michael
     
  3. Luna

    Luna

    Registriert seit:
    4. Oktober 2003
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villmergen AG
    Hoi Corinne

    Gratuliere und Dir gute Besserung :)

    Gruss
    Conny
     
  4. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Nachwuchs

    Ja, danke, aber es wird dann langsam eng im Becken. Muss ev. mal einen 144-er weggeben.
    Gruss
    Corinne
     
  5. Tapajos

    Tapajos

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Planet Erde
    hallo

    glückwunsch !! alles gute zur aufzucht ..:)

    gruss phil
     
  6. Seestern

    Seestern

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Corinne

    Wäre es nicht besser die Corybabys im AQ zu belassen? So Einhängekästen haben zu wenig Wasseraustausch und bald beginnt eine Schleim-/Bakterienschicht die Kleinen am Wachstum zu hindern. Du hast ja schon mal einen Panzerwels hochgebracht im AQ ohne ihn zu separieren. Auch hast Du nicht wirkl. Raubfische im AQ, die den Corybabys gefährlich werden. Die finden schon Futterstäubchen im AQ als Nahrung und Strömung hats dann auch genug.

    Schau mal bei Gelegenheit im Filter nach. Es könnten darin auch noch Corybabys sein.

    L.G. Sonja
     
  7. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Corypbabys

    Hoi, Sonja
    Ich habe bis jetzt nur einen durchgebracht. Ich kann sie, wenn ich sie etwas aufgepappelt hab, ins Aquarium reinsetzen. Sie schwimmen nicht so aufgeregt und munter wie damals, als ich einen hatte, der dann im Laichkasten verschwand (so ein Laichkasten aus Stoff, also durchlässig, mit Plastikrahmen, den ich nicht mehr habe) und ich bin mir nicht sicher, ob ev. nur noch zwei leben (habe Nixkraut und Hornkraut und noch so ein Pflanzenblatt in dem Gefäss, also verstecken sie sich). Bis jetzt mach ich zweimal pro Tag ein paar TL Wasserwechsel.
    Was die neuen Eier betrifft: Die Eier waren eben dort, wo gerade eine Blasenschnecke raufkroch und nahe Lieblingsplatz, wo die TDS-Brut (Babies). Ausserdem sah ich neulich Pilzklümpchen, also wohl verpilzte Eier, rumschwimmen. Deshalb hab ich die mal gerettet und mit Eichenblattsud separiert und warm gehalten.
    Ich geh's mal locker an, hab immer noch Grippe und Ohrenentzündung und zwinge mich morgen ins Büro zu gehen.
    Liebe Grüsse
    Corinne
     
  8. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Reingesetzt

    Schlussendlich hab ich die Kleinen doch ins frisch gepflegte Aquarium gesetzt, weil das Wasser so müffelte (trotz Wechsel) im kleinen Gefäss. Ich hoffe sie kommen durch!
     
  9. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Wieder einer geschlüpft

    Nachdem ich noch zweimal Laich eingesammelt habe, von dem wohl einige Eier schon einige Tage im Becken gelegen haben, ist gleich am nächsten Tag noch ein Panzerli geschlüpft. Jemand hat mir Arthemia Nauplien versprochen. Mal sehen.
    Fortsetzung folgt.
     
  10. Susi und Frenzen

    Susi und Frenzen

    Registriert seit:
    2. Oktober 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dottikon
    corydoras sterbai

    hallo zusammen
    hab gelesen, dass ihr über corydoras sterbai schreibt.
    kleine geschichte: mitte august haben mein freund und ich uns entlich ein aquarium angeschaft. nach gut einer woche haben wir schon die ersten fische (corydoras sterbai) rein getan. schon nach einigen tagen fühlten sie sich so pudel wohl, dass mann schon die ersten eier zusehen bekam. jetzt vor ca. 1 1/2 wochen nahm mein freund den filter auseinander und fand tatsächlich das erste kleine corydoras- baby.:)
    und es kam noch eines zum vorschein... vor 2 wochen wurden es dann doch 3 corydoras sterbai- bebys. O<
    ist ja gut und recht, aber mittlerweile sind es dann doch etwa 20 sterbai- bebys!
    im moment sind sie also sehr gut gelaunt und machen fleissig weiter....:lol:
    liebe grüsse susi und frenzen
     
  11. Sunflower77

    Sunflower77

    Registriert seit:
    13. August 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Egg
    Herzlichen Glückwunsch Euch allen zum Fischnachwuchs!
    Habe mir gestern auch 3 Juli's gekauft, da der Sterbai bis jetzt alleine war (im Laden hatte es leider keinen weiteren). Nun hoffe ich auch auf baldigen Nachwuchs.. :)
    LG Sue
     
  12. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Nachwuchs gestorben

    Hallo, Leute
    Leider ist infolge plötzlich einsetzender Heizperiode und wegen der Futterreste das Wasser über Nacht gefault und das Fischli gestorben. Habe auch gleich alle Eier vernichtet. Ich werde zuerst einen Filter einfahren und dann wieder Eier suchen und versuchen aufzuziehen.
    Fortsetzung folgt...
     
  13. Joschan

    Joschan

    Registriert seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Hallo,
    ich versuche zur Zeit einen kleinen (Zufalls-)Nachwuchs der Normans-Leuchtaugen in einem Kescher grosszuziehen.
    Wäre das nicht eine gute Alternative für einen Einhängekasten?
    Was an Schichten wachsen will, wird bei mir von den Garnelen von aussen abgefressen. Der Kleine ist innen in Sicherheit.

    Viele Grüsse
    Joschan
     
  14. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Kescher

    Hoi, Joschan
    Es gibt ja auch Einhängekästen aus Nylonmaterial mit feinen Maschen (ähnlich wie Strümpfe) und einem Plastikrahmen. Aber letztes Mal ist das einzige geschlüpfte Junge verschwunden, ev. wurde es zwischen dem Stoff und dem Rahmeneingequetscht. Keine Ahnung - es war so winzig.
    Halt uns doch mal auf dem Laufenden über die Kescherzucht!
    lg
    Corinne
     
  15. Annie27

    Annie27

    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Riehen
    Hallo Corinne,
    Mit meinen einfachen Methoden konnte ich nun schon einige Panzerwelse aufziehen, so cirka 30 Tiere, Corydoras sterbai und Corydoras habrosus.
    Ich habe festgestellt, Micke hat das auch mal so geschrieben, dass der Ph im Aquarium um 6.8 bis 7.2 sein sollte. Mein Leitungswasser hat aber >= 7.5, durch die CO2-Anlage erreiche ich die tieferen Werte.

    Nach der Eiablage, sammle ich die Eier von den Scheiben und den Pflanzen, beliebt sind die roten Cryptocoryne, ab.
    Dann gebe ich die Eier in einen kleinen Becher, aktuell so ein Vermicelles-Plastikschälchen.
    Den Becher stelle ich im Zimmer auf und wechsle täglich zweimal Wasser direkt ab dem Filterauslass des Filters vom Elternbecken, ich gebe noch 1 Erlenzäpfchen zu.
    Die Eier die sich nicht entwickeln und langsam weiss werden oder weiss bleiben entferne ich.
    Nach ca. 4 Tagen schlüpfen die Larven, ich wechsle weiterhin täglich zweimal Wasser und setze Artemias an. Die kleinen brauchen aber die ersten 3-4 Tage nichts zu fressen, die Artemias oder anderes Futter würden gammeln und das Wasser vergiften.
    Nach etwa 3 Tagen gebe ich jeweils nach dem Wasserwechseln eine kleine Menge Artemias zu, je nachdem nehme ich dann ein kleines Plastikaquarium , dass ich zu 5cm hoch fülle und setze die Babys um.
    Bis die Babys gut Artemias fressen, sie bekommen dann gelbe Bäuchlein, und ca. 10 Tage alt sind, und etwas gewachsen sind, bleiben sie in dem Plastikbecken.
    Dann setze ich sie um ins Elternaquarium in ein ebensolches Plastikbecken, bei dem mein Mann eine Stirnwand ausgesägt hat, die Wand ist durch eine eher feinporige Filtermatte ersetzt. An der gegenüberliegenden Wand könnte man ein Loch bohren und noch einen kleinen Luftheber-Schaumstoff-Filter anschliessen. Ich aber leite mit einem Röhrchen etwas vom Filterauslass ins Beckeli.
    Nun verfüttere ich zweimal täglich frischgeschlüpfte Artemias .
    Nach einiger Zeit gebe ich auch mal mit Tertra Tabimin Tabs.
    Ein paar Posthornschnecken fressen die Futterreste, dazu sauge ich den Schmutz alle 2-3 Tage ab, durch einen 5mm Schlauch.
    Wenn ich die Babys direkt nach dem Schlupf in dieses Einhängebecken gebe, gehen sie immer alle ein.
    Dies ist der neueste Stand meiner Aufzuchtversuche, oftmals ist es mir aber auch nicht gelungen.
    Meine zwei Sterbai-Babys( 12 habe ich schon verkauft) von mitte September, sind nun etwa 3cm lang und werden im Aq freigelassen, wenn die, die am Sonntag geschlüpft sind, den EHK benötigen.

    Von den Corydoras habrosus, die mit Garnelen und Zwerkärpflingen im anderen Aquarium leben, sind jedoch auch schon ein paar ohne mein Zutun durchgekommen .

    Nun wünsche ich Erfolg bei den nächsten Panzerwelseiern.
    Liebe Grüsse Annegret
     
  16. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Zusammen

    Also Annie hatt das ja jetzt ganz gut erklährt wie man Corys am besten durch die ersten Tage bringt. Ich hab ja auch erst dieses Jahr begonnen die Coryzucht etwas Profesioneller zu betreiben. Wie das bei mir mittlerweilen sehr gut läuft, steht alles in meinem Fotothema zu den Weitzmani. Da sind auch Tipps von anderen Cory Züchtern drin. Wie gesagt, ich mach das auch noch nicht seit Jahren, und musste auch viel lernen... Mittlerweilen läuft das ganze Problemlos und ich geh immer gleich vor. So wie im Thema beschrieben oder wie von Annie erwähnt.

    Das Thema: http://www.aquarium.ch/index.php?threads/32983

    Die Corys kurz nach Schlupf wieder und Hauptbecken zu befördern ist nicht sehr sinnvoll. Die werden dev. zu wenig Futter abbekommen. Klar kommt mal einer oder paar durch, aber nie alle. Ich setz meine so nach 10 bis 15 Tage von der Schlupfschale und Einhängebecken um. Ich verwende da Glas EHK welcher per Luftheber mit Frischwasser versorgt wird. Dort drin zieh ich die Corys bis ca 1,5 cm grösse auf bevor Sie dann und Aufzuchtbecken wechseln.

    Was noch zum PH Wert in der Schlupfschale: Umso tiefer der PH Wert, umso weniger Keime können sich im Wasser bilden. Sinnvoll mit einem tiefen PH Wert zu Arbeiten ist bei Arten die zu den anspruchsvolleren gehören. Oder jemand hatt ständig Probleme mit Verpilzten Eiern oder eine schlechte Schlupfrate. Dann würde ich mit der KH und dem PH runter. Bei Arten die nicht sonderlich anspruchsvoll sind, gehts auch ganz gut bei KH 5 und PH über 7! Einfach ein Seemandelbaumblatt (Gegen Verpilzung) oder Erlenzapfen (drückt den PH) hinzu und gut ist. So bringt ich die C. Panda und die C. Weitzmani zum Schlupf, problemlos und nahezu ohne ausfälle. Bei anspruchsvollen Arten wie die Adolfois z.B. braucht es dann aber dev. sehr weiches Wasser mit einem sauren PH Wert. Ob die Trilineatus jetzt zu den einfacheren oder Anspruchsvolleren gehören weiss ich nicht. Lässt sich aber mit Tante Google sicher rausfinden...

    Viel glück weiterhin mit der Coryaufzucht. Das kommt schon... ;-)

    Gruess Michael
     
  17. Joschan

    Joschan

    Registriert seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    @Annie und Micke:
    Danke für die schöne Ausführung - wenn meine kleinen Cory hobrosus mal für Nachwuchs sorgen, nehme ich mir Euer Geschriebenes zu Herzen (das dauert noch, die sind bei mir ja erst eingezogen und müssen für volles Wohlbefinden etwas aufgestockt werden).

    Das mache ich gerne. Es ist zwar nur ein Zufallsschlupf, den ich zufällig entdeckt hatte, aber ich berichte weiter. Den Trick mit dem Kescher habe ich aus dem Aquaristikgeschäft. Die Verkäuferin hat es mal bei jemanden gesehen.
    Ist natürlich nichts für Profies - eher für die Leute wie mich, die sich noch nicht mit Zucht beschäftigt haben und zufällig was im Becken fanden.
    Ich berichte dann hier:
    http://www.aquarium.ch/index.php?threads/41286&highlight=Joschan

    By the way: der Kleine ist bei mir schon ganze 6mm gross (geschätzt!).... :-D

    Viele Grüsse
    Joschan
     
  18. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Cory-Zucht

    Liebe Annegret

    du bist ja eine richtige Spezialistin....
    Hab heute in Waldshut Glühlichtsalmler gekauft und werden un fleissig Erlenzäpfchen und Eichenblätter sammeln müssen. Zum Glück hatte ich von letzteren noch einen Rest. Ich wollte zuerst Kakadubuntbarsche, aber die gab es nicht.
    Was die Corys betrifft, so warte ich mal ab, ob wieder eins spontan durchkommt, so wie kürzlich.
    Viel Spass bei der Zucht und alles Gute dafür wünscht dir
    Corinne
     
  19. Annie27

    Annie27

    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Riehen
    Hallo zäme,
    Leider sind mir heute Nacht drei der wenige Tage alten Cory-Babys gestorben.
    Es war wohl nicht schlau sie in dem kleinen Becher mit Artemias zu füttern. Ich hätte sie wohl bevor dem ersten Füttern schon in ein grösseres Gefäss überführen müssen.
    Nach der traurigen Entdeckung, habe ich dann die Cory-Babys doch schon in den EHK ins Aquarium überführt, was wohl auch nicht klug war.
    Die Cory-Babys haben sich in den Poren der Filtermatte verkrochen.
    Ja wenn es gut geht, dann finden sie dort kleinste Partikel zum Fressen und kommen dann wieder raus zum Artemia jagen.
    Viel Spass mit den Glühlichtsalmlern wünsche ich Corinne und gute Aufzucht wünsche ich Joschan.
    Micke danke fürs Lob, leider habe ich es diesmal nicht allzu schlau gemacht, ich hoffe die paar Überlebenden schlagen sich durch im EHK.
    Liebe Grüsse Annie
     
  20. Wasserfrau

    Wasserfrau

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Zucht

    Liebe Annie
    Du hat es schon schlau gemacht. In der Natur kommen ja auch nicht alle durch.
    Ich habe - gerade als ich die Salmler eingesetzt hatte, noch einen Cory, der wohl frisch geschlüpft ist, entdeckt. Ich hatte nämlich, um die Chancen zu erhöhen (verschiedene Milieus) einen Teil der Eier in das 54-l-Becken, in dem nur Schnecken waren, eingesetzt. Dort war ja schon ein eingefahrener Filter plus ein zweiter wegen der neuen Fische.
    Ich hoffe, er kommt durch.
    Liebe Grüsse
    Corinne
     

Diese Seite empfehlen