1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Umfrage Forentreffen 2019

    Soll 2019 ein Forentreffen stattfinden und wärst Du mit dabei?
    Hier geht es zur Umfrage.
    Information ausblenden

Flossenklemmen

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von FinnsFische, 2. Februar 2019.

  1. FinnsFische

    FinnsFische

    Registriert seit:
    2. Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Davos
    Hallo liebe Aquarienfreunde
    Mein Sohn betreibt seit Weihnachten ein 60 Liter Aquarium. Darin hält er 12 Neonsalmler, einen Zwergschilderwels und drei Leopardpanzerwelse. Wasserwerte weiss ich nicht, wurden im Zoofachgeschäft gemessen, waren okay und ich habe seither nichts verändert. Temperatur beträgt 24 Grad. Wir wechseln einmal die Woche ca. ein Drittel des Wassers. Nun ist einer von den Leoparden seit ein paar Tagen deutlich weniger aktiv als die anderen, etwas heller und klemmt seine Rückenflosse. Weisse Punkte sehe ich keine. Ob er frisst kann ich nicht beurteilen, beim Fressen gesehen hab ich ihn noch nie, heisst aber nichts. Allen anderen geht’s scheinbar prima, die seh ich auch fressen. Kann mir jemand einen Tipp geben was ich jetzt machen oder verbessern kann?
    Vielen Dank und liebe Grüsse
     

    Anhänge:

  2. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hi

    Wilkommen!

    Zu den Wasserwerten nur kurz; Ok gibts nicht, jede Fischart braucht anderes Wasser, um sich vollständig wohl zu fühlen. In diesem Fall weiches Wasser, heisst aber nicht dass die Fische nicht auch in Leitungswasser gut leben können.

    Zu den Panzerwelsen;
    - Es sind Gruppen resp. Schwarmtiere, heisst grundsätzlich in grossen Gruppen halten.
    - Sie brauchen weichen Bodengrund, zu empfehlen ist Sand. Ansonsten verkümmern die Barteln, wie beim „ kranken“ schön zu sehen. Von dort aus können sich dann Infektionen und Krankheiten ausbreiten.
    Der Kies auf den Bildern ist absolut ungeeignet.

    Was fütterst du den Tieren?
    Auf mich wirkt der Wels recht mager, gefressen hat der sicher länger nichts mehr.

    Ich würde dir empfehlen Frostfutter zu kaufen, am einfachsten Artemia. Dann jeden Tag damit füttern, so sollte er wieder Gewicht ansetzen. In den meisten Fällen werden solche Tiere wieder gesund.

    Wichtig sind auch grosse Wasserwechsel, 50% pro Woche oder alle 3/4 Tage 30-50 % Schaden aktuell sicher nicht.

    Gruss
     
  3. FinnsFische

    FinnsFische

    Registriert seit:
    2. Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Davos
    Hallo
    Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Tipps. Aber jetzt tun sich hier neue Abgründe auf: Das mit dem Kies hab ich mir auch schon gedacht, nur wurde es mir für diese Fische verkauft und jetzt ist es drin... wie krieg ich das ausgetauscht?? Oder soll ich vielleicht erstmal ein Tuppergefäss mit Sand drin reinstellen?
    Vom Futter hab ich ein Foto gemacht, bisher kriegen sie nur das alle 2 Tage plus dass, was von den Salmlern übrig bleibt. Die kriegen jeden Tag was anderes.
    Dass drei Panzerwelse grundsätzlich eher ungünstig sind hab ich inzwischen auch gelesen. Die wurden mir aber explizit so verkauft, weil mehr als drei zu viel wären für ein 60 Liter Becken. Solange aber der eine da so rumkränkelt und der Bodengrund auch nicht optimal ist, ist es wohl vernünftiger das Thema erstmal hinten anzustellen.
    Fürs Wasser verwende ich übrigens Catappa. Ich gehe davon aus, dass das passt, ich habe seit dem letzten Test nichts verändert und es fühlen sich ja alle Fische ausser dem einen wohl.
    Ganz herzlichen Dank nochmal für die Hilfe.
    Liebe Grüsse
     

    Anhänge:

  4. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hi

    Grundsätzlich; Fische raus, Kies raus, Sand rein, Fische rein.
    Langfristig sinnvoll und weniger Arbeit, Kies s muss gereinigt werden, Sand nicht.
    Eine flache Schale mit Sand wäre sicher schonmal gut.

    Das Futter ist wohl nicht für viel, wenn es darum geht die Fische zu stärken, wie gesagt, nimm Frostfutter, das fressen alle.

    6-7 Stück würden sicherlich Platz finden, meine Gruppe umfasst aktuell ca. 15 Stück, sitzen immer auf einem Haufen.

    Catappa? Nimmst du die Blätter oder Sud?
    Zur Wundheilung gut, da unterstützend, allerdings bringen Buchenblätter dieselbe Wirkung.

    Gruss
     
  5. FinnsFische

    FinnsFische

    Registriert seit:
    2. Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Davos
    Kleines Update:
    Ich habe inzwischen einen Teil vom Kies durch Sand ersetzt. Sieht jetzt ganz hübsch aus. Bin mal gespannt ob sich das arg vermischt.
    Der Flossenklemmer sieht allerdings weiterhin schlecht aus. Ich habe das Futter umgestellt, allerdings habe ich ihn immernoch nicht fressen gesehen. Er gründelt auch nicht richtig. Höchstens mal ganz kurz, ich glaub aber nicht, dass er frisst.
     
  6. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hi

    Fütterst du den nun Frostfutter?

    Gruss
     
  7. FinnsFische

    FinnsFische

    Registriert seit:
    2. Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Davos
    Hallo
    Ich habe Tubifex gekauft.
    Dazu gibt’s bei Gelegenheit auch mal ne zerdrückte Schnecke. Die anderen beiden stehen da total drauf.
     

Diese Seite empfehlen