1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Das Team wünscht Euch alles Gute im neuen Jahr!

    Zum Jahresbeginn haben wir auch gleich spannende Neuigkeiten für Euch!
    Wir sind neu auch im Besitz der Domain terrarium.ch! Unser Forum wird also zukünftig nicht nur unter aquarium.ch, sondern neu auch über die Domain terrarium.ch erreichbar sein.

    Aquarium Terrarium Coming Soon



    Alle weiteren Infos findet Ihr in diesem Beitrag.
    Information ausblenden

Fischtuberkulose-Fremdeinschätzung?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Stargirl, 4. Februar 2024.

  1. Stargirl

    Stargirl

    Registriert seit:
    4. Februar 2024
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    image.jpg Hallo erstmal :)
    Das ca 80L Aquarium habe ich vor wenigen Wochen von meinen Eltern übernommen. Ich hatte schon immer ein seltsames Gefühl bei den Fischen dort (Zwei Gelbe Antennenwelse, Männchen und Weibchen, und fünf Neonsalmler, 2 Weibchen und 3 Männchen).

    Technische Geräte sind ein Filter und eine kleine Heizung daneben.
    Der Wasserwechsel erfolgt ca jede Woche, den Filter mache ich alle paar Mal mit sauber. Die Beckeneinrichtung ist eigentlich sehr schlicht, eben ein paar Pflanzen, Unterwasserholz und ein Stein bzw Kristall.

    Jetzt zum Problem: Da mir das Aquarium nun gehört, habe ich mir vorgenommen das alles etwas ernster zu nehmen und bin auf den Begriff „Fischtuberkulose“ gestoßen. Die Beschreibungen passen ziemlich gut zu meinen Neonsalmlern, da die irgendwie alle ganz farblos im Gegensatz zu den gesunden im Internet oder eben einfach allen anderen Neons aussehen. Außerdem haben ein paar eine weiße Pupille und einer hat sogar eine deformierte Wirbelsäule. Einem anderen Weibchen fehlt wiederum die Rückenflosse. Meine Eltern haben immer das „Vipan-Hauptfutter für alle Zierfische“ gefüttert, ich habe jetzt auch langsam angefangen eher das „Tetra- Rubin Flakes“ für intensive Farbenpracht zu füttern. Die gelben Welse kriegen einen PastillMix von Multifix.

    Ich habe jetzt irgendwie das Gefühl die Fische sind tatsächlich krank, allerdings habe ich ja, vor meiner Auseinandersetzung im Internet, auch immer gedacht, es wäre nur Zufall, dass die jetzt einfach eine Fehlbildung haben. Meine Eltern waren ebenfalls der Meinung es ist alles in Ordnung, und es durften nun deshalb letzte Woche ein paar Glaswelse einziehen (es sind leider nur 4, es sollten ursprünglich aber mehr werden.)

    Daher hoffe ich, mir kann hier jemand einen Tipp geben, ob wirklich eine Krankheit wie Fischtuberkulose in meinem Aquarium herrscht… Die Fische waren schon so als ich sie bekommen habe, damals hatten meine Eltern noch ein paar solcher roten Platys, die leider vor geraumer Zeit alle geendet sind.(sahen auch etwas blass aus, mehr aber nicht.) :( Im Anhang sind dann der Neon mit der Fehlenden Rückenflosse, der Neon mit der Gekrümmten Wirbelsäule und der mit dem weißen Auge zusehen. Diese weißen Augen hat auch der gekrümmte Fisch.



    1DF337EE-D3CF-474D-8951-59F2CBBD15EC.jpeg 002935B5-745E-4F53-846D-08528532F965.jpeg DF31F248-A97A-4CEA-9543-7DBE44588914.jpeg D45EB412-3EEE-40E7-BC81-9063F5CAF565.jpeg
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      122,8 KB
      Aufrufe:
      9
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2024
  2. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    1.123
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen und willkommen hier bei uns

    Fisch TB ist recht schwierig zu diagnostizieren. Deformierte Tiere kann es immer mal geben je nachdem was die Tiere hinter sich haben. Farblosigkeit kann auch viele Gründe wie fehlende Deckung, suboptimale Wasserwerte etc. haben.
    Hattest du denn schon Ausfälle? Fressen und verhalten sie sich sonst normal? Sind sie vielleicht einfach schon alt?

    Am besten du beantwortest mal folgenden Fragekatalog, damit wir Dir möglichst gut weiterhelfen können:

    - Wasserwerte sofern vorhanden wie KH, GH, PH, Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Nitrat..
    - Mit was wurden die Wasserwerte gemessen?
    - Temperatur?
    - Wie oft und wieviel Teilwasserwechsel?
    - Beckengrösse?
    - gesammter Besatz, wieviel Fische von welcher Art?
    - Welche technischen Geräte (Filter, CO2 Anlage usw.) werden verwendet?
    - Beschreibung zur Beckeneinrichtung besser noch ein zwei Bilder
    - Aktuelle Veränderungen wie neue Einrichtungsgegenstände oder wurden neue Fische eingesetzt?
    - Wie lange ist das Aquarium bereits in Betrieb?

    Wenn das Problem gefunden ist, kann man weiterschauen. Auf jeden Fall nicht verrückt machen lassen und wild herumdoktern. Schritt für Schritt, dann wird das schon ;)

    Gruss Thomas
     
  3. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Worben
    Hallo

    Ich schliesse mich dem von Thomas an. Deine Symptome können viele Ursachen haben, allem vor an die Haltung. Das ist bei allen "Krankheiten" mal als erstes in Betracht zu ziehen.

    Salmler deformieren sich mit dem Alter zunehmends. Das ist also nichts aussergewöhnliches.
    Auch Fisch TB tritt meiner Erfahrung nach bei älteren Salmlern häufig auf. Es ist recht gut an schwarzen Stellen an Flossen oder im Körper zu erkennen. Mit der Zeit sehen die Flossen zunehmends schlechter aus. Etwas dagegen machen kann man nicht und die Fische können gut noch einige Monate (und länger) damit leben.

    Fisch TB ist ein Bakterium. Das Immunsystem kapselt das befallene Gewebe ein, das sind die Punkte und. Beulen die zu sehen sind. Es wird vermutet, dass es mittlerweile in über 80% der Aquarienfischen vorkommt. Meist bricht es aber nicht aus und wird dann erst bei älteren Fischen sichtbar.
    Etwas dagegen machen kann man nicht, da nicht therapierbar und es bringt auch nicht viel, da die Wahrscheinlichkeit gross ist, dass auch die neuen Fische bereits identifiziert sind.

    Die Informationen habe ich direkt vom FiWi Bern, wir haben auch entsprechende Salmler mit obengenannten Symptomen untersucht.

    Grüsse Jonas
     
    Zigermandli gefällt das.

Diese Seite empfehlen