1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit versch. "Diskus Salzen" - Osmosewasser aufsalzen

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von Benni1991, 27. November 2018.

  1. Benni1991

    Benni1991

    Registriert seit:
    22. November 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Moers
    Wie aus meinem anderen Thread eventuell schon herausgelesen wurde , würde ich gerne aus versch. Gründen aufgesalztes Osmosewasser verwenden ohne es mit Leitungswasser zu verschneiden.
    Natürlich muss ich Das Osmosewasser "aufsalzen" um Spurenelemente in das Wasser zu bringen und eine gewisse GH/KH zu schaffen.
    Ich brauche also "Diskussalz" ich habe hier eines von Sera (Mineral Salt) was mir persönlich aber eher ungeeignet erscheint da das Zeug das Osmosewasser bei niedriger Kh in der Gh extrem erhöht , ausserdem schiesst der Leitwert bei von Sera beschriebener Dosierempfehlung auf über 250 Mikrosiemens ,was mir irgendwie garnicht gefällt.Ich habe gelesen das daran wohl ein sehr hoher Kochsalzgehalt schuld sei.
    Ich halte im 1200Liter Aquarium Südamerikanische L-Welse , Heros und Satanoperca Daemon , ausserdem gibt es ein paar Pflanzen (Anubias,Javafarn)

    Ich würde mir gerne ein neues "Diskus Mineralsalz" bestellen um auf gute Werte zu kommen.
    Ph:6,2-6,7
    gh 3-7
    Kh 1-2

    Das ganze sollte ohne Co2 Anlage möglich sein.

    Es gibt sehr viele verschiedenen Salze im Handel ,die die ich kenne sind Duradrakon , Premium Zuchtsalz von der Aquakultur Genzel , Tropic Marin Pro Discus MIneral und das Preis Diskussalz.

    Nirgendwo ist wirklich beschrieben welches Salz auf welcher Dosierung die KH und GH in wie weit erhöht.
    Am liebsten hätte ich ein Salz was ich nur noch in das Osmosewasser Dosieren muss und schon sind alle Spurennährstoffe enthalten , würde auch ungerne noch nebenbei Düngen ,ausser eventuell Fetrilon für das Eisen (Pflanzenwachstum).

    Welche Erfahrungen habt ihr mit den verschiedenen Salzen und welches könnt ihr empfehlen?

    Es wäre wirklich super wenn ihr rasch antworten könntet da ich Wöchentlich einen Wasserwechsel von 50% mache und den nächsten am liebsten schon mit aufgesalztem Osmosewasser.Wenn ich etwas bestell dauert es ja auch 2-3 Tage bis das da ist.

    Liebe Grüße Benni
     
  2. Olivier

    Olivier

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Brislach
    Hallo Benni,

    ich betreibe ein 1000 Literbecken und habe in der letzten Zeit meine Wasserwechsel angepasst.

    Ich beurteile meine Werte momentan über Leitwert. Dafür habe ich eine Sonde im Becken.
    Bei diesem Wasservolumen Frage ich mich, wieso du 50% WW machst.

    Wie entwickelt sich der Nitrat innerhalb dieser Woche?

    In meinem Becken habe ich zu Beginn mit bis 70% WW gearbeitet jedoch gemischt mit etwas Leitungswaser.

    Heute verwende ich reines Osmosewasser mit Mischbettharz nach Osmose. Dafür nur noch ca. 20% WW pro Woche.
    Mein Leitwert bleibt konstant - Mineralien füge ich über Aquanamin von Frank Tinnes dazu. 10 ML auf 100 Liter pro Woche.

    Auch im Eisenvolldünger und Nitratdünger habe ich etwas Mineralien, was den PH Puffert.

    Besatzdichte und Filterung spielen eine grosse Rolle im Bezug auf die WW-Grösse.
    Jede Woche 600 Liter Osmose Wechseln ist abgesehen von Aufwand auch Wassertechnisch sehr aufwendig.

    Grüsse
    Olivier
     
  3. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Luzern
    Sali Beni

    Ich verwende das Tropic Marin Diskusmineral und härte damit das Wasser aus dem Vollentsalzer auf. Der Vorteil von diesem Salz ist, dass es aus CaCO3-Verbindungen besteht und die Karbonathärte kaum beeinflusst. Aktuell sind meine Werte 210 mikrosiemens bei pH 5,5.
    Im 1000 Liter Becken ist eine Wildfanggruppe Heckeldiskus und L200 Hifin drin.

    Gruss
    Manuel
    F799CC7E-665F-4D07-A866-A1D167D34F83.jpeg 2EE0B3B5-2B82-4B8F-95E0-BD2BE9332F66.jpeg 45C39359-4EB8-4E94-A16E-ADF7D6768A5B.jpeg 66C19586-2B10-4185-AC3B-92C13C286062.jpeg 17B841D9-3E5E-4203-B605-808DC096C54D.jpeg
     

Diese Seite empfehlen