1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eneycia und die Goldfische

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Eneycia, 23. Januar 2019.

  1. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    So ich dachte mir ich mache ein kleiner Thread auf für meine Goldfische und wie es so läuft :)

    Der Anfang:

    Für mich fing das Abenteuer Goldfisch damit an das eine Nachbarin bei mir Klingelte und mir einen Transportbeutel mit 5 Fischen drin in die Hände drückte. Ihr Sohn, gerade mal 12 Jahre alt, habe in einem Zoofachgeschäft sich die Fische gekauft. Wohl beide Eltern nein zu Fischen gesagt hatten. Wie der Junge zu den Fischen gekommen ist, ist mir ein Rätzel... aber wahrscheinlich hat der Verkäufer nicht mal gross nachgefragt :-( Jedenfalls drohte der Vater nun die Fische lebend das Klo runter zu Spülen! Da brachte sie nun die Fische zu mir weil sie wusste das ich mich für den Tierschutz einsetze... Da war ich nun und 5 Fische wo ich von zweien sicher war das es Goldfische waren, ohne ein Aquarium!
    Zum Glück hatte mein Freund noch eine 90 Liter Rako Kiste. Diese befühlten wir mit Leitungswasser und liessen dann die Fische wie nach Anleitung so langsam wie möglich und so schnell wie möglich ins Becken. Leider waren die Fische schon viel zu lange in dem Transportbeutel... der Kleinste, ein Rotweisser, war Tot. Keine Kiemenarbeit und keine Mundbewegung... er schlackerte auch unkontrolliert durchs Becken... der Grösste von ihnen, auch ein Rotweisser, lag nur auf der Seite und schwamm nicht. Ich dachte nicht das er es Schaffen würde, kleinerer schwarzer lag ebenfalls auf der Seite, machte aber immer wieder kleine schwimmversuche kippte aber immer wieder auf die Seite. Die beiden Anderen Schwarzen schwammen ein wenig träge aber stabil.
    Der kleine Rotweisse fischten wir nach einiger Zeit wieder aus dem Becken, er hatte es wirklich nicht Geschäft.... Aber die beiden anderen Schwammen wieder aufrecht und stabil!!
    Nun kämpft der angeschlagene Schwarze noch mit einem Pilz der er oberhalb der Kiemen hat. Aber wird nun mit Salzbäder behandelt und er ist Fit schwimmt mit den anderen durchs Becken und Frisst wie es sich für ein Goldfisch gehört.
    (Ich wusste bis da nicht das Junge Goldfische schwarz sind ^^)

    Nun habe ich die Fische bald zwei Wochen und langsam steigt der Nitrit wert (ist aktuell bei 0.05) und werde Morgen einen 50% Wasserwechsel machen.

    Der Kleinste der schwarzen schimmert nun im Licht in einem wunderschönen dunklem rot <3 allen Fischen geht es gut und fressen und schwimmen.

    Da ich schon lange eigentlich Fische wollte Suche ich nun eine Bessere Lösung, habe ich eine Gefunden die Fischfreundlich ist werden die vier bei mir Bleiben. Werde ich keine Lösung finden, werden sie im Frühling/Sommer zu einem Herren mit grossem Gartenteich umziehen.

    Aber wahrscheinlich brauche ich schneller eine Lösung, da nun noch zwei ca 15cm Goldfische ebenfalls ein zu Hause suchen wen dieses nicht gefunden wird werden sie der Katze verfüttert :-/ aber so wie e gerade ist habe ich keine Möglichkeit die beiden zu mir zu holen, auch wen die Armen nun in einem 60 Liter Aquarium Leben....

    so das war es mal für den Anfang ^^ bei Neuigkeiten würde ich mich wieder melden
     
  2. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    der Nitrat wert ist auf 0.2 gestiegen... ich habe einen teil Wasserwechsel gemacht. die Gesamthärte ist laut Stäbchentest langsam zu hoch das kommt halt von dem sehr kalkhaltiges Wasser was wir hier im Uster haben. Ich habe nun eine Osmose anlange ausgeborgt um diese runter zu bringen.
     
  3. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Oberaargau
    Hi

    Nur kurz; Die Wasserhärte interessiert Goldfische nicht. Leitungswasser passt da problemlos.
    Streifentests sind zudem sehr ungenau.

    Gruss
     
  4. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Brunnen
    Hii
    Ich verstehe richtig, dass die fische in einer Kiste ohne Filter drin sind? Falls Nitrit steigt, dann bitte grosszügige Wasserwechsel von 80% und zwar täglich. Leitungswasser genügt. Wasserhärte spielt keine Rolle.
    Gut wäre einen Filter mit Belüftung einhängen. Noch besser ein Aquarium zu finden( in den Anzeigen hier gibt es sogar gratis). Der Filter kann mit Mulm aus eingefahrenem Becken angeimpft werden.

    Lass uns wissen wie es weiter geht.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  5. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Das Wasser wird nun in ein weiteres kleineres Becken gepumpt da geht es durch ein Filter, und wieder zurück zu den Fischen. Das ganze wird gleich zu einem Projekt das mein Freund mit den Fischen macht bis sie ausziehen. Hab vergessen wie es heisst aber es soll dan ein fast natürlichen kreisslauf zwischen Pflanzen und Fische werden, ich sagte mach ruig so lange es den Fischen gut geht.
    Gestern Abend... Besser um ein Uhr hab ich noch eine Nitrit Messung gemacht, es ist auf 0.2 gestiegen, mit Tröpfchentest. Wir haben einen kleinen wasser wechsel für über die nacht gemacht (20 Liter) und am morgen habe ich nochmals 40. Liter ausgetauscht und es war wieder auf 0,05.
     
  6. Pia21

    Pia21

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Männedorf
    Hallo Eneycia
    Er meint wahrscheinlich Aquaponic.
    Goldfische kacken (tschuldigung) recht viel.
    Ich kenne mich nicht aus mit dem System. Könnte mir aber vorstellen, dass dies eine grössere Pflanzenanlage benötigt. Es gibt natürlich auch Pflanzen wo für dies besser geeignet sind und mehr Nähr-(Schad)stoffe aufnehmen können.
    Vorerst würde ich wirklich genügend regelmässige u. grosszügige Wasserwechsel vornehmen.
    Viel Glück mit den Lieben!
    Pia
    Unten: immer grossen Appetit ;)
     

    Anhänge:

  7. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Genau das war es ^^

    Ich habe mich da nun auch eingelesen, Fische Produzieren Nitrit, da Goldfische wirklich Fresssecke und gute... Nitrit Produzenten sind, sind sie sogar für das Aquaponic System sehr gut geeignet. Das Nitrit wird zu Nitrat umgewandelt von den Bakterien und dies ist dann der Nährstoff wo die Pflanzen dann wieder ausfiltern und das Gesäuberte Wasser läuft dann wieder zurück ins Fisch Becken.
    Unser Problem nur gerade ist das man normalerweise das System ohne Fische Startet... weil so genau das Problem auftaucht wo ich gerade habe: das Nitrit steigt, ich habe noch keine Bakterien die es in Nitrat umwandeln... wen man ohne Fische Startet kann man den Nitrat wert ignorieren aber natürlich nicht wen schon Fische da sind! Deswegen.... freudiges Wasserwechseln Täglich! Grosser Wasserwechsel am Morgen 50-60% und am Abend noch ein kleiner 30-40 Liter. Im System sind nun gut 110 Liter Wasser.

    Den Goldis geht es gut, sie schwimmen aktiv im Becken, kein Luftschnappen an der Oberfläche (ausser sie denken sie bekommen was zu fressen dann hört man sie blubbern) und ich sag dann immer: "Jungs! Luftschnappen ist nicht gesund!" xD) den immer wen ich mit der Spritze Wasser hole für den Tröpfchentest sind sie sofort da :)
    der Nitrit wert war nach dem grossen Wasserwechsel laut Tröpfchentest zwischen 0.2 und 0.4.
     
  8. Pia21

    Pia21

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Männedorf
    Hallo Eneycia
    Es wäre gut wenn du FilterMulm aus einem laufenden Becken hättest. Am besten eines nur mit Garnelen wegen Übertragung von Fischkrankheiten.
    LG Pia
     
  9. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Ich kenne leider niemanden in meiner Nähe der ein Garnelen Aquarium hat... oder eins mit Fischen drin wo ich sagen kann: die sind sicher Gesund :-/
     
  10. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.301
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Eneycia

    Nur als kleine Ergänzung, nicht als Besserwisserei ;):
    Genau genommen produzieren Fische kein Nitrit, sondern Ammonium oder andere Stickstoffverbindungen, die zu Ammonium umgewandelt werden. Die einen Filterbakterien machen aus dem Ammonium Nitrit und die zweite Art macht aus dem Nitrit dann Nitrat. Wenn dieses System gut läuft (also der Filter eingefahren ist, d.h. beide Bakterienarten vorhanden sind) ist Nitrit daher praktisch nicht nachweisbar.


    Das Problem ist halt dass Nitrit hochgiftig ist und deshalb eigentlich nie nachweisbar sein sollte. Daher würde ich mich nicht auf eine bestimmte Wasserwechselmenge festlegen, sondern einfach so viel wechseln dass das Nitrit nicht mehr messbar ist, auch wenn das zweimal täglich 90% Wasserwechsel bedeutet. Oder eben noch besser, was Pia geschrieben hat: Mulm (und damit Filterbakterien) aus einem laufenden Becken besorgen und dann kannst Du Dir diese Arbeit ab sofort sparen. ;) Vielleicht findet sich ja hier jemand der in Deiner Nähe wohnt und Dir eine Portion Mulm abgeben könnte.

    Griessli, Basil
     
    Eneycia gefällt das.
  11. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    a ja das war noch was uf bin halt wirklich noch ganz am Anfang das Ammonium hab ich vergessen das war ja noch was... Also ein Ammonium Tropfchentest haben wir auch das wird aber nichts angezeigt.... Ich habe heute morgen wirklich viel Wasser gewechselt, so viel das der Nitrit wert wieder im grünen Bereich ist....ich werde sonst gerne mal ein Thema eröffnen und vielleicht habe ich ja glück und ich bekomme von wem eine Portion Mulm!
     
  12. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Heute hatte ich schon fast gejubelt, der Nitrit wert ist wieder auf 0.025 gefallen... leider war er heute wieder auf 0.1-0.2 gestiegen -.- also Wasserwechsel...
    wir haben zudem nun die ersten Pflanzen in den Oberen Tank gepflanzt: zwei Basilikum, ein Salat, Petersilie und ein Brokkoli :) ich hoffe die Pflanzen wie die Fische finden in den Kreislauf ein.
     
  13. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    a und noch fast vergessen zu schreiben, der Schwarze mit dem Weissen Fleck an den Kieme, der ist völlig weg *freufreu* hatte wirklich angst das wir das nicht unter Kontrolle bringen!
     
  14. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Ich lag die Letze Woche mit Grippe im Bett.
    den Goldis geht es super, der kleinste Schwarze hat nun drei hell leuchtete Schüppchen am Schwänzchen ^^, der grösste Schwarze hat einen völlig weissen bauch bekommen! Ob der auch noch Goldig wird?
    das Nitrit lässt sich nun gar nicht mehr nachweissen, wie auch nicht Nitrat. meine Kräuter scheinen gute Arbeit zu leisten, Basilikum, Petersilie und der Kopfsalat wächst super, der Broccoli ist sich noch nicht ganz sicher ob er wachsen will....
    Ich habe aus dem Qualipet noch Wasserlinsen organisiert, die Fischis lieben es! Ich hatte eigentlich im Sinn die Wasserlinsen zu "Züchten" so das ich immer ein wenig da ha, aber nun hab ich im Behälter wo die Wasserlinsen drin sind Schnecken.... diese kleinen Beaster... aber Die Goldigeng freut sich auch über Schnecken.... also was solls. Wir versuchten auch Artemia (?) schlüpfen zu lassen sind da aber grösstenteils leider noch gescheitert.... wahrscheinlich ist es bei uns zu kalt (Raumteparatur von 20-23 Grad) aber wir versuchen noch was ^^
     
  15. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hmmm,

    Artemia sind sicher interessant für Dich zum angucken. Aber die Goldfische wird es kaum interessieren.

    Gruss, Fritz
     
  16. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    na ja beim zweiten Versuch sind ganz viele geschlüpft und die Goldis haben sich regelrecht auf die Winzlinge gestürzt und haben alle razeputz aufgefuttert...
     
  17. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo Eneycia
    Da habe ich mich also getäuscht . Aber sicher hätten sie auch Freude an etwas grösseren Portionen. :)

    Gruss, Fritz
     
  18. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    werden sie noch bekommen <3
    aber mein kleinster Goldi ist noch knapp 5cm und ich hatte da angst das wen ich mit was grösserem komme ist es für den kleinen noch zu gross.
     

Diese Seite empfehlen