1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Dreilinienpanzerwels - geschwollener Bauch... schwanger oder krank / alt?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Labella, 29. Dezember 2015.

  1. Labella

    Labella

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallo zusammen,

    Ich habe eine Frage zu einem meiner Dreilinienpanzerwelsen. Ich habe die Gruppe von 6 Welsen seit 5 Jahren, alle sind sehr vital. Seit einigen Tagen fällt mir auf, dass einer einen auffällig dicken Bauch hat (siehe Foto). Farblich ist er wie die anderen, nicht blass oder so. Muss ich mir Sorgen machen, irgendwie eingreifen, oder erledigt das Problem sich von selber? Wasserwerte sind stabil, habe keine Veränderungen vorgenommen kürzlich. gefüttert wird mit Mülas, Futtertabletten und Flockenfutter. 2 Diättage pro Woche.

    Ich wäre froh um jeden Ratschlag.

    Freundliche Grüsse

    Isabell
     
  2. Annie27

    Annie27

    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Riehen
    Hallo Isabell,
    Ich finde dein Panzerwels sieht krank aus. Vielleicht könntest du mal noch bei deinen anderen Fischen und dem Panzerwels nachsehen, ob du Würmer am After siehst.
    Ich denke an Fräskopfwürmer, die würde man gut erkennen, man sieht rote Spitzchen aus dem After der Fische hängen.
    Ansonsten kann ich auch nichts beitragen, es könnte ja auch ein Tumor anstatt Parasiten sein.
    Und es gibt ja sehr viele Fischkrankheiten. Vielleicht könntest du noch den Onlineratgeber von Sera betrachten mit vielen bebilderten Beschreibungen von Fischkrankheiten.
    Liebe Grüsse Annegret


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  3. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Brunnen
    Hoi Isabell
    Da das Cory schon über 5 jährig ist, vermute irgendein Tumor oder altersbedingte Organschwäche. Das Problem wird wahrscheinlich seinen natürlichen Lauf nehmen.
    Glaube nicht, dass es etwas infektiöses ist.
    Lg
    Ingrida
     
  4. Labella

    Labella

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Danke für die Tipps

    Ich werde morgen bei Licht mal schauen, ob ich die genannten Anzeichen betreffend Fräswürmer sehe, sollte es so sein, kann man da medikamentös etwas machen, oder muss ich den Fisch rausnehmen und "erlösen" um eine Verbreitung der Würmer zu vermeiden / eindämmen?

    LG Isabell
     
  5. Annie27

    Annie27

    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Riehen
    Fräskopfwürmer sähe man wahrscheinlich besser bei den Neonfischchen, wenn es welche hätte. Es gibt Medikamente aber die sind nicht frei verkäuflichin der Schweiz.
    Aber Ingridas Meinung halte ich durchaus auch für wahrscheinlich.
    Aber mal nach Fräskopfwürmern gucken kann ja nicht schaden.
    Liebe Grüsse Annegret


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  6. Labella

    Labella

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    keine Anzeichen von Fräswürmern

    Also ich habe mein Sorgenkind genau angeschaut, keine Anzeichen von Fräswürmern... muss ich wohl abwarten was geschieht, und hoffen, es ist nichts ansteckendes für die anderen Fische...
     
  7. Kuba

    Kuba

    Registriert seit:
    8. August 2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostermundigen
    Hallo Isabell

    Also 5 Jahre heisst ja noch lange nicht, dass Dein Cory alterbedingt das Ende erreicht hat.
    Deiner sieht aber tatsächlich nicht mehr sehr vital aus (Sorry, wenn zu direkt).
    Ein Dreilinien-Cory welcher so ruhig und alleine und während dem fötele an der Frontscheibe stillhält, gehts nicht mehr gut.
    Zu dem aufgeblähten Bauch kommt (wenn das Foto nicht täuscht) noch eine verkrümmte Haltung (Wirbelsäule).
    Was dem Cory fehlt kann ich Dir nicht sagen.
    Aber falls Du die Möglichkeit hast ihn zu separieren, würde ich das tun.
    (Es gibt auch Parasiten, welche sich nur in einem lebenden Wirten aufhalten, und sich so nach dem Tode des Tieres einen neuen Wirt suchen müssen.)

    Gruess Jürg
     
  8. Labella

    Labella

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    R.I.P...

    Hallo zusammen,

    Besten Dank für all eure Antworten. Der Cory hat heute tagsüber das Zeitliche gesegnet und weilt jetzt im Fisch-Himmel.

    Liebe Grüsse

    Isabell
     

Diese Seite empfehlen