1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

DIY funktionale Baumstammrückwand

Dieses Thema im Forum "DIY und Bastelecke" wurde erstellt von Alveus, 14. März 2021.

  1. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Da wir ja kürzlich auch trockenere Themen behandeln:

    Seit kurzem habe ich mich ja für die Vogelspinnenhaltung begeistert.
    Da gibt es ja die faszinierende Gattung Poecilotheria, welche oft Astlochbewohner sind.
    Für meine habe ich einen Hohlenstamm gefunden welcher Perfekt passt, und als Rückwand und Wohnhöhle in einem dient.
    Mit Erfolg... seit ich diese Rückwand habe, könnte ich die Terrarientüre demontieten, sie verlässt niemals ihren Bamstamm.
    (Keine Spinne auf dem Bild)
    20210314_150611.jpg
    Da man passende hohle Stämme mit Astloch aber nicht sehr oft finden kann, wird halt gebaut:

    20210314_144649.jpg

    Zuerst habe ich eine Styroporplatte mit Cutter und Heissluftföhn bearbeitet.
    20210226_235450.jpg
    Danach kam eine grosszügige Schicht Fugenweiss mit Abtönfarbe.
    20210227_130347.jpg
    Danach kamen die ersten Struckturen, welche ich in den noch nicht ausgehärteten Mörtel kratzte.
    20210228_111222.jpg
    Nach einer weiteren Schicht kamen noch feinere Details hinzu. So sieht es Aktuell aus.
    Eventuell mache ich noch eine weitere Schicht, um die Risse in der Rinde noch tiefer machen zu können. Und dann wird es natürlich noch geschliffen und gebürstet, um noch eine bessere Struktur zu schaffenn.

    Da ich mit dem Ergebniss der Abtönfarbe nicht wirklich zufrieden bin möchte ich das ganze noch mit Acrylfarbe verbessern. Aber auf eine Epoxyversiegelung möchte ich verzichten.

    Hätte da jemand eine Empfehlung für die Acrylfarbe?

    Gruss, Alveus
     
    Jaenu00 und Zigermandli gefällt das.
  2. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Ich habe noch mal eine ordentliche Schicht aufgetragen und das ganze mehrere male mit verdünnter Acrylfarbe bemalt.
    So drücken die unteren Schichten auch durch die dünneren oberen Schichten, was einen natürlicheren Effekt ergibt.
    Nach vielem Ausprobieren bin ich jetzt hier:
    20210318_210104.jpg
    Wie man sieht bin ich der Vorlage schon ziehmlich nahe von drr Farbe her. Die feinen Details fehlen aber noch. Da muss ich mir noch etwas einfallen lassen. Mit Pinsel und Farbe habe ich kaum Erfahrung...

    Ich überlege mir auch, das ganze im leeren Quarantänebecken zu versenken, schön stark beleuchten und so einen Bio/Algenbewuchs verpassen, welcher getrocknet dann sicher einen Netten effekt ergibt.
    So kann ich auch gleichzeitig überprüfen, ob das ganze auch aquarientauglich währe.
    Von nahem Betrachten könnte es nähmlich ein echter Stein sein:
    20210319_210931.jpg

    Ich denke der/die eine oder andere würde sich hier auch für künstliche Steine oder Holz interessieren, ohne mit Epoxy spielfn zumüssen. Oder irre ich mich da @Ändu ? ;)

    Gruss, Alveus
     
    Zigermandli gefällt das.
  3. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.049
    Zustimmungen:
    684
    Ort:
    Glarnerland
    Hey Alveus

    Sieht Top aus :emoji_thumbsup::emoji_thumbsup::emoji_thumbsup:

    Wie fühlt sich das Ding so an ? Stabil ? Bin gespannt wie es sich hält und bitte weiter berichten.

    Gruss Thomas
     
  4. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Basel
    Hallo und danke @Zigermandli

    Also es fühlt sich ein wenig wie ein sehr rauher Verputz an, was es im Prinzio ja auch ist ;). Stabil ist es, nur an den Kanten ist bricht schnell etwas aus. Die habe ich aber auch ein wenig dünn vermörtelt.
    Aber fallen lassen sollte man es trozdem nicht. Ob es jetzt Plecosicher währe wüsste ich nicht. Die müssten aber durch 1-2 cm Mörtel schaben um das Styropor frei zu legen.

    Gruss, Alveus
     
  5. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Alveus

    Sieht super aus, Kompliment!!

    Meinen Kurs kann ich nicht mehr korrigieren, mein halber Keller ist voller Wurzeln, welche mit Epoxy versiegelt werden müssen ;o)). Ich will wegen den Diskus auch nichts riskieren, d.h. mit Epoxy bin ich auf der sicheren Seite.

    Gruess, Ändu
     

Diese Seite empfehlen