1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Suche nach dem passenden Fisch..

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Rattennase, 18. April 2013.

  1. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo Forumgemeinde



    Ich weiss solche Fragen hängen euch sicher langsam zum Hals raus, aber ich glaube bei meiner Suche nach dem letzten Puzzleteil könnte ich noch einige Inputs brauchen.

    Bei den Gesuchen habe ich bereits ein Inserat eingestellt weil ich Züchter der Gattung Corynopoma riisei suche.
    Da ich dafür aber wirklich sehr schwarz sehe, was aber sicher nicht daran liegt das ich schwarz trage ;-) , suche ich natürlich nach Alternativen.

    Es gibt drei Arten die in Frage kämen, die, nach jetzigem Wissenstand auch zum geplanten/vorhandenen Besatz passen würden.
    (Mikrogeophagus ramirezi, Corydoras Habrosus, Otocinclus..., Pterophyllum scalare)

    Und das wären:

    Grosser Leuchtaugenbärbling
    Da müsste ich noch einen Händler/Züchter finden der diese im Angebot hat.
    Würde aber auch gerne noch etwas über das Verhalten dieser Fische erfahren. Hält hier jemand diese hübschen Tierchen, und kann mir etwas über das Verhalten gegenüber anderen Fischen erzählen?

    Leopardbärbling
    Diese wären an und für sich eigentlich ganz super, aber etwas zu aufdringlich für meinen Geschmack. (Es sei denn sie würden sich sehr von den Zebrabärblingen unterscheiden, aber das bezweifle ich)
    Da wäre dann die Frage wie sieht das zusammen mit den Cory's aus? Meine kleinen Habrosus sind so schon sehr scheu, werde ich die überhaupt noch normal füttern können oder werden dann nur noch die Bärblinge um das Futter rumschwimmen?
    Würde dem vieleicht eine richtig grosse Corytruppe entgegenwirken? So das sich die kleinen nicht mehr so schnell verschrecken/verscheuchen lassen? Es sind immerhin Zwergcory's und keine grosse mutige Brocken.

    Schwarzer Phantomsalmler
    Die Kerlchen gefallen mir schon seit jeher ganz gut. Aber halten die sich nicht eher unten im Becken auf? Das würde ja optisch alles etwas zu sehr auf den Boden drücken.
    Sie sollen ja auch eher Revierbildend sein, als im Schwarm umherzuziehen, da wäre dann fraglich ob dies vom Verhalten her auch passt. Optisch passen sie sicher, mit der dunklen Farbe und der schönen Form, aber sonst.. hmm..


    Wichtig ist mir vor allem das sich das "gewusel" über das ganze Becken verteilt, und nicht hauptsächlich in der unteren Hälfte abspielt.
    So soll der Boden den Corys und Schmetterlingen gehören, die ganze Mitte den Skalaren, und wenn möglich die obere hälfte einem Schwarmfisch. (Die Ottos werden ja sämtliche Oberflächen bewohnen)
    Mit den auffallenden Schmetterlingen und Skalaren sollte der Schwarmfisch nicht so sehr ins Auge stechen.
    Ebenfalls wichtig ist das sich die Tiere (mit Ausnahme der Skalare natürlich) in dem Becken wie es jetzt ist ebenso wohl fühlen wie in einem grossen. Denn ich weiss nicht wann ich die Mittel habe das Aquarium gegen ein grösseres einzutauschen. Das kann dieses Jahr noch sein, kann aber auch um einiges länger dauern.

    Das Aquarium findet ihr übrigens hier:
    http://www.aquarium.ch/forum/showthread.php?p=563881#post563881

    Die ersten Pflanzen haben inzwische die Wasseroberfläche erreicht. Und nächsten Monat werde ich wohl noch einige Schwimmpflanzen kaufen, und mit Saugnäpfen (nur so ne Idee) noch etwas Javafarn an den Scheiben auf der rechten Seite befestigen. Evtl. kommt auch noch eine schwarze Folie hin.
    Die einzigen zwei anderen Fische die mir noch gefallen würden wären der rote Neon und die kleinen Keilfleckbärblinge, also Trigonostigma espei. Aber die sind wohl beide zu klein.



    Es würde mich echt freuen wenn hier jemand seine Erfahrungen mit mir teilen könnte. :)


    Liebs Grüessli

    Caro
     
  2. dama_argon

    dama_argon

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rüschlikon
    Hallo Caro,

    Ich kenne nur die schwarze Phantomsalmler, es sind wirklich sehr schöne schwarze Fische das alle Farbvariationen in schwarz zeigen ;-) also eventuell etwas für dich.

    Betreffend Verhalten kannst du hier hier http://www.aquarium.ch/forum/showpost.php?p=563833&postcount=18 und http://www.aquarium.ch/forum/showpost.php?p=563904&postcount=19 hier lesen (die Beiträge kommen hintereinand).

    Mir ist es aufgefallen dass, in meinen kleinen Aquarium!, die Fische bevorzugen die untere Wasserregionen wenn das Licht eingeschaltet ist; sobald nur Tageslicht vorhanden ist, schwimmen sie mehr oben.
    Ich denke das mit die richtige Einrichtung, etwas helfen kannst, werden aber nie das Verhalten der Beilbäuche einnehmen...

    Grüsse
    Stefania
     
  3. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Danke!

    Hallo Stefania!:)

    Danke für deine Antwort, es bestätigt was ich mir schon gedacht habe. Somit werden die Phantomsalmler wohl von der Liste gestrichen. (Aber vieleicht finden sie ja in einem anderen Becken irgendwanneinmal Platz ;-))

    Liebs Grüessli

    Caro
     
  4. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo Caro

    Leopardbärblinge sind ziemlich unruhige Gesellen. Ähnlich wie Zebrabärblinge. Passen eher nicht.

    Rote Neons und auch die Espei kann ich mir gut vorstellen sofern Du weiches Wasser hast.

    Rote Neons schwimmen eher unten.
    Espei eher im oberen Drittel.
    Sind beide sehr hübsche Schwarmfische, bei nicht zu grellem Licht.

    Hast Du Scalare?
    Ist natürlich möglich dass kleine Fische verspeist werden.
    Wenn junge Scalis bereits mit Neons zusammen gross werden , geht es meistens. Meine Scali lassen die Neons in Ruhe.
    Zu alten Scalis neue, kleine Fische dazusetzen kann aber kritisch sein.


    Gruss, Fritz
     
  5. Mäse67

    Mäse67

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mérida - YU - México
    Salü Cora

    Korrigiere mich falls ich was falsch verstanden habe: Du hast ein 160 Liter Becken? Wenn ja, dann passen da aber keine Skalare rein, nie.
     
  6. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Fritz!


    Danke für deine Antwort. So ähnliche Gedanken hatte ich auch bereits, wollte es aber noch bestätigt sehen. (Ich kann mich ja auch komplett irren :-D)

    Geplant wäre eben schon junge Skalare aufzuziehen, also wenn der ganze Besatz steht, sich eingelebt hat, und das Aquarium vergrössert wurde, dann können sie sich von Anfang an daran gewöhnen. (Du hast deine so gross gezogen oder?)
    Somit denke ich würde die Wahl schon eher auf die Keilflecke fallen, jeh nachdem wie gross sie wirklich sind. Zu klein solltens ja auch nicht sein.



    Aber um doch noch etwas Spielraum zu haben hab ich mir noch zwei andere Möglichkeiten rausgesucht.

    Augenfleckbärbling

    Glühlichtbärbling

    Mal schaun was ich über diese Tierchen noch so herausfinden kann.
    Nächste Woche gehts dann in die Seerose, mal schaun was sie alles so da haben. :lol: Evtl. wirds ja dann auch wieder was ganz anderes, haha.


    @ Mäse: Jap du hast die hälfte falsch verstanden. JETZT hab ich ein 160L Becken, dieses soll allerdings vergrössert werden zu min. 350L und DANN kommen Skalare.
    Ich will das Becken aber in der Optik genau gleich lassen, darum möchte ich jetzt bereits einen Besatz haben der später auch passt.


    Liebs Grüessli

    Caro
     
  7. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo Caro

    Wie Mäse schon sagte:

    Scalare wirklich erst kaufen wenn Du ein grösseres AQ hast. Kleine Scalis wachsen schnell.

    Gruss, Fritz
     
  8. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Fritz

    Keine Angst. Das ist mir volkommen bewusst. ;-)
     
  9. Mäse67

    Mäse67

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mérida - YU - México
    Salü Cora

    Gut, dass ich da was falsch verstanden habe :lol: Vergiss bei Deinem neuen Becken nicht, ein paar senkrechte Strukturen einzubauen. Dies können Wurzeln sein oder auch zum Beispiel Valisnerien. Skalare benutzen diese als Orientierungspunkte/Revierabgrenzungen etc.
    Schau mal Bild im Anhang. Ich bin mit dieser Konfiguration sehr gut gefahren. Jedes Tier hatte immer einen Platz um sich zurück zu ziehen, wenn es denn mal nötig war. Dadurch sehr wenig Streitereien und natürlich weniger Stress im Becken.

    Ansonsten gefällt mir Dein Becken sehr gut. Wenn Du dies nur auf ein Grösseres übertragen kannst, wird das super!
     
  10. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Caro nicht Cora :D

    Hoi Mäse


    Es sind in beiden Ideen, sowol in der alten als auch in der neuen Version richtig grosse und vor allem hohe Wurzeln geplant.
    Wie das Becken schlussendlich aussehen wird ist noch nicht klar. Denn mir gefallen beide Ideen sehr gut, und ich glaube ich werde versuchen sie zusammen zu bringen. Zum Glück hab ich dafür ja noch seeeehr viel Zeit.. Genug Zeit um mich hundert mal anders zu entscheiden, und genug Zeit um hundert Entwürfe zu zeichnen.. :-D

    Dein Becken gefällt mir auch sehr gut. :)

    Liebs Grüessli
     
  11. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Zürich
    Hi Caro

    Wie wäre es mit Carnegiella strigata (Marmorbeilbauch)? Sie sind oberflächenorientiert, friedlich und machen die anderen Fische nicht nervös, werden weder mit den Skalaren noch mit den Ramirezi in konflikt kommen, pflegeleicht und hübsch anzuschaun.

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  12. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Salü Angel!


    In die Beilbäuche hab ich mich schon lange verguckt.. Aber laut dem was ich im Netz alles über diese hübschen Fische gefunden habe müsste das Aquarium dann zwangsläufig immer abgedeckt sein.
    Ich müsste dann glaube ich auch den Wasserstand absenken damit die Tiere etwas springen können oder?

    Ebenfalls müsste ich noch eine hübsche teilweise Schwimmpflanzendecke hinbekommen, und ich weiss nicht wieso aber die gehen mir IMMER ein.. :-(

    Das wäre dann wohl nicht ganz so optimal für die Fische oder?

    Grüessli
    Caro
     
  13. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Zürich
    Hi Caro

    Ja, ne Abdeckung braucht es schon... Wasserstand absenken ist hingegen nicht nötig, man kann sie ja auch mit Frostfutter füttern und muss sie nicht mit Flugfutter zwingen zu springen. Schwarze Mückenlarven sind ein sehr gutes Futter für sie. Mir ist während Reinigungsarbeiten auch noch nie ein Tier rausgesprungen. Wenn sie sich wohl fühlen, zeigen sie auch kein Fluchtverhalten.

    Meine Beilbäuche schwammen überall, nur nicht unter Schwimmpflanzen. Die wollen schliesslich sehen können, was oberhalb der Wasserfläche ab geht und bevorzugten somit stehts die freie Wasseroberfläche.... von dem her kann ich die Empfehlung mit Schwimmpflanzen nicht wirklich nachvollziehen.

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  14. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Angel

    Danke für deine Antwort.
    Nun, ich hatte als Begründung glaube ich gelesen die Tierchen würden allgemein gerne springen, und ein abgesenkter Wasserspiegel würde verhindern das sie in die Abdeckung/Leuchtstoffröhren krachen. :-D

    Bei den Schwimmpflanzen weiss ich nicht mehr was die Begründung war.

    Ich finds aber toll das ich nun aus erster Hand hören konnte das ich die Beilbäuche doch nicht von meiner insgeheimen Wunschliste nehmen muss.. :)

    Dann würde mein geplanter Besatz wie folgt aussehen: (Neues Becken ca. 150x50x60 paar cm mehr oder weniger)
    -Gruppe Beilbäuche
    -Skalare
    -Eher in der Mitte bleibender Schwarmfisch (Sonst wär mir die Mitte glaube ich zu leer, aber nicht zu gross und nicht zu viele)
    -Ramirezi
    -Oto's
    -Cory's

    Die Skalare kommen erst später, und die andere Fischgruppe(mitte) muss ebenfalls warten.
    Dann muss ich nur noch einen dazu passenden Schwarmfisch für die Mittelschicht finden. Aber dies sollte ziemlich einfach sein..:lol:

    Ich würde mich dann mit meinen zwei oder drei Favoriten wieder melden, um meine Wahl "absegnen zu lassen". (Ohne gibts keine Fische! Punkt. :) )

    Nochmals danke! (An alle!)

    Grüessli
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. April 2013
  15. kufi

    kufi

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dübendorf
    Hallo Caro

    ich würde hier für die Mitte nicht zu mathematisch planen. Die Fische bleiben selten dort, wo sie hinsollten. Wenn Du Beilbäuche willst und den unteren Bereich bestückst, zusätzlich Ramirezis einbringst, würde ich es mal gut sein lassen. Vergiss nicht die Skalare, das werden die Chefs im mittleren Bereich sein. Schlussendlich tummeln sich (ausser die Beile) alle im unteren Bereich. Schau erst mal wie die sich so einrichten, und dann entscheide für allfällige Salmer oder so. Salmer zB. können doch ziemliche Piranhas sein und den unteren Kollegen nichts mehr übriglassen... Weniger ist auf alle Fälle mehr.

    Grüessli
    Sandy
     
  16. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Sandy


    Schau; bis das neue Aquarium dann überhaupt steht und eingerichtet ist etc. werde ich mich eh nochmals 100mal neu entscheiden.
    Aber mir ist es wichtig wirklich im Voraus zu wissen wie es sein soll, und beim Besatz zu 90% sicher sein, weil dann kann ich wenn es soweit ist ebenfalls zu 90% sicher sein dass es auch klappt.
    Das die Fische nicht ganz dort bleiben wo man sie hindirigiert ist mir klar. :-D
    Aber ich glaube ein kleines Grüppchen könnte die mitte schon vertragen. Es ist ja nicht so das ich eine 30 köpfige Gruppe Neons einsetzen würde oder so. Das wäre des guten zu viel für meinen Geschmack :x
    Von den Skalaren werde ich auch nur 2 höchstens 4 einsetzen, das reicht völlig.

    Das mit dem Füttern klappt schon. :) Bei mir wird jeder Beckenbereich einzeln gefüttert, so das alle genug bekommen. Gibt bei einem so grossen Becken, mit vielen Fischen zwar nicht nur nasse Hände sondern gleich nasse Arme, aber damit kann ich leben. :-D Ich hab als Kind schon gern "umägötschet".

    Also um auf den Punkt zu kommen, ich will meine zweidrei Favoriten haben, wissen das sie passen, und dann kann ich ruhig schlafen. :)
    (Wenns dann doch nicht so kommt ist ja auch nicht schlimm oder? ;-))


    Liebs Grüessli
     
  17. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hahaha... So wirft man seine eigenen Prinzipien über den Haufen! :lol:
    Aber das kennt ja wohl jeder..


    Jedenfalls habe ich per Zufall den perfekt passenden Fisch gefunden, und natürlich gleich mitgenommen. (Hab ihn im Netz schon oft angeschaut, aber gedanklich bei den "find ich doch eh nirgends" Fischen eingestuft.. so kann man sich irren.. :))
    Es sind 11 Pristella maxillaris, und ich hab eine rieeeeesen Freude an ihnen. :)


    Vieleicht gibt es ja mal ein Artbecken mit Beilbäuchen? Obwohl ich glaube vorher ein Artbecken für Schmetterlingsfische einrichte. :eek:
    :lol:


    Trotzdem danke für die Anmerkungen und Anregungen! Ist ja alles Wissen das sich früher oder später sicherlich einmal als Wertvoll erweisen wird.

    Caro
     
  18. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.745
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Caro

    Cool. Ich halte auch ein Grüppchen von denen. Wenn sie bei Tiefer KH, ca 2 bis 3 hälst, dann kannst sie fast jeden Morgen bei der Balz beobachten. :)

    Gönn ihnen paar versteck Plätze in Form von Grossblättrigen Pflanzen die weit nach oben reichen oder so. Schwimmpflanzen mögen sie auch. Ich würde sie als etwas scheu bezeichen. Keine Angsthasen, aber sie halten sich bei mir meist unter Grossen Anubien oder unter den Schwimmpflanzen auf, heisst unter der freien Wasseroberfläche sind sie selten, ausser am Morgen beim Balz, da sind sie vorne im Freien Schwimmraum und Balzen was das zeug hält. :-D Zudem haben sie ein Tolles Schwarmverhalten. :cool:

    Viel spass mit den Hübschen.... :)

    Gruess Michael
     
  19. Rattennase

    Rattennase

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Michael


    Phüü meine KH weiss ich jetzt nicht auswendig, da müsste ich erst messen. Aber bei reinem Osmosewasser kann sie ja nicht soooo hoch sein. :-D

    Schwimmpflanzen sind inzwischen einige vorhanden, aber das von dir beschriebene Verhalten kann ich nicht beobachten.
    Ich dachte eigentlich schon das sie sich gleich in die Pflanzen verziehen würden, aber denkste! Sie schwimmen Morgens bis Abends auf und ab kreuz und quer durchs Becken, aber weder durch die Pflanzen noch sitzen sie unter denn Schwimmpflanzen.
    Sie schwimmen mir sogar schon hinterher wenn ich vor dem Becken was am machen bin. :)

    Das Schwarmverhalten ist aber wirklich schön. (Auch wenn sich die Gruppe öfters in x kleine aufteilt)


    Liebs Grüessli

    Caro
     
  20. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.745
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Caro

    Hmm.... Dann hab ich da wohl paar Angsthasen erwischt. :-( Oder Sie verausgaben sich am Morgen beim Balz so das Sie am Abend nur noch Rumhängen.... :-D

    Gruess Michael
     

Diese Seite empfehlen