1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Colomesus Asellus wer kennt Sie und haltet sie?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Rebby, 29. Dezember 2011.

  1. Rebby

    Rebby

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellinzona
    Hallo an alle,
    Ich hoffe das ihr mir ein paar Infos mehr dazu geben könnte als die die ich gefunden habe.
    Da ich vor ein paar Tagen eine etwas bissige Antwort von einem Mitglied bekommen habe möchte ich euch sagen, dass ich selbst schon gegooglet habe und mich schlaugemacht habe, da aber irgendwie alle eine eigene meinug zu diesen kleinen Wichten hatt möchte ich euch um eure Erfahrungen bitten.
    Es ist also nich so das es mir Spaß macht euch auszufragen ohne mich selbst einzusetzen!!!!!

    So nun zu eigentlichen!
    Also ich habe diese kleinen Racker im Qualipet endekt,
    Wo mir gesagt wurde, dass:
    Ein 60 Liter Becken reicht (Schwachsinn)
    Das der pH Zwischen 7.0 und 8.0 sein sollte
    Und der GH wert von 14 i.o ist?!
    *natürlich weiß ich über das Zahn Problem Bescheid!

    Meine Frage ist nun könnt ihr diese wasserwerte bestätigen?
    Würden sie ( ein paar) in einem 200 Liter Becken zurecht kommen?
    Sind sie oder sind sie nicht Gruppen Tiere ( min 4-5 Tiere)?

    Wäre super wenn ihr einfach mal über das thema ausspricht , gerne nehme ich Kritik an;-)
    Danke vielmals
    Und Liebe gruesse aus dem Tessin :)
     
  2. ch.koenig

    ch.koenig Guest

  3. Wasserratte

    Wasserratte

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichenburg SZ
  4. Rebby

    Rebby

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellinzona
    He Charles :)
    Danke für die rasche antwort!
    Hilfe ich und english, werd's mal versuchen! Dank dir Grüße**
     
  5. Rebby

    Rebby

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellinzona
    Hi Stefan:)
    Dank dir!
    Was meinst du würde gut ins Becken passen oder :p
    Also dann ich lese mich mal mit meinem dixioner durch:-S
    ***Liebe grüss***
     
  6. Wasserratte

    Wasserratte

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichenburg SZ
    Hallo Rebby

    Ich kenne sie nicht, kann mich hier nur auf das verlassen was zu lesen ist. Aber laut dem ist das Becken mehr als genug, sollte ihnen also dann gut gehen dort.

    Musst aber wohl noch eine kleine Schneckenzucht anlegen für die Beisserchen :-D

    Liebe Grüsse
    Stefan
     
  7. Rebby

    Rebby

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellinzona
    Die ist schon voll am laufen, geht blitzschnell wie sich die vermehren!
    Weist du schon wann ich etwa vorbeikommen kann?
    Denn ich gehe auch noch auf Bern anfangs Januar :)
     
  8. Wasserratte

    Wasserratte

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichenburg SZ
    Dieses Jahr wohl nicht mehr :)
    Ich denke so ab der zweiten Januarwoche mal am Wochenende, dann sollte das neue Becken so weit sein, gebe dir aber noch rechtzeitig Bescheid.
     
  9. Rebby

    Rebby

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellinzona
    Ok:)
    Sorry Aber ich bin richtig aufgeregt:)
    Un ich finde es super das es Mitglieder wie dich gibt, denn das macht die aquristik auch für Leute mit kleinem Geldbeutel möglich!
    Habe richt Freude an dem ganzen, und bin mir auch ganz viel Zeit am lassen, damit es den kleinen dann auch gut geht bei mir:)
     
  10. aquariumgärtner

    aquariumgärtner

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    büttikon
    Hoi Rebby

    Ich hab mich schon oft mit dem Gedanken auseinander gesetzt die Tiere selber zu Pflegen. Nach einigem hin und her hab ich mich dazu entschlossen, dass ich es nicht tun werde. Ich hab die Fische oft in Händlerbecken beobachtet und bin mir sicher, dass sie sich devinitiv meistens nicht wohl fühlen.

    Hier ein Auszug aus dem Pufferforum.net



    Ich hoffe du entscheidest dich gegen den kauf von Asselkugelfischen.

    Apropos, was ist aus deinen Plänen mit den anderen Kugelfischen geworden?

    Lg simon
     
  11. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Rebby

    Ich habe die Asselkugelfische mal gehalten. Ist schon paar Jahre her, aber die mehrheitlich Negativen erfahrungen sind geblieben. Muss aber dazu erwähnen, das war in meinen anfängen als Kugelfischhalter. Auch mir fehlte damals das nötige Wissen über die Tiere. Das hab ich mir erst zugelegt als meine Tiere schon lange über dem Jordan waren. Musste aber im Nachhinein feststellen, das genau die Problematik welche bei mir der fall war, auch sonst immer erwähnt wird.

    Das wir dev. nicht der fall sein! Verlasst euch bitte gerade bei solchen Tieren nicht auf das was im Internet steht.

    @Stefan. Du hast keinerlei erfahrung mit den Tieren, schreibst dann aber Aber laut dem ist das Becken mehr als genug, sollte ihnen also dann gut gehen dort. . Wie willst du das Beurteilen ohne Persönliche erfahrung mit diesen Tieren? Nur weil dort steht die Tiere in einem solchen Becken gehalten werden können, heisst das noch lange nicht das es so ist.

    @Rebby

    Kurz zu meinen erfahrungen mit den Asselkugelfischen. Ich hielt 4 Stk. in einem 120L Becken! 80x35x40. Das Becken war soweit dicht Bepflanz, Wasserwerte waren so um die KH 7 bis 8. Temp um die 26 Grad!

    Das verhalten der Tiere war wie oben im Text von Simon beschrieben, sehr seltsam. Immer völlig Nervös an der Scheibe entlang schwimmen, vom Morgen bis am Abend. Irgendwie hatte ich nie das Gefühl die Tiere fühlen sich wohl.

    Futter: Schnecken wurden zum Teil nicht angerührt. Rote Mülas wurde mehr schlecht als recht angenommen. Alles andere, Fehlanzeige. Beste ergebnise hatte ich mit Lebendfutter. Solange sich was bewegt, wurde es einigermassen angenommen, sobald was "Tot" war, Interessierte es die Tiere nicht.

    Kurz eine aufliestung was in den Mägen der Tiere einer Studie von SOARES (1986) gefunden wurde:


    • 50-75% Algenaufwuchs
    • 5-25% Insektenlarven (Odonata, Diptera, Hemiptera, Coleoptera) Mollusken
    • 5-25% Fisch (Vermutlich Flossenteile)

    Quelle: Amazonas Magazin, Sonderheft Thema Süsswasserkugelfische Heft Nr. 11/2007

    Zahnwuchs: Da kommt schon ein weiteres Problem. Verglichen mit allen anderen Kugler die ich bis jetzt gehalten hab, hatten die einen Zahnwuchs der unglaublich stark war. Innert eines Monates Wuchsen die Zähne so stark, das ich sie Regelmässig Schneiden musste. Da eben, Schnecken nicht wirklich angenommen wurden. Kannst dir jetzt vorstellen wie gut das geht, einem 5 bis 6cm grossen Fisch die Zähne mit einem Nagelklipser zu schneiden... Das war nicht wirklich eine Tolle angelegenheit. Noch nie hab ich erlebt das Zähne so extrem schnell wachsen bei Kugler. Für mich ein Rätsel wiso das so ist. Auch wenn man die Zusammensetzung des Mageninhaltes anschaut, so bleibt die Frage, wie wälzen die Tiere ihre Zähne ab.

    Krankheit: Naja, irgendwie hatten meine immer was. Entzündete Augen, Rote Flecken auf der Haut. Ganz ehrlich, ich hab keine ahnung wiso. Die Tiere scheinen einfach sehr anfällig zu sein. Auch das wurde im Text oben erwähnt. Stress durch unwohlsein wird da sicher ein Faktor spielen. Man weiss ja, Sterss ist der Auslösser für Krankheiten. Da ich ja eh immer das Gefühl hatte die Tiere fühlen sich nicht wohl, geh ich mal davon aus das die Tiere einem Dauerstress ausgesetzt sind im Aquarium. Was dann zwangsläufig dazu führt, das die Tiere Kränkeln.

    Fazit: Ich würde diese eigentlich doch sehr Hübschen Kugler nie und nimmer jemandem Empfehlen. Ich bin mittlerweilen sogar der Meinung die sind nicht geeignet für die Haltung in einem Aquarium. Meine 4 haben kein Jahr überlebt. Zwei waren schon innert 3 Monaten Tod. Der Dritte machte es ca 6 Monate und der 4te hielt sich knapp ein Jahr. Natürlich hab auch ich Fehler gemacht. Meine erfahrungen mit Kugelfische war zu diesem Zeitpunkt gleich 0. Aber trotzdem bin ich spähter immer wieder über paar Informationen gestossen über die Tiere und immer wieder waren die Infos die selben wie meine erfahrungen mit den Tieren.

    Ich persönlich würde Heute jedem abraten sich solche Tiere zu zulegen. Es gibt durchaus Alternativen bei den Kugelfischen. Zwerkkugler oder auch die Palembang (Brackwasserkugler) sind meiner Meinung nach einfach zu haltende Tiere, die einem wesentlich mehr spass bereitet als die Asselkugelfische. Im Link zum Amazonas Magazien wird auch dieses Nervöse Verhalten mit Scheibensurfen in eine 1000L Becken erwähnt. Also egal wie gross das Becken ist, die Tiere sind nun mal einfach so, und dieses Nervöse verhalten, oder bessergesagt Unwohl sein zeigen, ist für mich der Grund, auf deren Haltung im Aquarium ganz zu verzichten.

    Hoffe du bist nicht zu sehr entäuscht, das dir hier abgeraten wird von der Haltung. Aber du wirst mit Garantie nicht lange Freude haben an den Tieren! Würde ja gern was anderes Berichten, aber eben, so ist es nun mal...

    Gruess Michael
     
  12. Wasserratte

    Wasserratte

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichenburg SZ

    Hallo Mike

    Will nicht gross diskutieren, weil es den Tieren wohl im Aquarium nicht gut gehen wird, egal wie gross es ist. Aber weisst du von welchem Becken wir hier reden? Rebby bekommt von mir eines, von dem ist die Rede, aber von der Grösse habe ich nichts geschrieben...

    Viele Grüsse
    Stefan
     
  13. Runnertime

    Runnertime

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Gallen
    Colomesus asellus

    Hallo Rebby

    Wir halten 4 Exemplare seit gut einem Jahr.
    Sie wurden meiner Freundin unter einem anderen Namen verkauft. Die kleinen Kerlchen stellen einem schon vor eine Herausforderung mit der Zeit.

    Futter: Schnecken soviel es geht, zwischendurch bekommen sie grosse Artemia oder so ;-)

    Becken: zur Zeit in einem 100 x 80 x 50 (LBH) mit sehr sehr viel Pflanzen und Wurzeln. Der Bodengrund ist Sand, ausser einer Ecke mit Kies. Ich habe beobachtet wie sie den Kies durchwühlen auf der Suche nach abgesunkenem Futter. Ich habe die Hoffnung dass sie sich dabei die Zähne abschleifen.
    Einmal mussten wir bis jetzt die Zähne schneiden, sonst wären sie verhungert. Alle haben es überlebt, ohne irgendwelchen Schaden. Doch für Anfänger nicht zu empfehlen. Die Zähne wachsen beim Asellus unvorstellbar schnell.

    Im Verhalten sind sie friedlich zueinander. Auch eine Vergesellschaftung funktioniert mit z.B. Copella arnoldi. Dadurch haben sie Ablenkung und es scheint ihnen besser zu gehen als wenn sie alleine sind. Sie machen, entgegen anderer Berichte, den arnoldi nichts. Sie leben friedlich nebeneinander. Und seitdem die Salmler im Becken schwimmen, sind die Kugelfische meiner Beobachtung nach weniger schreckhaft.

    Falls Du noch mehr Erfahrungswerte brauchst, melde Dich

    Gruess

    Urs
     
  14. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Sälü Stefan

    Naja, das Rebby von dir ein Becken bekommt, weiss ich ja nicht. Oben steht was von einem 200L Becken, also geh ich einfach mal davon aus das es sich bei Rebby um das 200L Becken handelt. ;-)

    Aber eben, Urs scheint da weniger Probleme zu haben. Ich kann nur für mich sprechen, und ich würde die Tiere nicht mehr halten/Empfehlen! Da es für mich einfachere Alternativen gibt bei den Kugelfischen. Nicht mal jetzt, nach paar Jahren Kugelfischhaltung würde ich mir die Tiere zutun. Ich will nicht alles auf meine Unerfahrenheit von früher abtun. Aber andere sogenante Heikle Fische hab ich auch schon früher Problemlos gepflegt, also so schlecht hab ich sicher nicht alles gemacht bei den Assalkugler. Und wenn doch, dann ja, wars halt so.

    @Urs

    Mir wurden sie damals als Papageienkugelfische verkauft. Eben, ich hatte keine ahnung was ich da wirklich gekauft habe. :roll: Man verlässt sich ja auf das Verkaufspersonal... :shock: Ich hab einfach meine erfahrungen gemacht und erst spähter angefangen mehr über die Tiere zu erfahren. Auch ich bin nicht als Meister von Himmel gefallen... ;-)

    Gruess Michael
     
  15. Rebby

    Rebby

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellinzona
    Hallo Simon, wie gesagt habe ich die Forums auseinander genommen und wollte von euch wissen ob es dem so ist:-(
    Ich danke dir für die Antwort obwohl sie nicht gerade schön ist....
    Das Becken für die zwerkufis ist am einlaufen, aber die kugelfische haben es mir angetan:-D
    Dank dir nochmals!
     
  16. Rebby

    Rebby

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellinzona
    Hallo Michael, WOW da hatte ich ja richtig viel zu lesen:)
    Stefan hatt es sicher git gemeint, und hatt ja auch klar geschrieben das er sich bei diesen fischen nicht auskennt, aber das er sonst gute Erfahrung mit dieser oben gennanten website hatte, also nich diskutieren bitte:oops:
    Danke für deine tolle antwort, schade, dass auch du nichts gutes für mich hast....
    Die kleinen gefallen mir wirklich Wahnsinn gut, aber ich werd dass Dan wohl lieber lassen:cry:
    Ich habe ich in die Kugelfische total verliebt, generell fin ich sie alle super, und ihr Charakter ist wirklich gross!
    Naja ich werde warscheindlich mal weiter forschen um zu sehen was ich für alternativen habe.
     
  17. aquariumgärtner

    aquariumgärtner

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    büttikon
    Hoi Rebby

    Der Aquaristik sind leider Grenzen gesetzt, und meiner Meinung nach kanns ja nicht sein, dass man auf biegen und brechen eine bestimmte Art pflegen will. (micke hat es ja super erklärt;-))

    Am besten konzentrierst du dich mal auf die kleinen Erbsen und schaust in Ruhe weiter, welche Art dir noch gefällt. Es gibt noch unzählige Arten von Kugelfischen die sehr intressant sind und doch einiges einfacher zu halten wie der Asselkugelfisch.

    Aber ich merke dich hat das Kuglerfieber genau so erfasst wie mich:p

    Hey, poste doch mal ein Foto vom Erbsenaquarium, ich bin gespannt wie es ausschaut.

    Lg simon
     
  18. Rebby

    Rebby

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellinzona
    Hallo Urs , schön das du wenigsten gute Erfahrungen hast! Das freut mich wirklich!
    Aber ich möchte mir die aquaristik nicht verderben mit einem schlechten Start, und finde es auch nicht richtig es einfach zu probieren, scheint La schwerer als ein 6er im lotto:cry:
    Aber fals ich doch noch ein Moment des Wahnsinn haben werde melde ich mich super gerne bei dir:*)

    Leute sorry das ich jedem einzeln geantwortet habe Aber bei soooo viel Text war es unmöglich sich an alles zu erinnenr:shock:

    Danke nochmals an alle!
    Ich finde es wirklich super mich an euch zu wenden können!
    Da habt ihr mich wohl for einer Riesen entauschung gerettet!
    Liebe Grüße Rebecca
     
  19. Rebby

    Rebby

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellinzona
     
  20. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Rebby

    Nönö. keine Sorge ich will da nicht gross Rumdiskutieren. Ich bin auch nicht der Meinung das die erwähnte Seite schlecht ist. ;-) Das problem liegt mehr bei den Kugelfischen allgemein. Es sind halt schlicht und einfach zuwenig Infos vorhanden über die Tiere. Das ist eben das problem. Ich hab genau zwei Bücher zuhause über Kugelfische, wobei eins mehr ein Artenverzeichnis ist und das andere mehr über Brackwasser. Dann noch die beiden Amazonas Magazien über Süsswasserkugler und das Themanheft Brackwasser. Das ist es... :shock: Wenn ich was über andere Fische wissen will, dann kriegt man zuhaufen gute Infos im Netz, Bücher, Halter. Alles vorhanden, aber Kugelfische, da besteht ne grosse Lücke.

    Darum ist es auch schwierig auf angaben zu gehen. In älteren Literaturen oder nicht aktuellen Webseiten wird z.B. der T. biocellatus nachwievor als Süsswasserkugelfisch angegeben. Zum Teil auch weil er oft verwechselt wird mit den Echten Palembang Kugelfisch (Tetraodon palembangensis ) und der ist ja auch ein Süsswasserkugelfisch. Das Zeigt doch schon wie Lückenhaft der Wissenstand über Kugelfische ist. Eigentlich Schade, da es ja wirklich super Spannende Tiere sind.

    Ich kenne ja Stefan ein wenig, und ich hoffe mal nicht das er meine Bemerkung jetzt als Persönlicher angriff werte. War auch nicht so gemeint. Ich wollte das mehr als Hinweis geben, das halt genau bei Thema Kugelfische sollte man nicht nach Vorgaben aus dem Netz gehn! Also Sorry Stefan wenn ich das etwas überspitz gesagt hab, war sicher nicht Bös gemeint. ;-)

    Wie erwähnt, du kannst dir die Tiere auch zutun. Verbieten kann dir das niemand. Die Mehrheitliche erfahrung zeigt halt aber einfach das die Asselkugelfische sehr anspruchsvoll sind. Und darum rate ich dir auch zu anderen Kugelfischen. Gerdae wenn du noch Neu bist bei den Kugler. Simon hält ja einige Arten von Kugler, und sogar er wagt sich nicht an diese Tiere ran. Und das hatt halt schon seine Gründe. Hätte ich früher gewusst auf was ich mich einlassen mit den Tieren, dann hätte ich sowiso gelassen. Aber zu der Zeit (vor ca 6 bis 7 Jahren) gabs noch weniger Infos als Heute, und eben, nicht mal Heute findet man sehr viel über Kugelfische.

    Wiso willst Brackwasser vermeiden? Also Brackwasser ist ja keine Zauberrei... ;-) Das prinzip ist das selbe wie im Süsswasser, einfach das noch etwas Salz dazu mischt! Kostet etwas, aber ja, sonst bleibt eigentlich alles gleich. Gleiche Technik, Je nach Salzgehalt kannst auch mit Pflanzen Arbeiten. Mach ich zwar nicht mehr, da ich eine relativ hohe Dicht fahre. Habs mal mit Mangroven Probiert. Naja, auch die serbeln langsam aber sicher ab... :shock: Es muss schicksal sein, das mein Brack Pflanzenlos sein muss...

    Aber ja, wenn ich dir was Empfehlen soll, Palembang Kugelfisch (Tetraodon biocellatus). :) Für mich nachwievor einer der Schönsten Kugler. Auch nicht sonderlich anspruchsvoll. OK, Nachwuchs kannst vergessen, aber sonst, es läuft immer was bei denen... ;-) Mir machen sie nach bald 3 Jahren immer noch riesen freude, auch weil sie sehr Verträglich sind untereinander. Auch werden sie nicht all zu gross. Somit kannst da gut 3 bis 4 in einem 200L Becken halten. Hab ich auch so. Und es klapt Problemlos. Bei den Grünen Kugelfische (Tetraodon nigroviridis) die ich früher mal hatte, war das weniger der fall. Ist aber auch ein Interessanter Kugler. Wird aber im 200L Becken, sofern es dieses Becken ist, schon Knapp. Die bräuchten etwas mehr Platz.

    Gruess Michael
     

Diese Seite empfehlen