1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Das Team wünscht Euch alles Gute im neuen Jahr!

    Zum Jahresbeginn haben wir auch gleich spannende Neuigkeiten für Euch!
    Wir sind neu auch im Besitz der Domain terrarium.ch! Unser Forum wird also zukünftig nicht nur unter aquarium.ch, sondern neu auch über die Domain terrarium.ch erreichbar sein.

    Aquarium Terrarium Coming Soon



    Alle weiteren Infos findet Ihr in diesem Beitrag.
    Information ausblenden

Bilder meiner Aquarien

Dieses Thema im Forum "Galerie / Aquarienphotographie" wurde erstellt von Crenicichla compressiceps, 1. Februar 2024.

  1. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Ein paar Bilder meiner Aquarien, der Bewohner
    und des "Grünzeugs" obendrauf (Schwimmpflanzen, Schwimmblätter)

    Hier drin leben Gabelschwanz-Schachbrettcichliden(Dicrossus filamentosus)
    und Blattfische (Monocirrhus polyacanthus):
    A1.JPG

    D.filamentosus W
    0A.JPG
    D. filamentosus M
    0B.JPG

    D. filamentosus W. mit Gelege
    D. filamentosus W mitg Gelege 2.JPG

    Blattfische
    comp_Blattfische 2.jpg

    comp_Blattfische 3.jpg

    comp_Blattfische 4.jpg

    Bewuchs auf der Oberfläche
    In diesem 120Lx50Hx40T leben ca. 70 Blaue Neon (Paracheirodon simulans)
    und ein Paar Crenicichla compressiceps:
    comp_A2.jpg
    Blaue Neon
    Blaue Neon.jpg

    Crenicichla compressicep M
    A9.JPG

    Nächstes Mal zeige ich Bilder des Crenicichla notophthalmus-Beckens und...
     
    TinyCrocodile, knutschi, Ändu und 7 anderen gefällt das.
  2. öpflschnägg

    öpflschnägg

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    256
    Ort:
    Esslingen
    Salü Herbert,

    Tolle Pfützen!

    Herzlich, Roman
     
  3. Jaenu00

    Jaenu00 Gönner/in

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Bern
    Hallo Herbert

    Schön hast du den Weg nun auch ins CH Forum gefunden ;)

    Supertolle Becken mit erstklassiger Gestaltung. Welche Beckenmasse hat das Becken mit den Blattfischen? Und magst du etwas zur Haltung, vorallem zur Fütterung von deiner Monocirrhus erzählen.

    Grüessli Jänu
     
  4. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Das Becken ist 200x50x50...
    Das Wasser wird normalerweise aus Regenwassertanks
    genommen, und kommt im Sommer teilweise aus einer
    unter dem Aq. montierten Osmoseanlage.
    Der Leitwert liegt immer um 55-65 Mikrosiemens, pH ~6-6,5,
    Temperatur ca. 26,5°C.Filterung erfolgt über ein daneben
    stehendes, selbst gebautes HMF-Becken mit vier Lufthebern
    und (unabhängig davon) mit einem alten Eheim prof 2024.
    Im Zulaufteil des HMF-Beckens wachsen einige Triebe
    Rhaphidophora Tetrasperma (oft als Mini-Philodendron
    fehlbezeichnet),die als zusätzliche Zehrer Nährstoffe aus
    dem Wasser ziehen.Ebenfalls dazu dient die Salvinia,
    die an der Wasseroberfläche wächst, und von der ich
    regelmäßig große Mengen abfische und kompostiere.
    Gleiches gilt für den Wassernabel und den Ceratopteris
    pteridoides (so oder ähnlich gilt das auch für andere
    Becken).
    ...und die Blattfische sind noch halbwüchsig, so ca. 6 und 7cm.
    Ich füttere sie mit reichlich lebenden weißen Mückenlarven
    und nicht ausgewachsenen Guppies.Außerdem habe ich mit
    meinem Fischdealer eine Abmachung, daß ich mir im Laden
    nicht verkaufsfähige Kleinfische abholen kann (in dem Geschäft
    kaufe ich seit der Eröffnung 1989 und habe da auch schon als
    Aushilfe mitgearbeitet).
    Außerdem erwarte ich bald wieder Nachzuchten meiner
    Copella nattereri, da wird dann auch der eine oder andere für
    die Monocirrhus "abfallen"...
    Allerdings werden wohl die z.Z. noch mit im Becken lebenden
    Dicrossus (1/3) bald "ausziehen" müssen, die sollen in einem
    andern Becken evtl. auch mal für Nachkommen sorgen.
    Die ersten Gelege letztes Frühjahr sind nicht erfolgreich gewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2024
  5. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Worben
    Hallo Herbert

    Tolle Becken! Und sehr hübsche D. filamentosus, vor allem die Nachzucht finde ich klasse!

    Gruss Jonas
     
  6. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Leider siehe im Beitrag über Deinem :
    Die ersten Gelege letztes Frühjahr sind nicht erfolgreich gewesen.
     
  7. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    1.123
    Ort:
    Glarnerland
    Hallo Herbert

    Tolle Becken und Interssannte Arten. Gerne mehr davon :emoji_thumbsup:

    Gruss Thomas
     
  8. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Worben
    Hallo Herbert
    Habe ich überlesen.
    Kannst du sagen woran es liegt? Ich habe bisher immer gelesen, dass der pH sehr tief (~4) sein soll. Evtl. ist das der Grund wenn nichts geschlüpft ist.
    Allerdings habe ich bei anderen Fischen (Salmler) die Erfahrung gemacht, das der pH nicht so wichtig ist wie immer betont.

    Gruss Jonas
     
  9. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Die Vermutung war, daß die Tiere, die ich ja als Jungfische erworben hatte,
    noch zu ungeübt waren, z.B. könnte die Befruchtung noch nicht geklappt haben,
    oder sie waren bei der Bewachung nicht konsequent genug.
    Verpilzt waren die Gelege nie, aber immer nach zwei Tagen aufgefressen
    (von wem, konnte ich nicht sehen, allerdings waren an den Resten immer
    Schnecken zu beobachten).
    Das mit dem pH-Wert ist eine weitere Möglichkeit, ich beginne jetzt gerade,
    das Regenwasser vor der Verwendung über Torf abstehen zu lassen, um den
    pH-Wert zu drücken.Mal sehen, wie es dieses Frühjahr "läuft".
     
  10. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Praktisch während ich den letzten Beitrag geschrieben habe,
    haben die Dicrossus wieder abgelaicht.
    Diesmal ist das Gelege -nicht wie alle bisherigen- auf einer
    Buchenwurzel abgelegt worden.
    Hier sind erste Bilder :
    Gelege allein
    Gelege1.JPG
    Gelege mit W
    Gelege2.JPG
    Gelege3.JPG

    Ich mußte die Bilder leider stark beschneiden und nachschärfen,
    da das Gelege etwa 25cm von der Frontscheibe entfernt
    und in der schummrigen Beleuchtung schwierig zu knipsen ist.
     
  11. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Zürich
    Hallo Herbert!

    Vielen Dank fürs Teilen! Tolle Becken.

    Wenn ich Futterfische vom Händler bekommen, hätte ich immer Sorgen, dass ich mir Krankheitserreger einschleppe. Wie siehst Du das?
     
  12. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Bei meinem Händler zumindest erst mal unkritisch...
    ...aber ich kippe die natürlich dennoch nicht gänzlich unbesehen in´s Becken,
    sondern hältere sie immer in einem eigenen Behälter zwischen.
    Generell habe ich aber bei all den bisher von mir gepflegten Fischfressern
    noch nie eine Krankheit bzw.einen krankheitsbedingten "Ausfall" gehabt,
    obwohl ich auch Stichlinge aus meinem Gartenteich und Goldfische aus
    "fremden" Teichen sowie Köderfische vom Angelteich verfüttert habe.
    Ich vermute, daß (speziell "reine") Fischfresser ein bischen "härter im
    Nehmen" sind gegenüber kränkelnden/kranken Fischen.
     
  13. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Hier ist noch mal ein Ausschnitt vom Becken der ca. siebzig Blauen Neon's,
    sieben Nannostomus marginatus sowie des Wallaciia (ex Crenicichla) compressiceps-Pärchens:
    Neonbecken.JPG

    Außerdem sind hier noch einige leicht verwackelte Bilder, die einen ersten Eindruck vom
    Wallaciia (ex Crenicichla) notophthalmus-Becken zeigen
    (Aufahme 1 linke Seite, 2 rechte Seite +Detailaufnahme Mininymphea-Unterwasserblätter):
    comp_P1021522.1.jpg

    comp_P1021525.1.jpg

    comp_Mini-Nymphea.jpg
    Die vielen Wurzeln des Ceratopteris dienen den W. notophthalmus als Unterstand/Versteck,
    für eventuelle Gelege sind u. a. zwei halbe Kokosnußschalen im Becken.
    Die weißen Kabelbinder werde ich jetzt entfernen, mit denen sind Ziegelsteinteile befestigt,
    die den anfangs noch vorhandenen Auftrieb des MoorkienBaumstumpfs unterbinden sollten.
     
    Zigermandli und Jaenu00 gefällt das.
  14. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    1.123
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen Herbert

    Einmal mehr, dein Stil gefällt mir sehr gut :cool:.

    Jagen und fressen Dir die Compressiceps nicht nach und nach die Neons weg?

    Gruss Thomas
     
  15. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Nein.Das haben mich schon andere gefragt.Aber die beiden haben bisher nur Fische (Guppies) gefressen,
    die kaum größer waren als eine weiße Mückenlarve ist.Und auch die Neons und die Nonnostomus marginatus
    zeigen keinerlei Panik oder auch nur Ausweichen, wenn mal einer der Compressiceps durchs Becken patrouilliert.
     
    Zigermandli gefällt das.
  16. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    1.123
    Ort:
    Glarnerland
    Hallo Herbert

    Grundsätzlich ist so ein Schwarm Kleinfische halt schon immer was tolles in Becken mit Räubern. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie noch zusätzlich eine Art Signalwirkung haben und dazu führt, dass der restlichen Besatz für weniger Scheu zeigt.

    Hast du das auch schon so erlebt?

    Gruss Thomas
     
  17. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    So nicht, weil diese Blauen Neon tatsächlich in meinen über
    sechzig Jahren Aquarianer sein die ersten Neons sind, die
    ich halte (und es gab auch keine anderen, kleinen, sogen.
    "Schwarmfische" in meinen Aquarien).
    Allerdings hatte ich schon bei anderen Fischen den Eindruck,
    daß Beifische einer andern Art (nicht Futterfische) zu einem
    "harmonischeren" Miteinander führte und sich alle "sicherer"
    fühlten (dabei denke ich z.B. an das Becken, wo erwachsene
    Piranhas, Crenicichla acutirostris, Geophagus altifrons lebten.
    Die Anwesenheit der anderen Fische hat die Geoph. altifrons
    nicht davon abgehalten, Jungfische großzuziehen oder das
    Crenicichla-Paar nicht beim Balzen gestört).

    mit interessierten Beobachtern.jpg

    compDSC00923 (2)_LI.jpg

    comp_DSC06809.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Februar 2024
    Jaenu00 und Zigermandli gefällt das.
  18. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    1.123
    Ort:
    Glarnerland
    Ich liebe Geophagen, tolle Aufnahmen mit der Brut

    Hatte auch lange Altifrons spec. dicrozoster und Tapajos "Red Heads
    [​IMG]
    [​IMG]

    upload_2024-2-9_13-4-56.png
    sehe ich da oben noch einen Satanoperca leucosticta?

    Gruss Thomas
     
  19. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Ja, siehst Du absolut richtig.Der Ärmste war ein Einzelgänger,
    den ich vor einem unrühmlichen Ende gerettet und ihm eine
    Zeit lang "Asyl" gegeben hatte.
    Eine Zeitlang habe ich für einen Freund auch mal junge
    Satanoperca daemon "zwischengelagert", weil sein Aq. noch
    nicht eingelaufen war.Die waren aber auch mit Geophagus
    surinamensis zusammen in einem andern Becken.
    Falls ich "Daemonen" mal wieder bekommen kann, werde ich
    wohl schwach werden....:

    comp_DSC08949.jpg

    comp_Satanoperca daemon.jpg

    compDSC06257 (2).jpg

    compDSC06374 (2).jpg
     
    Zigermandli gefällt das.
  20. Crenicichla compressiceps

    Crenicichla compressiceps

    Registriert seit:
    28. Januar 2024
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Dorf in Deutschland
    Ich bin ja noch aufnahmen meiner anderen Aquarien "schuldig".
    Heute mal das Becken der Wallaciia (ex Crenicichla) notophthalmus:
    Das Becken:
    120Lx50Hx45T
    Wasser:
    z.Z. ausschließlich Regenwasser
    pH ca. 6,5
    Leitwert:
    unter 100 Mikrosiemens:
    comp_Leitwert.jpg

    Temperatur:
    ca. 25°C
    Filterung:
    über dahinter stehendes HMF-Becken (60x30x30)
    Einrichtung:
    Sandboden, Laub (Buche, Eiche, Catappa),
    Buchen- und Moorkienwurzel, halbe Kokosnußschalen
    Pflanzen:
    Mini-Nymphea, Eleocharis montevidensis, Ceratopteris pteridoides, Hydrocotyle tripartita "Mini", Salvinia, Pistia stratiotes
    Besatz:
    2 W. notophthalmus-Weibchen, nach passendem Männchen suche ich noch :(

    comp_W. notophthalmus-Becken 2.jpg

    comp_W. notophthalmus-Becken.jpg

    Hydrocotyle tripartita "mini"
    comp_Hydrocotyle tripartita mini.jpg

    Eleocharis montevidensis, links (veralgtes) Javamoos, im VG ein Ff
    comp_Eleocharis.jpg

    Nächstes Mal stelle ich das Becken der Copella nattereri vor...
     
    Zigermandli und Basil Boesch gefällt das.

Diese Seite empfehlen