1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Umfrage Forentreffen 2019

    Soll 2019 ein Forentreffen stattfinden und wärst Du mit dabei?
    Hier geht es zur Umfrage.
    Information ausblenden

Betta Splendens umgewöhnen

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Obscurity, 1. Dezember 2014.

  1. Obscurity

    Obscurity

    Registriert seit:
    1. Dezember 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Guten Abend zusammen

    Ich habe mir neulich einen siamesischen Kampffisch gekauft der sich nun ein Aquarium mit Deltaflügel Zwergwelsen teilt.
    Es geht im gut, er baut sogar schon ein Schaumnest.
    Nun habe ich aber das Problem das er in meinem Tierladen und dem Züchter davor nur Lebendfutter bekommen hat. Ich würde ihn aber sehr gerne auf Frost, Getrocknetes, und Flockenfutter umgewöhnen. Natürlich bekäme er mindestens 2x die Woche noch Lebendfutter!
    Habt ihr Tipps für mich? Wäre euch extrem dankbar!

    Liebe Grüsse
    Gian :)
     
  2. Maria

    Maria

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emmenbrücke
    Salü Gian,

    da bleibt dir wohl nicht viel anders übrig, als immer wieder zu versuchen, anderes Futter anzubieten und zu hoffen, dass der Kleine irgendwann auch anderes Futter annimmt.

    Ich hatte selbst auch schon mal einen Kampffisch, welcher ausschliesslich Frostfutter gefressen hat. Und ich konnte ihm nie etwas anderes schmackhaft machen.

    Vor vielen, vielen Jahren habe ich jedoch mal einen "Karpfen" an Granulat-Futter gewöhnen können. Dieser "Karpfen" hat ausschliesslich rote Mückenlarven gefressen. Damals habe ich dann die roten Mückenlarven mit Granulat-Futter vermischt, dass Ganze ein wenig "ziehen" lassen und dann ins Becken gekippt.
    Nach unzähligen Wochen hat der "Karpfen" dann auch reines Granulat-Futter gefressen. - Aber der "Karpfen" war halt ein wenig ein anderes "Kaliber" im Vergleich zu einem Kampffisch. Und bei der Futter-Menge, die er verdrückt hat, war so ein Futter-Mix besser umzusetzen.

    Grüessli,

    Nicci
     

Diese Seite empfehlen