1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Betta splendens in 20 Liter Nano Cube?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Renato der Garnelenfan, 7. Februar 2016.

  1. Renato der Garnelenfan

    Renato der Garnelenfan

    Registriert seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsterhennen
    Guten Tag liebe Forumsmitglieder!

    Ich bin schon länger in der Aquaristik tätig, habe aber wegen Zeitmangels meine Aquarien aufgelöst.
    Da meine Lehre bald zuende geht und ich dadurch wieder mehr Zeit zur Pflege von Aquarien habe, möchte ich mir einen Kampffisch zulegen.

    Nun habe ich im Keller noch einen 20 Liter Nano Cube rumstehen, den ich für den Kampffisch einrichten möchte. Nun frage ich euch ob dass denn möglich, beziehungsweise für ein einzelnes Kampffischmännchen angemessen ist? Denn irgendwie habe ich schon Bedenken wegen der Beckengrösse. Es heisst zwar häufig dass für Bettas kleinere Becken in Ordnung wären da sie nicht besonders gut schwimmen können (zumindest die Schleierformen), aber muss ich dabei ein schlechtes Gewissen haben? Ich bin wegen meinen finanziellen Mitteln bei der Beckengrösse eingeschränkt.

    Ich freue mich auf eure Antworten :)

    Liebe Grüsse

    Renato
     
  2. AnfängerFisch:D

    AnfängerFisch:D

    Registriert seit:
    4. Oktober 2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf
    Keine so gute Idee...

    Hoi Renato!
    Zu deiner Frage : Ich halte die Idee für nicht soo gut.
    Ich halte selbst mehrere Betta's in 54L (Natürlich nur einer pro Becken).
    Und ich muss dir sagen, die nutzen den Platz voll und ganz aus.
    Es stimmt zwar das die Bettas nicht sehr aktiv schwimmen, aber dennoch möchte ein Fisch nicht nach 2 Schwanzschlägen an eine Scheibe dotzen :shock:
    Es wird ja oft gesagt dass Betta's Einzelgänger, und nicht auf Weibchen angewiesen sind.
    Dies kann ich aber nicht bestätigen, die Bettas die je ein oder Zwei Weibchen mit im Becken haben, empfinde ich als aktiver, agiler, und entspannter.
    Und in 20L kannst du ja kaum ein Männlein und ein Weiblein halten.
    Schau dir mal das an : https://www.youtube.com/watch?v=FfCGeaZaDLU
    Das ist in Thailand, du musst dir vorstellen in jeder Flasche befindet sich ein Fisch...
    Absolute qüalerei...
    Also : Ich würde dir definitiv empfehlen dir ein günstiges/gebrauchtes (Schau mal im Forum) 54L-60L AQ zu kaufen.
    Grüessli Silvio !
     
  3. Kathrin

    Kathrin

    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonstetten ZH
    Hallo Renato
    ich schliess mich Silvio zu 100% an. Gönnen wir unseren Tieren etwas mehr Platz;-)

    Lg Kathrin
     
  4. Renato der Garnelenfan

    Renato der Garnelenfan

    Registriert seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsterhennen
    Guten Abend!

    Und vielen Dank für eure Antworten.

    Mir wäre natürlich auch lieber wenn ich ein grösseres Becken anschaffen könnte. Dem spricht aber nun folgendes entgegen:

    Zu wehnig Platz: Mein Zimmer ist so ziemlich vollgestellt, weshalb ein grösseres Aquarium keinen Platz finden würde.

    Kosten: Ein grösseres Becken ist mir zu teuer im Unterhalt. Klar gibt es die 60 Liter Becken schon ziemlich günstig, aber die Einrichtung schlägt ordentlich zu Buche. Nur schon für die Bepflanzung, auf die ich viel Wert lege, muss man bald ein kleines Vermögen hinlegen.


    Mutter: Schönes Gefühl wenn man die eigene Mutter als "Problem" bezeichnen muss :D *Sarkasmus off*
    Ich wohne im Moment (Und wohl die nächsten 1-2 Jahre) noch Zuhause. Sie teilt die Begeisterung für dieses Hobby so gar nicht, weswegen mir ein grösseres Becken als 30 Liter nicht erlaubt wird.

    Natürlich wären Garnelen eine Möglichkeit. Allerdings kann man mit einem Gewusel von Garnelen keine Bindung aufbauen wie mit einem Kampffisch. Bindung klingt vielleicht ein wehnig doof. Aber ich bin der Meinung dass man mit einem Haustier eine gewisse Bindung haben sollte, damit es nicht einfach irgend ein "Haustier" ist, sondern ein Freund.


    Schade, dann kann ich meinen Wunsch wohl begraben :-/

    Liebe Grüsse

    Renato
     
  5. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Biel
    Hallo Renato

    Grundsätzlich kann man einen Kafi schon in einem solchen Becken halten. Aber mehr Platz ist immer vom Vorteil.

    Ich persönlich würde ein flaches Becken wählen, zB60x40x20 oder ähnliches. Kampffische leben in seichten Reisteichen und auch gestalterisch sehr interessant.

    Wenn du ein 60er Becken kaufst es auf ein Regal stellst, so ist das Problem vom Platz schnell gelöst.
    Das teuerste ist die Anschaffung des Beckens, in einem Hornbach findest du die ab ca 60-80.-
    Pflanzen bekommst du von Privat sehr billig, einige wachsen schnell, da brauchst du nur genügend Geduld.
    Sand bekommst du extrem billig im Baumarkt und den Rest(Wurzeln Steine) findest du im Wald(Gut abkochen!)

    Wenn du mit ca 150.- rechnest lässt sich ein Becken gut realisieren.

    Ist eine solche Landschaft erst einmal eingerichtet, so wird die Mutter auch ihre freude daran haben.

    Gruss
     
  6. disabrina

    disabrina

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Zollikerberg, Kanton ZH
    Hi Renato,

    Ein 20L Cube ist völlig ok für einen einzelnen Kampffisch. Bei 10L würde ich dir sagen, dass es einen doch bedeutenden Unterschied macht, auf die nächstgrößere 'stufe' zu wechseln, also auf ein 20 er. Von da an wird der 'Nutzenvorteil' von jedem zusätzlichen Liter immer kleiner, meiner Meinung nach. Natürlich freut sich ein agiler junger Kafi über ein größeres Becken, auch ein 60cm Becken. Aber er ist auch schon in einem 20L Cube zufrieden. Vor allem bei geplanter schöner Bepflanzung und korrektem fleischlichem Futter sowie keiner/minimer Wasserbewegung durch einen Filter. Und natürlich die richtige Temperatur (24-28).

    Da du sowieso den Cube herumstehen hast nutze den doch. Er eignet sich dazu.

    Lg Sabrina
     

Diese Seite empfehlen