1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Betta Channoides

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von Jaenu00, 9. Februar 2019.

  1. Jaenu00

    Jaenu00

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Bern
    Hallo zämä

    Hier mal ein weiteres kleines Bettaprojekt, welches ziemlich unerwartet seinen Anfang nahm.

    Von Lucie (im Forum Ova fras-cha) bekam ich die Info, dass in einer Zoohandlung im Kanton Waadt ein Päärchen Betta Channoides im Angebot wären. Da mich diese Bettas schon immer äusserst faszinierten, ich jedoch nie die Gelegenheit hatte an solche zu geraten, stand der Entschluss relativ schnell fest.
    Zumal die Beiden in einem Becken gehältert wurde welches, sagen wir mal "nicht ganz so artgerecht" eingerichtet war.

    IMG_2092.JPG

    Das Päärchen fand zum guten Glück vorübergehend bei Lucie ein artgerecht eingerichtetes Becken, bis ich einige Tage später die Beiden abholen durfte.

    Bei mir stand noch ein Becken frei, welches ursprünglich für den ApiApi Nachwuchs gedacht war, sich jedoch für die Channoides genau so eignen würde.

    IMG_2109.JPG

    Die Tiere waren ziemlich abgemagert und lethargisch. Somit begann nach und nach das Aufpäppeln mit frisch geschlüpften Artemianauplien, welche direkt vor das Maul eingebracht werden musste da vorallem das Männchen keine Anstalten machte sich für die Futtersuche zu bewegen.

    IMG_2272.JPG
    Mittlerweilen sind ein paar Tage vergangen, Beide wirken wesentlich vitaler und fressen auch bereits Frostfutter welches mit der Pinzette gereicht wird.

    D425B085-1E5F-45EE-B28E-9CEBDA7AD8BF.jpg
    IMG_2306.JPG IMG_2363.JPG

    Zurzeit bin ich guten Mutes, dass die Beiden durchkommen werden und sich von der schlechten Haltung erholen werden.

    An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Dich Lucie !

    Dies ist für mich ein weiteres positives Beispiel, was die Vernetzung von Leuten durch ein Forum bewirken kann.
     
  2. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Coppet
    Danke vor allem Dir Jänu, die 2 sind kaum wieder zu erkennen, haben in ein paar Tagen Riesenfortschritte gemacht :D, genial !
     
    Jaenu00 gefällt das.
  3. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.058
    Zustimmungen:
    327
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Jänu

    Das Becken ist der Hammer :cool: bin gespann wie die Beiden in ein paar Wochen aussehen.

    Gruss Thomas
     
  4. Jaenu00

    Jaenu00

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Bern
    Hoi Thomas

    Danke für Dein positives Feedback. Als Inspiration diente mir diesesmal deim Marulioides Becken. Nur in extremer Miniversion. Aber da muss ich noch etwas üben um es so hinzukriegen ;)
    Bin ebenfalls gespannt auf die Entwicklung. Das Channoides Männchen lebt äusserst versteckt, momentan nicht ganz einfach dieses ans Futter zu kriegen.
     
  5. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.058
    Zustimmungen:
    327
    Ort:
    Glarnerland
    Versuch es mal mit lebenden Insekten wie Drosophila (gross), die kleinste Grösse Heuschrecken oder Steppengrillen.

    Gruss Thomas
     
  6. Jaenu00

    Jaenu00

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Bern
    Morgen Thomas

    Danke für den Tipp mit den Drosophilas. Diese hatte ich gar nicht mehr auf dem Radar.
     
  7. Jaenu00

    Jaenu00

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Bern
    Hallo zämä

    3 Wochen später sieht‘s nun wie folgt aus.

    Weibchen

    Steht gut im Futter und wirkt vital. Vor 2 Tagen entstand über Nacht eine Verletzung im Kopfbereich bei welcher sich einige Schuppen lösten. Woher die Verletzung stammt kann ich nicht genau sagen. So langsam sieht diese jedoch auch etwas besser aus und bin zuversichtlich dass diese gut heilt. Bis jetzt ist keine Verpilzung aufgetreten und zeigt auch keine Verhaltensänderung.

    79259322-6EC0-420C-9752-4A1915639092.jpeg 3E905256-AC72-40C3-BF7A-EFF3F4DB1581.jpeg 53BEECDB-1B20-4C48-8D8B-44A5C5DD5BC5.jpeg


    Männchen

    Auch hier ist die Futterannahme kein Problem mehr. Aufgrund der Dominanz des Weibchens war das Männchen die ersten 2 Wochen kaum zu sehen. Die anfängliche Scheu lässt mittlerweilen jedoch bereits deutlich nach und es zeigt sich immer mehr im vorderen Teil des Beckens. Auch die Farben werden allmählich stärker.

    C09EADD3-F382-4844-91F1-8F9097E57D27.jpeg
    BED41F2C-7C15-4299-B3C3-66E349770851.jpeg 02BEB314-B406-4DA8-A813-40A89CF45A56.jpeg DE436FEA-6A3E-4A04-9E7F-4165B27BFF3D.jpeg
     
    Ova fras-cha gefällt das.
  8. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.058
    Zustimmungen:
    327
    Ort:
    Glarnerland
    Das sieht doch schon mal viel besser aus, scheint als würdest du sie durchkriegen :emoji_thumbsup:

    Gruss Thomas
     
  9. Jaenu00

    Jaenu00

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Bern
    Hoi Thomas

    Sieht momentan tatsächlich sehr gut aus. Seit einigen Tagen finden bereits die ersten Scheinpaarungen statt.

    C53E19F5-8D76-44C5-85BF-7C078E997B5B.jpeg ECCFB22C-9E43-4AAC-8AB3-9D6BD6908A9A.jpeg 878169A4-6B10-43CE-A676-0A9A7922B2C1.jpeg

    Grüessli Jänu
     
    Ova fras-cha gefällt das.
  10. Jaenu00

    Jaenu00

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Bern
    Da war der letzte Post etwas zu früh :)

    Mittlerweilen trägt das Männchen einige Eier im Maul und die Paarungen ziehen sich weiter. Bei den Betta Channoides nehmen das Weibchen und das Männchen abwechselnd die Eier ins Maul. Zu einem späteren Zeitpunkt spuckt das Weibchen ihre eingefangenen Eier vor das Maul des Männchens. Auch diese Übergabe kann ziemlich lange dauern.

    C19A78A9-D23E-4015-B8C4-E3B3FB289288.jpeg 782F56F5-DFE1-4998-8F7B-55433C569FB6.jpeg 53927C36-BE0D-4F5D-B4D3-B9751B93BE2F.jpeg 69C3F1FB-3F17-4EF1-ACDF-83169104BB8F.jpeg
     
    Ova fras-cha gefällt das.
  11. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Coppet
    Herzlichen Dank für diese tollen Bilder Jänu !
    Freut mich ausserordentlich zu sehen, wie sich die 2 „kleinen Würmchen“ dank Deiner vorsorglichen Pflege in kürzester Zeit zu Paradiesvögeln entwickelt haben :D
    Kaum zu glauben... félicitations !
    Mit lieben Grüssen
    Lucie
     
  12. Jaenu00

    Jaenu00

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Bern
    Hallo zusammen

    Mal wieder etwas zum aktuellen Stand. Vom ersten Wurf kamen nur 4 Jungtiere hoch. Konnte mehrmals beobachten wie die Elterntiere sich an der Brut vergriffen. Will man also möglichst viele Jungtiere aufziehen, so macht es Sinn, dies in einem separaten Becken zu tun.

    Zur Zeit brütet das Männchen in einem 12l Becken wo ich den Nachwuchs dieses Mal gezielt aufziehen werde.

    Die Jungtiere gingen nach dem Entlassen sofort an frisch geschlüpfte Artemianauplien. Zusätzlich fanden sie wohl ausreichend Kleinstlebewesen im gut „eingefahrenen“ Becken. Zur Zeit versuche ich sie langsam an Trockenfutter zu gewöhnen, dies wird jedoch vorerst nur sehr zögerlich angenommen.

    Mittlerweilen messen sie um die 3cm und bekennen so langsam Farbe. Momentan sieht es nach 3 Weibchen und 1 Männchen aus. Kann mich da aber sicherlich noch täuschen.

    Die vielgesagte grosse Anfälligkeit gegenüber grösseren Wasserwechseln mit nicht exakt der gleichen Temperatur kann ich bisher nicht bestätigen. Auch sonst scheinen mir die Channoides nicht sonderlich anfällig zu sein und erweisen sich bis anhin als relativ robuste und pflegeleichte Tiere.

    Jungtiere
    7BC7A488-82D5-4D3E-B222-2F115D1C9191.jpeg
    B9FF93CF-74D8-4A74-985D-15F509CB378C.jpeg
    51214934-C0AC-4932-9CDC-8C72CF847E33.jpeg

    Männchen
    1C143545-6DCE-40F8-BD3C-F02947B69079.jpeg
    A6FB2E91-BE50-4357-BBCB-5567CBF78627.jpeg


    Grüessli Jänu
     
    Ova fras-cha gefällt das.
  13. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.058
    Zustimmungen:
    327
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Jänu

    Danke für den Bericht. Die Channoides gefallen mir echt gut, hätte ich auch mal gern. Aber man kann leider nicht alles haben :(

    aber wer weiss :D

    Gruss Thomas
     
  14. Jaenu00

    Jaenu00

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Bern
    Hoi Thomas

    Neben Deinen Riesenbecken wird da sicherlich mal noch so ein klitzekleines Becken seinen Platz finden dürfen. ;)

    Gehe mal davon aus, dass ich bis dahin sicherlich einige Abgabetiere haben werde ;)

    Grüessli


    Nachtrag:

    Beim vermeintlichen Männchen ist langsam der weisse Flossensaum erkennbar. Auch sonst meine ich, je nach Lichteinfall, dass langsam eine rötliche Grundfärbung einsetzt.

    3DA2BC78-E99E-4A30-AEB2-B0B83613580D.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2019

Diese Seite empfehlen