1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bestimmungen zur Einfuhr von Zierfischen in die Schweiz

Dieses Thema im Forum "Händler-Diskussionen" wurde erstellt von g-shocks, 10. Februar 2009.

  1. g-shocks

    g-shocks

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Obfelden
    Hallo,

    Da ich in kürze Diskus WF in Deutschland abholen werde, wollte ich auch sicherstellen, dass ich mit dem Zoll keine Probleme bekomme, wie z.B Einfuhrverbot. Darum habe ich folgende Seiten besucht:

    Eidgenössische Zollverwaltung
    Bundesamt für Veterinärwesen
    Bundesamt für Umwelt

    Was genau darf man importieren und wie? Hier eine Zusammenfassung:
    1. Aquarienfische (aussschliesslich Zierfische; für die Aquakultur gelten andere Bedingungen) dürfen ohne seuchenpolizeiliche Bewilligung und Gesundheitszeugnis eingeführt werden, da sie nicht in der Natur abgesetzt werden und als Heimtiere angesehen werden, ausser sie gehören geschützten Arten an (CITES).
    2. Die Einfuhr ist Zollfrei, es muss aber die Mwst. entrichtet werden (7.6%). Man kann also darüber nachdenken ob man den Verkäufer nicht um eine "Sonderquittung" bittet...
    3. Die Anzahl Fische ist nicht beschränkt. Die Dame am Telefon gab mir jedoch nicht den Eindruck sich 100% sicher zu sein. Falls sie dem Handel bestimmt sind muss eine Bewilligung vorliegen und es findet eine veterinärische Untersuchung statt.
    4. Man unterscheidet zwischen EU und Drittstaaten als Herkunftsland. Für letztere können, je nach Art, besondere Meldungspflichten erforderlich sein.
    Gemäss Telefonat von heute mit dem BVET, wurde mir also bestätigt dass ich ohne Bewilligung und Mengenbeschränkung aus der EU Fische einführen darf, aber die Mwst. entrichten muss.

    Hier ebenfalls eine Zusammenfassung der wichtigsten Dokumente. Erstaunlich ist was für ein Wirrwarr entsteht wenn man verschiedene Quellen herbeiziehen muss (EVZ, BVET, BAFU) um sich einigermassen im klaren zu sein...

    Den Anhang 21751 betrachten

    Den Anhang 21752 betrachten

    Den Anhang 21753 betrachten

    Link zu Einfuhr von Tieren nach Art (weil einige von uns nicht nur Fische halten):
    http://www.bvet.admin.ch/themen/handel_wild/00946/index.html?lang=de

    Wie gesagt, bei der Anzahl der Tiere bin ich mir nicht ganz sicher. Kann mir jemand das ev. bestätigen?

    Gruss
    Philippe
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Februar 2009
  2. NessiZH

    NessiZH

    Registriert seit:
    2. Oktober 2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Effretikon
    Hoi Zäme

    So, nach dem Hinweis durch Angel, hänge ich die Antwort des Schweizer Zolls zur Einfuhr von Zierfischen durch Privatpersonen aus der EU hier ein:

    Guten Tag Frau xxx
    In Ihrem Fall sind folgende zwei Punkte zu beachten:
    Einfuhrbestimmungen CITES
    Rund 3500 Tierarten sind vom Washingtoner Artenschutzübereinkommen CITES erfasst und gelten weltweit als geschützt.
    Die Einfuhr solcher Tiere oder deren Erzeugnisse ist entweder ganz verboten oder bewilligungspflichtig. Dies gilt auch für Nachzuchten.
    Für die genaue Abklärung, ob in Ihrem Fall ein solches Verbot bzw. eine Bewilligungspflicht gilt, wenden Sie sich bitte an:
    Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV
    3003 Bern

    Tel. 058 462 25 41
    info@blv.admin.ch


    Einfuhrabgaben
    Sofern der Warenwert innerhalb der Wertfreigrenze von CHF 300.- liegt, können Sie die Fische abgabenfrei einführen. Wenn diese Wertfreigrenze überschritten wird, ist die Mehrwertsteuer von 8.0 % vom gesamten Warenwert ohne ausländische Verkaufssteuer (sofern ausgewiesen) zu entrichten.


    Freundliche Grüsse
    xxxx
    Zollfachfrau / Auskunftszentrale
    Eidgenössisches Finanzdepartement EFD
    Eidgenössische Zollverwaltung EZV
    Zollkreisdirektion Schaffhausen
    Sektion Tarif und Veranlagung



    Vielleicht hilft diese Info des Zolls ja in Zukunft noch jemand anderem auch.

    Gruss,
    Xenia
     
  3. Philippe

    Philippe

    Registriert seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hombrechtikon
    Hallo zusammen

    Kann mir jemand vielleicht sagen, ob es eine bestimmte Anmeldepflicht oder sonstiges bei einer Einreise via Flugzeug zu beachten gibt?

    Annahme:
    Ich möchte in meinen Ferien, gerne Salzwasserkrustentiere mit nehmen.
    Muss ich dies als "Lebende Tiere" Anmelden oder kann ich dies einfach im Koffer mitbringen? (Natürlich in einem dafür vorgesehenen Transportbehälter gemäss IASA)

    Danke
    Gruss Philippe
     
  4. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Zürich
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. September 2015

Diese Seite empfehlen