1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Besatzfrage 126L AQ

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Rolini, 22. April 2013.

  1. Rolini

    Rolini

    Registriert seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenthal
    Hallo Forum Gemeinde

    Nach einigen Anfängerproblemen läuft mein AQ nun super.
    Meine Wasserwerte sind extrem stabil und das über mehrere Wochen.

    Werte:
    PH 7.5
    KH 6
    GH 6
    No2 <0.01
    No3 1
    PO4 0.05
    FE 0.02-0.4 nach dem Düngen mit ?Biotopol flüssig? immer ein Anstieg sichtbar. Dünge erst wieder wen der FE Wert unten ist.
    Temp: 26°C
    (Tropfentest) habe mir noch einen genaueren PH Test bestellt 6-7,6 da ich mit der Farbskala des vorhandenen nicht klarkomme 3-10:motz:

    AQ:
    Masse 80x35x45 cm Inhalt 126 Liter abzüglich Deko und Kies ca. 100 Liter
    Filter Eheim Aquaball Innenfilter
    Zurzeit noch Bio CO2 möchte jedoch in Zukunft eine Flaschenanlage.
    Becken läuft seit gut 3 Monaten

    Besatz:
    Zurzeit habe ich 17 Neon Tetras und 2 Braune Antennenwelse mit ca. 25 Jungtieren 1.5-2 cm und 2.5 Wochen alt drin. Jedoch werde ich die Jungtiere los, da ich schon für Abnehmer gesorgt habe. Alle Fische machen einen gesunden Eindruck, Fressen und Schwimmen munter im AQ rum. :-D
    Hier schon mal eine Zwischenfrage:
    Ab wann kann man die Welse bedenkenlos abgeben?:gruebel:

    Habe noch 2 Raubturmschnecken und einige Blasenschnecken im Becken die jedoch von den Raubschnecken im Mass gehalten werden.:p

    Nun zu meiner Besatzfrage

    Habe viel über Keimdichte und ?Fischsuppe? gelesen und bin zu keiner brauchbaren Antwort gekommen. Ich mochte gerne noch einen Schwarm Fünfgurtelbarben (ca. 7-9 Stück) in meinem AQ. Wasserwechsel mache ich alle 10 Tage 30% und habe noch ein Seemandelblatt im Becken. Die Bepflanzung Gedeiht super und ist relativ dicht. Siehe Bild
    Was meint Ihr dazu?

    Bin um jede Idee dankbar

    Freundliche Grüsse Role
     
  2. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo Role

    Im 80 cm AQ, würde ich zu Neons keine Barben dazusetzen.
    Obschon die Fünfgurtelbarben zu den kleineren und ruhigeren Barben gehören, werden sie die Neons, meiner Meinung, etwas an "die Wand" drücken. (optisch und auch praktisch)

    Gruss, Fritz
     
  3. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo Role

    Nachtrag:
    Für die Antennenwelse würde ich noch ein Stück Wurzel in das AQ geben damit sie etwas zum raspeln und ablutschen haben.

    Die Kleinen kannst Du abgeben sobald sie wirklich selbständig sind.
    Händler allerdings werden vermutlich schon etwas Grössere bevorzugen um sie weiterverkaufen zu können. (ca 4 -5 cm)

    Das Wasser dürfte sogar noch etwas weicher werden. Kh ca 3 - 4 wäre noch besser.
    http://www.zierfischverzeichnis.de/namendeutsch/

    Beifische:
    Wenn Barben gewünscht, könnte ich mir Keilfleckbarben vorstellen. Die sind noch deutlich kleiner als Fünfstreifenbarben und sind relativ ruhige Schwarmfische.
    https://www.youtube.com/watch?v=jVuLswzAkEg

    Oder z.B. Längsbandziersalmler (Nannostomus Beckfordi)
    https://www.youtube.com/watch?v=_TatIZH3IDA

    Gruss, Fritz
     
  4. Rolini

    Rolini

    Registriert seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenthal
    Guten Tag Fritz

    Besten Dank für deine Vorschläge.

    Eine Wurzel ist im AQ genau in der Mitte und die Jungwelse vergnügen sich mit Freude an der Wurzel wen mal gerade kein Gemüse im Becken ist. ?Zucchetti mögen sie am liebsten?.:p

    Das Wasser kann ich dank der UOA Schritt weise weicher machen das ist kein Problem. Habe nun auch den besseren PH Test bekommen und habe einen PH von 7, 4. heisst also wen ich den KH noch etwas senke komme ich mit Hilfe der CO2 und SMB noch etwas runter PH 6,8 ? 7 wäre mein Ziel.

    Den von Dir vorgeschlagenen Besatz habe ich recherchiert. Keilfleckbarben hatte ich auch schon mal überlegt. Jedoch sind diese Schwimmfreudig und mir gefällt ein ruhiges Becken besser. Rotkopfsalmler würden mir auch gefallen aber die sind auch etwas hektisch und der PH müsste noch etwas tiefer sein.
    Habe gestern noch meine AQ-Fibel durchgeblättert und bin noch nicht schlüssig geworden.

    Bin natürlich um jede Besatzerfahrung Dankbar

    Zu meinen 17 Neons mochte ich eine Art die etwas grösser ist so um die 4-5 cm und ein Schwarm von ca. 7-9 Stück bildet.

    Habe am Donnerstag noch einen Teilwasserwechsel gemacht. Da die Welse recht Dreck machen, auch ein wenig mit der Mulm Glocke durch, Filter nur leicht ausgespült. Gestern dann die Wassertests gemacht und alle Werte sind stabil geblieben. :-D

    Was mich immer noch brennend interessiert ist die Menge der Fische im AQ. Sprich das Thema KEIMDICHTE. Wen ich in Videos, Bücher, usw. AQ anschaue sind da oft das doppelte an Fischen drin als bei mir. Nicht dass ich das will, finde so ein Gewusel nicht schön, jedoch etwas mehr dürften es schon sein. Aber ich möchte ja das AQ nicht überlasten.
    Also noch mal die Eckdaten Netto ca. 100l. TWW alle 10 Tag ca. 30-40%
    Kann mir da jemand eine Aussage zur KEIMDICHTE machen:?:

    Danke im Voraus

    Gruss Role
     
  5. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo Role

    Filter möglichst selten auswaschen, denn man vernichtet damit einen Teil der Filterbakterien. Auch in Bezug auf Keimdichte. Die meisten Filter kann man monatelang ohne putzen betreiben.

    Keimdichte:
    Viele unnütze, schlechte Keime entwickeln sich wenn viel Nährstoffe im Wasser sind. Also bei zu wenig Wasserwechsel, schlechter Filter, zu viele Fische, zu viel Futter, zu viel Dreck. Mehr weiss ich auch nicht dazu.

    Rotkopfsalmler in diesem AQ sehe ich weniger. Die brauchen Platz zum herumschwimmen. Ausserdem würden sie dauernd quer durch die Neons schwimmen. Sieht dann meiner Meinung nicht so gut aus.

    Ich würde mal die Neons einige Wochen beobachten und Dir gut überlegen was noch dazu passt. Keilfleckbarben sind eigentlich nicht hektische Schwimmer. Kommen aber aus einem anderen Biotop was nicht allen Fischliebhabern passt. Zusammenpassen würden sie meiner Meinung, nicht schlecht.

    Eventuell noch prüfen:
    - Schmucksalmler
    - Zitronensalmler
    - Pristella
    - Beilbauchfische

    Gruss, Fritz
     
  6. Rolini

    Rolini

    Registriert seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenthal
    Tag Fritz

    Danke für die Tipps.

    Musste den Filter ein wenig Reinigen da die Leistung stark nachgelassen hat. Habe nur das nötigste im Eimer mit dem WW- Wasser ausgeschwenkt.

    Werde mal die Vorschläge in aller Ruhe recherchieren, besteht ja keine Eile die Neons wirken ja sehr zufrieden.

    Wen ich hier im Forum lese wie unterschiedlich die WW gemacht werde denke ich, dass es bei mir mit dem 10 Tage Intervall keine Probleme mehr geben sollte.

    Gruss Role
     
  7. chrigele

    chrigele

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kirchlindach
    Hoi Role

    Ich gehöre zu der Fraktion der viel Wasserwechsler, aber in meinem Dschungelbecken habe ich aus Zeit- und Bequemlichkeitsgründen die wöchentl. Wechsel reduziert auf 50% alle zwei Wochen und das geht genau so gut. Das ist aber mein Vorzeigebecken, das seit vielen Jahren problemlos funktioniert. Ich würde es bei keinem meiner anderen ausprobieren.

    Probier es einfach aus, wie es bei Dir klappt. Ich würde bei jeglichem Unwohlsein der Tiere die Intervalle wieder erhöhen.

    L.G.
    Christa
     
  8. Rolini

    Rolini

    Registriert seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenthal
    Guten Morgen Christa

    Werde diesen Tipp berücksichtigen.
    Das verhalten meiner Neons sieht bis zum WW gleich aus. Sie atmen normal schwimmen meist verteilt im Becken auch wen ich vorbeigehe oder meine Tochter mal wieder etwas laut ist bilden sie nur sehr selten einen Schwarm. Erst wenn ich die Futterlücke öffne dann kommen Sie schnell zusammen aber das ist wahrscheinlich bei allen unseren Haustieren so.
    Die Katze dreht auch immer durch wen es was zu Fressen gibt.:roll:

    Zum weiteren Besatz schaue ich mich einfach noch ein wenig um und lasse mir Zeit da die Fische mich ja hoffentlich eine lange Zeit begleiten werden.

    Nehme natürlich weiterhin gerne Vorschläge entgegen.

    Gruss Role
     
  9. Seestern

    Seestern

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Role

    Selber pflege ich schon seit vielen Jahren Keilfleckbärblinge. Sie sind zwar nicht die typischen Schwarmfische wie die Rotkopfsalmler, welche ständig hin und her schwimmen aber auch stets in der Gruppe zusammen und zeigen sich gerne an der Frontscheibe und eher mittig bis oberes Drittel. Von dem her kommen sie mit den Neons nicht in die "Quere". Ich kann sie als ruhig bezeichnen ... ausser es geht ums Fressen doch dann werden auch die Neons zu "Raubfischen". 12-13 Stk. würde ich Dir aber schon empfehlen (Sind auch Gruppenfische) und die hätten auch gut Platz ohne, dass Du einen Überbesatz hast, sofern die Jungwelse weg sind. Die meisten geben sie ab 3 cm ab.

    Dein Eheiminnenfilter wird sich mit der Zeit immer schneller und mehr zusetzen. Deshalb empfehle ich Dir noch einen 2. Innenfilter z.B: der Schwammfilter von Sera der 700. Die beiden Filter ergänzen sich super und erhöhen die Standzeiten sowie optimieren die Umwälzung und falls mal in den Ferien oder so ein Filter aussteigt, ist noch der 2. Filter da;-) Wenn Du den Eheiminnenfilter z.B. hinten rechts positioniert hast mit Strömung nach links der Rückwand entlang, wäre der Sera optimal an der linken Seitenscheibe nahe der vorderen Scheibe zu fixieren. Wenn dann die Strömung der Frontscheibe entlang nach rechts strömt, werden die Keilfleckbärblinge gerne dagegen anschwimmen. Sieht cool aus.O<

    Liebe Grüsse

    Sonja
     
  10. duese

    duese

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Münsingen (BE)
    Hey Role

    Schau dir wie von Fritz erwähnt die Nannostomus Beckfordi gut an. Wirklich ein interessanter Fisch. Die Männchen haben ein wunderschönes Rot. Die Tiere haben auch ein optisch lustiges Verhalten wenn die Mänchen mal wieder die Weibchen umwerben.
    Kann ihn wirklich nur empfehlen.
    Falls es dieser Fisch werden sollte melde dich doch bei mir, löse noch ein Becken auf welches einen kleinen Restbestand Beckfordi aufweist.
    Diese könnten gratis übernommen werden.
     
  11. Rolini

    Rolini

    Registriert seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenthal
    Hallo Zusammen

    @Sonja Besten Dank für die ausführliche Auskunft.
    Die Keilfleckbarben sind wirklich schön anzuschauen. Werde auf kommenden Winter ein grösseres Becken einrichten ca. 180l mit Aussenfilter der gut dimensioniert wird. Will im neuen Becken eine 3D Rückwand selber bauen. Das Becken soll gut bepflanz werden so dass sich die Neon und auch die zweite Sorte wollfühlt. Habe gestern noch mal die Jungwelse gezählt und bin auf 36 Stück gekommen. Ho Schreck :shock: :mrgreen:
    Aus diesem Grund Warte ich noch mit einem zusätzlichen Schwarm. Nicht das plötzlich der Filter, wie von dir erklärt am Anschlag ist. Habe noch einen kleinen Eheim Aquaball den ich in Betrieb nehmen kann. Die Idee mit der Strömung ist super Danke.

    @Dominik Besten Dank für das Angebot.
    Werde mir mal die Gattung genauer anschauen, sieht auch interessant aus. Da Ich auch ein Leidenschaftlicher Angler bin und mir Egli?s (Flussbarsche) sehr imponieren, würden mir die Fünfgurtelbarben schon gefallen. Hatte auch 7 Stück im Becken, bis mein Nitrit Problem kam. (Siehe Thread: Milchiger Schleim im AQ) Deshalb bin ich jetzt sehr vorsichtig geworden. Die FGB haben sich vor dem Problem aber schon nach dem ersten Tag gut mit meinen Neons Vertragen. Aber nehme mir jetzt genügend Zeit, die Auswahl ist ja so gross.

    Freundliche Grüsse
    Role
     
  12. duese

    duese

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Münsingen (BE)
    Hey

    Neons mit FGB würd ich nicht machen. Fritz hat dir das weiter oben auch geraten.

    Du kannst die Nannostomus Beckfordi auch bei mir besichtigen. Habe noch paar Wochen Suva und viel Zeit.
     
  13. Rolini

    Rolini

    Registriert seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenthal
    Hey Dominik

    Das mit den FGB ist klar. Das wurde mir schon paar Mal gesagt. Die Nannostomus Beckfordi sehen gut aus, finde einfach eine etwas rundlichere Form wie die der FGB passender zu meinen Neons. Da würden die KFB auch passen. Beilbauchsalmler gefallen mir nicht, hätten aber auch eine etwas rundlichere Form. Glaube schaue erst mahl das ich meine Welse losbringe so dass ich meinem Filter nicht zu viel zumute. Ich weiss bin ein wenig kompliziert, aber finde die Diskussionen hier sehr lehrreich.:idea:

    Gruss
    Role
     
  14. Rolini

    Rolini

    Registriert seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenthal
    Super Ökologie in meinem AQ

    Hallo Zusammen

    Nun ist einige Zeit vergangen und ich habe meinen Bestand aufgestockt.
    Aktueller Besatz:

    -17 Neon-Tetras
    -9 Keilfleckbarben
    -2 Braune Antennenwelse + Jungtiere
    -10 Amano Garnelen
    Finde den Bestand so wie er jetzt ist super, einfach die Jungwelse werde ich bis auf 2 Abgeben. Abnehmer hab ich schon Organisiert. Hatte mit dem verwendeten Dünger von J** kleinere Algenbildung im unteren Bereich der Pflanzen. Deshalb habe ich mich für die schönen Amanogarnelen entschieden. Die jedoch nicht alle Algen beseitigten. Nun habe ich seit 1 Monat zu den De***** Produkten gewechselt V7 und V30 und siehe da meine Pflanzen sind Algenfrei und wachsen super. Auch im unteren Bereich sind Sie wieder wunderschön grün und kräftig. Die Wasserwerte sind super stabiel und dies über lange Zeit. Mit der UOA habe ich die KH immer bei meinen gewünschten 6-7 und Nitrit ist 0. WW mache ich alle 10 Tage 30%. Durch die Seemandelbaumblätter erhält mein Wasser eine schöne natürlich warme Farbe und der PH wert ist stabil bei 7,4.
    Habe euch noch einige Bilder dazu. Habe trotz meiner Anfänger Fehler nun richtig Freude an meinem AQ und pflege es mit Stoltz.
    Freundliche Grüsse
    Roland
     
  15. dama_argon

    dama_argon

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rüschlikon
    Hallo Roland,

    schön dass jetz alles im Einklang lebt, deine Mühe hat Früchte getragen. Den Fernseher im Wohnzimmer kan mann jetz ausschalten :lol:

    Grüsse
    Stefania
     
  16. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo Roland

    Ja, das sieht gut aus, das kommt sicher gut.
    Ich würde wahrscheinlich das Wasser noch etwas weicher machen. (So gegen KH 5). Dann könnte es evtl. so weit kommen dass die Keilfleckbarben ablaichen. Allerdings werden sie im Gesellschaftsbecken kaum überleben.

    Und die jungen Antennenwelse langsam abgeben, sonst werden es zu viele. Gross genug sind sie ja.

    Gruss, Fritz
     

Diese Seite empfehlen