1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Besatzanpassung

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Aquarianer.Luzer, 28. Juli 2015.

  1. Aquarianer.Luzer

    Aquarianer.Luzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern
    Hallo zusammen,

    Ich hatte vor Kurzem die doofe Idee mein Besatz aufzustocken, habt ihr irgendwelche Vorschläge ?

    (Alles ausser Schnecken und Antennenwelse sind willkommen)

    zurzeit befinden sich:
    30 Rotkopfsalmler
    12 Metalpanzerwelse
    4 Otocinclus
    (besatz seit ca. 2 Jahren)


    KH 4
    GH 5
    PH 7


    150x55x55cm (450L)
     
  2. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Zürich
    Hoi!

    Nunja, ein hübsches Scape, aber mir fallen gerade keine Fische ein, die die Freiwasserbereiche besonders lieben. Davon hat Dein Becken einfach zu viel. Die ganze rechte Hälfte ist verschenkt. Mit 450l könnte man so tolle Sachen machen...

    Wieviel Strömung und welche Temperatur hat das Becken?
     
  3. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Brunnen
    Hallo
    Schöner Scape, gefällt mir. Ist das Bild aktuell oder nach der frischen Bepflanzung?
    Freier Schwimmraum: rotköpfe sind sehr schwimmfreudig, allerdings im unterem drittel. Oberer Bereich ist leer. Vielleicht ein Dutzend Beilbäuche einsetzen, falls diese dir gefallen?
    Oder ein Pärchen Buntbarsche, z.B. Kakadus.
    Wenn du Besatz aufstockst, dann musst du ev. weniger düngen.
    Ambesten Ottos aufstocken. 15 insgesamt.
    Gruss
     
  4. Aquarianer.Luzer

    Aquarianer.Luzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern
    Hallo Platn

    Herzlichen Dank, das Bild is aktuell, nur habe ich die rechte Seite frisch eingepflanzt, habe von der lilaeopsis brasiliensis zu der staurogyne repens gewechselt :) Darum ist es noch nicht zusammen gewachsen :) Der Kakadu und oder Schmetterlingsbuntbarsch gefallen mir sehr :)

    Leider find ich bei mir in der Umgebung nie wirklich Ottos die gesund aussehen... aber werden sobald als möglich aufgestockt :)

    2 Paar (4 Stück) Diskus sind mir da auch noch in den Sinn gekommen, aber noch unschlüssig....

     
  5. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.310
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo (?)

    Schlag dir das bitte gleich wieder aus dem Kopf. Diskus sind Gruppentiere, unter 6 Tieren geht nichts. Eingespielte Paare sind ausserdem schwer zu kriegen, wenn überhaupt. Zudem ist dein Becken zu klein und zu ungünstig eingerichtet für Diskus.

    Gruess, Ändu
     
  6. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.538
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    Biel
    Hallo

    Ich würde als allererstes die Otos aufstocken, es sind Gruppentiere die den Kontakt mit Artgenossen sehr schätzen.

    Allenfalls wären Maronibubas oder auch Boliv. Sbb etwas interessantes.
     
  7. Stefanie F

    Stefanie F

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Horgen
    Hey
    Marronis würden in diesem Becken unter dauerstress stehen, da sie ebenfalls wie die Diskus Versteckplätze (Unterstände zB. grosse Wurzeln) benötigen und grelles Licht mögen sie auch nicht wirklich. Mir persöhnlich fällt jetzt auf die schnelle sonst auch nichts anderes ein. Ach ja Schmetterlingsbubas sind nicht wirklich geeignet für Gesellschaftsbecken, da diese sehr stressanfällig sind. Wenn überhaubt nur mit ruhigen Fischen vergesellschaften.
    Lg Stefanie
     
  8. Aquarianer.Luzer

    Aquarianer.Luzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern
    Sehr sehr unschlüssig... :D

    Hallo Andu

    Danke dir für dein Feedback, ich war auch immer davon überzeugt das Diskus nicht gehen.. Doch als in einem anderen Forum drum geeifert wurde das diese super passen und die versteckmöglichkeiten für 2 Paare reichen, dachte ich ich frag mal hier nach :)

    So wies aussieht werden wohl einfach nur die Ottos vergrössert und gegebenfalls einen anderen Beifisch..

    Da jedoch Marronis und Schm.bubas nicht passen, muss ich mir da wohl einen anderen Beifisch ausdenken :)

    Wenn euch noch was in den Sinn kommt, wäre ich froh =) Ansonsten bleibt der Fischbestand so wie er jetzt ist (höchstens noch die Rotkopfsalmler um 20-30 Fische Aufstocken :)

    Lieber Gruss
    Roby

     
  9. Aquarianer.Luzer

    Aquarianer.Luzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern
    Garnelen

    Wie siehts denn mit Garnelen aus? evtl. welche die sich ohne weitere Probleme reproduzieren?

    lg
    Roby
     
  10. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.310
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Roby

    Das ist mir bekannt. Einverstanden bin ich damit aber nicht ;o). Diskus kommen in klassischen Scape-Becken zu kurz. Ich bin vielleicht etwas extrem, wenn's um artgerechte Diskushaltung geht. Dazu gehört für mich eine minimale Beckengrösse (idealerweise >600 Liter), eine grosse, unbepflanzte Sandfläche (feiner Sand) für die Futteraufnahme und schattige Unterstände (Holz und Schwimmpflanzen) als Versteck- und Rückzugsmöglichkeit.

    Ich bin übrigens etwas verwirrt, weil du schreibst, dass du diesen Besatz schon 2 Jahre hast. Das Becken hast du im April (also vor paar Monaten) als neu vorgestellt. Vermutlich hast du die Fische schon länger, einfach nicht in diesem Becken? Wie auch immer: Grundsätzlich hat sich das Becken in dieser Zeit sehr positiv verändert. Im linken Bereich sind mehr Versteckmöglichkeiten entstanden und wenn die Echinodorus noch etwas grösser wird und du die Cabomba etwas an der Oberfläche fluten lässt, bevor du sie zurück schneidest, fühlen sich bestimmt auch die Rotkopfsalmler wohler und ich würde meinen, dass nichts gegen ein Aufstocken spricht.

    Gruess, Ändu
     
  11. Aquarianer.Luzer

    Aquarianer.Luzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern

    Hallo Ändu,

    Danke für dein Post, Ja, jeder sieht dies ein bisschen anderst.. habe ich auch schon bemerkt :p

    Trotzdem werden bei mir keine Diskus einziehen, genau das siehst du richtig.. nur das Becken wurde umgestaltet bspw. ummodeliert...

    Auch der Besatz wurde bisschen umgeändert (Amano sind jetzt im eigenen Becken und Apfelschnecken habe ich abgegeben)

    Das Becken muss nun noch ein bisschen zuwuchern und dann sollte es mit dem bestehenden Besatz funktionieren, nur sieht es oft soo leer aus.. Darum dachte ich an eine Aufstockung vom besatz oder 2-3 grössere Tiere :)

    Betreffend Schattenplätze für die Rotköpfe, sehe ich die lediglich öfters im offenen, hellen Berreich des Beckens (Schattenplätze sind oft leer).... aber evtl. wird auf der Rechten seite noch was mit Christmasmoos gemacht nur weiss ich noch nicht wie und was genau entstehen soll...

    Lieber Gruss
    Roby
     
  12. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.538
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    Biel
    Hallo

    Ich habe nicht vom klassischen SBB geredet ;) Der bolivianische ist ohne Probleme in einem Gesellschaftsbecken haltbar ;)

    Die Maronis habe ich auch schon in hellen Becken gesehen, inkl Brut. Hier lässt sich wohl darüber streiten

    Grusd
     

Diese Seite empfehlen