1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arten-Neubeschreibungen

Dieses Thema im Forum "Lektüren / Literatur" wurde erstellt von ch.koenig, 14. November 2012.

  1. ch.koenig

    ch.koenig Guest

    Hallo zusammen
    In diesem Thread möchte ich Beschreibungen neuer Arten sammeln.
    Ein Link führt jeweils zu der Quelle, die selbstverständlich frei zugänglich sein muss. Sofern ich Bilder von dieser Art besitze, stelle ich die dazu.
    Beschreibungen von Arten, die ich selber halte, deren Beschreibung aber nicht frei abrufbar sind, können jeweils bei mir nachgefragt werden. Mit der Zeit sollte eine kleine Sammlung zustande kommen. Jeder kann sich daran beteiligen, wenn er Fotos einer Art besitzt, nicht aber deren Erstbeschreibung. Ich bitte dann vorgängig um eine PN.
    Gemeint sind also nicht schon länger beschriebene Arten, die bei euch herum schwimmen; schon länger in der Aquaristik gepflegte Arten, die erst kürzlich wissenschaftlich beschrieben wurden hingegen schon.
    Gruss Charles
     
  2. ch.koenig

    ch.koenig Guest

    Betta mahachaiensis

    http://www.mapress.com/zootaxa/2012/f/zt03522p060.pdf
    Die Art wird im Handel - als Wildfang oder als Nachzucht - noch als Betta sp. "Mahachai", Mahachai-Kampffisch geführt. Im deutschen Sprachbereich gibt es auch Phantasie-Namen. Dass es eine eigene Art ist und auch nicht in die Splendens-Gruppe gehört, scheint nun ausreichend belegt. Was mich verblüfft hat: es ist ein Brackwasserfisch, verträgt aber auch KH-Werte von 4 und lässt sich auch so nachzüchten. Eine at mit sehr grosser anpassungsfähigkeit. Und was mich nachdenklich stimmt: die Biotope sind stark verschmutzt und werden dem Erschliessungsdruck kaum mehr Stand halten. Sobald ich Platz finde, werde ich den "Schwarzen" ein Becken gönnen.
    Gruss Charles
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. November 2012
  3. ch.koenig

    ch.koenig Guest

    Yaoshania pachychilus

    Diese kleine Schmerle aus dem Süden Chinas wurde bisher unter dem Namen 'Protomyzon' pachychilus geführt, also unter einem "provisorischen" Gattungsnamen, denn es war seit langem klar, dass es nicht eine Protomyzon-Art sein konnte. Diese Gattung ist auf Borneo beschränkt. Mit der Neu-Beschreibung wurde also eine Gattung mit nur einer Art erstellt.
    Yang, J., M. Kottelat, J-X. Yang and X-Y. Chen, 2012 - Zootaxa 3586: 173-186
    Yaoshania and Erromyzon kalotaenia, a new genus and a new species of balitorid loaches from Guangxi, China (Teleostei: Cypriniformes).
    Wegen der Bänderung in Schwarz und Weiss heisst die Schmerle im Handel "Pandaschmerle". Sie erzielt unter den Schmerlen Spitzenpreise, was für ihre Attraktivität spricht. Allerdings legt sie die Bänderung bald ab und als erwachsene Tiere sehen sie kaum mehr so aus, wie es sich für einen begehrten Fisch "gehört". Zum Glück, denn sie ist durch Umwelteingriffe - Staudamm, Umweltgifte- Zerstörung des Habitats - wohl nicht mehr lange zu finden.
    Bei mir hat sie sich als sehr heikel erwiesen. Vor allem die sommerliche Wärme hat den Bestand reduziert. Immerhin hoffe ich auf Nachwuchs im nächsten Jahr.
    Wer mehr wissen möchte
    http://www.seriouslyfish.com/species/yaoshania-pachychilus/
    Gruss Charles
     
  4. ch.koenig

    ch.koenig Guest

    und noch ein paar Bilder mehr. Gut zu sehen ist, wie ausgehungert die Tiere nach dem Eintreffen sind und wie sie zulegen.
    Die Umwandlung der Bänderung scheint vom Alter abzuhängen, nicht direkt von der Grösse.
    Gruss Charles
     
  5. ch.koenig

    ch.koenig Guest

    Neuordnung bei den Schmerlen

    Hallo zusammen
    Maurice Kottelat hat die Nomenklatur der Schmerlen überarbeitet. Das PDF zum Download
    http://rmbr.nus.edu.sg/rbz/
    Dabei wurden gleich ein paar neue Gattungen eingeführt. Wesentlich ist aber das Aufräumen in der "Sammelkiste" Homaloptera. Hier sind seit Jahren Arten untergbracht, die wissenschaftlich noch nicht richtig einzuordnen waren.
    Was bringt das für die Praxis?
    Namensänderungen!!! Wer sich noch nicht an den Zungenbrecher Yasuhikotakia für die bekannten Schachbrettschmerle= Y. sidthimunki gewöhnt hat, kann jetzt gleich mit einer neuen Gattungsbezeichnung Ambastaia Bekannstschaft machen.
    Im Forum Aquarienphotographie werde ich einige Arten zeigen, die neu benamst wurden.
    Gruss Charles
     
  6. Tapajos

    Tapajos

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Planet Erde :)
    hi

    sehr schön und spannend, vielen dank !!

    gruss phil
     
  7. ch.koenig

    ch.koenig Guest

    Oryzias wolasi

    Hallo zusammen
    Vor nicht allzu langer Zeit sorgte Oryzias woworae für einen Mini-Hype. Die Fische waren teuer und begehrt. Die im Handel aufgetauchten Nachzuchten sahen aber etwas anders aus. Insbesondere der feine rote Streifen am unteren Körperrand war nicht so ausgeprägt, die Weichstrahlen der Rückenflosse reichten weit bis in den Schwanzenflossenbereich hinein. Da ich einige davon nachzüchtete, rundete sich das Bild: es handelte sich um O sp "Kendari", von H.G. Evers nach der Entdeckung in der Provinz Sulawesi, Indonesien nach Deutschland mitgebracht.
    Die Art ist nun als Oryzias wolasi beschrieben worden, zusammen mit O. asinua.
    http://www.seriouslyfish.com/oryzias-sp-kendari-described-to-science/
    http://www.asihcopeiaonline.org/doi/abs/10.1643/CI-12-114

    Ein Fisch, den ich nur empfehlen kann
    http://www.seriouslyfish.com/species/oryzias-wolasi/
    Leicht zu halten, leicht zu vermehren und erst noch schön farbig. In Laichstimmung frühmorgens können Männchen blauschwarz werden, Pascal hat uns mal eine Aufnahme gezeigt.
    Oryzias woworae ist ebenfalls hübsch
    http://www.seriouslyfish.com/species/oryzias-woworae/
    aber eben für mich zweite Wahl.
    Gruss Charles




    Art war aber von Anfang
     
  8. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.301
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Region Basel
  9. eule

    eule Guest

    hi zusammen
    wer auf dem laufenden bleiben will
    http://www.worldfish.de/
    E. Schraml listed neubeschreibungen, artikel und vieles mehr auf. tolle arbeit.
     
  10. Jako

    Jako

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schaffhausen
    Geophagus

    Sali Basil

    Oh ja sehr schöne Art

    Gruss Matt
     
  11. Bruno Hauri

    Bruno Hauri Moderator

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Wisen
    Salü zäme

    Der sehr schöne Erdfresser (Geophagus mirabilis) wurde gerade in der neuen Amazonas vorgestellt. Sehr, sehr schönes Tier!

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  12. Karsten S.

    Karsten S.

    Registriert seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hi,

    interessiert es Euch eigentlich auch hier über Erstbeschreibungen von Panzer- und Harnischwelsen zu lesen ?
    Oder bekommen das die entsprechend Interessierten ohnehin über www.l-welse.com mit ?

    Also z.B. so:

    --

    Review of Ancistrus (Siluriformes: Loricariidae) from the northwestern Guiana Shield, Orinoco Andes, and adjacent basins with description of six new species
    L. S. de Souza, D. C. Taphorn und J. W. Armbruster

    Abstract
    The Orinoco Andes and northwestern Guiana Shield (Essequibo, Orinoco, Branco, and upper Negro) were found to contain 11 species of Ancistrus, six of which are new. We additionally examine A. brevifilis from the Río Tuy of Venezuela and A. trinitatis from the island of Trinidad. The species in the region can be broken up into dorsoventrally flattened species (A. leoni new species, A. lithurgicus, and A. macropthalmus), white to yellow-dotted species (A. kellerae new species, A. nudiceps, and A. patronus new species), wide-jawed species (A. amaris new species and A. yutajae new species), and white-spotted species (A. brevifilis, A. leucostictus, A. trinitatis, A. saudades new species, and A. triradiatus). Distributions of Ancistrus support the Proto-Berbice hypothesis as A. saudades is found in the upper reaches of the Ventuari, Caura, and Caroni rivers, which were thought to have once flowed into the Proto-Berbice. In addition, although A. nudiceps does not appear to have split once the Takutu River was captured by the Branco, the progenitor of A. leucostictus and A. saudades did speciate with the populations on either side of the Rupununi Portal differing by 7% sequence divergence of the mitochondrial Cytochrome b gene. Besides the descriptions of the new species, we redescribe the others occurring in the area, and adjacent watersheds. We provide a key for their identification, and a preliminary hypothesis of relationships based on DNA sequences of the few species for which tissue samples are available.

    -
    Die neuen Arten sind:
    Ancistrus amaris
    Ancistrus kellerae
    Anictrus leoni
    Ancistrus patronus
    Ancistrus saudades
    Ancistrus yutajae


    Das Paper gibt es nun auch hier als PDF-Download.

    Bei diesem hier:
    [​IMG]
    Ancistrus patronus

    sollte es sich um Ancistrus sp. "Puerto Ayacucho" handeln.

    Gruß,
    Karsten
     
    Zigermandli gefällt das.

Diese Seite empfehlen