1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aquarium-Hacking - Kleine Tipps & Tricks

Dieses Thema im Forum "DIY und Bastelecke" wurde erstellt von carcharoth, 17. Dezember 2011.

  1. carcharoth

    carcharoth

    Registriert seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Etzelkofen/Bern
    Tach,

    irgendwie fehlt mir bisher noch so ein Thread. Falls ich den irgendwo übersehn habe, Sorry ;)

    Worum es hier geht:
    Wie bei jedem Hobby, gibts auch bei den Aquarien so kleine Tipps und Tricks die das Leben einfacher machen. Gerade für Neulinge kann sowas sehr praktisch sein. Die alten Hasen hier werden wohl nur den Kopf schütteln und "kenn ich doch alles schon" murmeln.

    Ich versuch hier mal ne kleine Sammlung davon zu erstellen. Mal sehn obs klappt.
    Natürlich bin ich dabei auch auf eure Hilfe angewiesen. Die Tipps werden dann gesammelt und im Eröffnungsposting (das hier) aufgezählt inkl. Namensnennung.

    Irgendwelche Anleitungen für "Wie bau ich nen HMF" oder "Luftheber bauen" will ich möglichst vermeiden. Die sind zu komplex ;)
    Hier sollen nur kleinere Sachen rein.

    --------------

    Geld sparen bei Juwel Filterpumpenwatte
    Jeder der ein neueres Juwel Aquarium mit den neuen Pumpen hat kennt das Problem. Die blöden Filterwatten kosten relativ viel und auswaschen geht auch nicht ewig gut.
    http://www.juwel-aquarium.de/de/filterwatten50.htm

    Hier kann man aber einiges sparen, indem man einfach die grösste Packung nimmt, und das ganze mit einem scharfen Messer oder einer Schere in die richtige Grösse schneidet.
    Bei der grössten Packung lassen sich z.B. 4,5x mehr von den kleinsten Filterwatten zurechtschneiden. Und das für knapp 3.- Preisunterschied. Man kriegt also die Viereinhalbfache Menge :D
    Ist zwar nicht grad der Riesenbetrag, aber Kleinvieh macht auch Mist.

    Wasserwechsel ohne Bodengrundaufwirbelung

    Hat wohl jeder schon gemerkt. Beim Wasserwechsel wird durch die Strömung der Bodengrund aufgewirbelt und sorgt für "dreckiges" Wasser.

    Da hilfts schon, wenn man auf die Wasseroberfläche ein Stück Filterschwamm legt und das Wasser darauf giesst. Das bremst den Wasserstrom enorm ab.
     
  2. -alain-

    -alain-

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kt. ZH
    Hallo,

    ...mir eigentlich auch.

    Ist zwar banal, aber ich schreibs mal:


    Der Algen-Wickler: (nicht von mir erfunden)
    ...ist nichts anderes als ein Holzspiesschen oder rauhes Chinesisches Essstäbchen, mit dem sich Fadenalgen leicht aufwickeln und entfernen lassen.


    Juwel-Filterwättchen auswaschen: (hab 3 Monate gebraucht, um's zu merken)
    ...geht am besten, wenn man sie zusammenknüllt und sich damit "die Hände wäscht", d.h. unter dem Wasserstrahl zwischen den flachen Händen hin- und herrollen. Dann noch 1-2 mal entfalten und anders zusammenknüllen, rollen, und sie ist fast wieder weiss. Ich habe meine in einem Jahr einmal gewechselt.


    Gruss, Alain
     
  3. Joschan

    Joschan

    Registriert seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Hallo!

    ja gerade die banalen Dinge machen es aus.

    schwimmender Brutkasten / Kinderstube:
    Ich habe einem alten (grünen) Kescher den Stil abgesägt und an die Oberkanten des Keschers Styrodur befestigt (in meinem Fall einen "Fensterrahmen" aus Styrodur geschnitten und den Kescher eingehängt).
    => Die Kinderstube schwimmt und macht beim Wasserwechsel keine Probleme (vorher musste ich immer aufpassen nicht zu viel Wasser herauszulassen).

    Scheibenkratzer:
    eine alte Kreditkarte oder ähnliches eignet sich hervorragend. Sie ist absolut plan und zerkratzt die Scheibe nicht.

    Scheiben reinigen:
    Im Supermarkt gibt es einen weissen Schwamm (auch "Schmutz-Radierer" genannt) mit dem sich die Scheibe hervorragend putzen lässt. Ich glaube "Meister Proper" ist der Hersteller.

    Viele Grüsse
    Joschan
     
  4. carcharoth

    carcharoth

    Registriert seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Etzelkofen/Bern
    Ich merk grad, dass ich das Eröffnungsposting nicht mehr editieren kann. Somit kann ich die Tipps nicht mehr alle in einem Beitrag vereinen...
    Nur damit ihr euch nich wundert wieso ich da was ankündige und dann nicht mache ^^

    Aber gut habt ihr die Formatierung mit Fettschrift als Titel beibehalten. Das machts auch sehr übersichtlich =)
     
  5. carcharoth

    carcharoth

    Registriert seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Etzelkofen/Bern
    Billiger Easy-Life Ersatz

    Etwas das merkwürdigerweise noch nicht so bekannt ist: Montmorillonit hat in etwa dieselbe Wirkung wie EasyLife. Bloss hat Easylife noch mehrere andere Mineralien und Zusätze drin, welche aber zum grössten Teil vernachlässigbar sind.

    Montmorillonit gibts z.b. bei ricardo.ch im 1,5kg Kessel für etwa 20-30CHF
    (zum Vergleich: So n EasyLife-Fläschchen hat ca. 5% Mineralien drin. Der Rest ist Wasser. Und dafür verlangen die ordentlich Kohle ^^ )

    Zur Dosierung: Eine Messerspitze reicht für etwa 100 Liter. Alle 1-2 Wochen n bisschen rein und gut ist ;D

    Für weitere Infos solltet ihr Google fragen.
    In diversen Garnelen- und Koi-Foren findet man da recht viele Infos.

    Edit:
    Meine Infos die ich oben angegeben habe, stammen aus diversen Foren. Falls ich mich irgendwo geirrt habe oder was falsches gelesen habe, korrigiert mich bitte.

    Edit2:
    Manche Leute nutzen sogar Bentonit Katzenstreu. Das M-Budget Katzenstreu aus der Migros ist z.B. dazu geeignet. Steht sogar auf der Packung ^^
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Februar 2012
  6. Kakaduse

    Kakaduse

    Registriert seit:
    31. Juli 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Glattfelden ZH
    Hier mein Basteltipp:

    Man nehme 4-6 durchsichtige Trinkhalme (Röhrli) und schneide sie auf gewünschte
    Länge. Je nach gewünschter Form (Quadrat, Rechteck, Fünfeck, usw) die richtige Anzahl
    Röhrli ineinanderstecken et voil?, fertig ist das schwimmende Gehege für Oberflächenpflanzen :smile:

    Klebt übrigens wunderbar von selber am Beckenrand - warum auch immer...


    [​IMG]
     
  7. carcharoth

    carcharoth

    Registriert seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Etzelkofen/Bern
    Diese geheimnisvolle Kraft nennt sich Adhäsion und ist auch dafür verantwortlich, dass der Duschvorhang mich ständig umarmen will wenn ich ihm zu nahe komme und (in Verbindung mit Kohäsion) dass die Bäume genug Wasser in die Blätter kriegen.
    Science, it f*cking works!
     
  8. Chrissy Bear

    Chrissy Bear

    Registriert seit:
    13. August 2013
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Mein Tipp (ähnlich wie Kakaduse's)

    Filter-Futter-Stop
    Um bei z.B. J***l Innenfiltern zu verhindern, dass bei der Fütterung mit Futter welches noch auf der Wasseroberfläche treibt, keines in den Filter eingezogen wird, kann eine Blockade gebastelt werden.
    Dabei werden die zwei Trinkhalme zurechtgeschnitten, inenander gesteckt und an den Enden mittels durchsichtigem,wasserfestem Klebeband am Rand verschlossen. Diese Blockade kann nun während der Fütterung vor dem Filter positioniert werden und sobald alles gegessen wurde wieder entfernt werden, so dass der Filter wieder alles einsaugt.:):)

    Den Anhang 53195 betrachten

    Dies geht natürlich auch mit zwei Plastikröhren welche auf für Luftheber verwendet werden, diese dann mit Silikon verschliessen :)
    Quelle für letztere Ausführung: youtube.com

    Lg Chris
     
  9. syv

    syv

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Muttenz
    Cooler Thread, gute Idee! Auch "alte Hasen" lernen das eine oder andere :)

    Wasser ablassen von alleine
    - auf ein Gartenschlauchende einen Schwamm stecken (allenfalls vorher Schlitz in Schwamm schneiden).
    - Gartenschlauchende mit Schwamm ins Becken, auf gewünschter Ablasshöhe
    - Schlauch mit Malerklammer am Glas befestigen
    - anderes Ende in den Garten (in die Badewanne/Dole....) und ansaugen... fertig
    = Wasser läuft von alleine schnell raus, es können keine Tiere eingesogen werden und ich kann in aller Ruhe gärtnern, Scheibe putzen, chatten :)....
     
  10. syv

    syv

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Muttenz
    mmmhh, und hängt man dann den abgeschnittenen Kescher von Joschan rein hat man auch seinen schwimmenden Brutkasten... :-D
     
  11. Joschan

    Joschan

    Registriert seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Hallo zusammen,

    mir ist noch etwas eingefallen:

    Garnelen fangen:
    Wenn Ihr Eure Garnelen versetzen wollt - wie oft seid Ihr ihnen mit dem Kescher nachgejagd? :-D

    Ich nehme ein Glas mit einer Futtertablette am Boden. Vorsichtig ins Aquarium lassen (alle Bewegungen ganz langsam) und warten, bis die Garnelen von selbst reinschwimmen.
    Dann das Glas langsam aus dem Wasser heben. Die Garnelen sind im Glas und können bequem versetzt werden, ganz ohne Stress (weil sie auch mit dem Fressen beschäftigt sind....).
    Natürlich muss das Verfahren öfter wiederholt werden, um die anderen rauszuholen.

    Mit den Normani-Leuchtaugen habe ich das auch schon so gemacht.


    Viele Grüsse
    Martin

    P.S.: Ach ja, mit einem Glas mit Henkel ist es leichter...
     
  12. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Ein eher spezieller Trick um Zwergkugelfische zu Füttern.

    Das Problem bei vielen Zwergkuglern (C. travancoricus) ist, dass sie oft konsequent nicht an Frostfutter gehen. Wenn man grosse Blasen oder Posthornschnecken verfüttern, von welchen die Kugler schnell und eifach "satt" werden, vergraben sich die verletzten Schnecken oft im Bodengrund und vergammeln da. Kleine mundgerechte Schnecken sollte man den Zähnen wegen sowieso verfüttern, aber nur solche zu Füttern ist ein ordentlicher Aufwand.

    Hier ein Trick wie man einem bis zwei Kugler eine schnelle Mahlzeit bereitet:

    Man nehme
    -eine Spritze (10ml reichen)
    -eine Spitze Pinsette
    -eine Turmdeckelschnecke

    Mit der Pinsette bricht man die Spitze des Schneckenhauses dort ab, wo die Weichteile beginnen. Dann schraubt man die Schnecke mit dem Spitzenende voran auf die mit Wassergefüllte Spritze und "bläst" die Schnecke aus ihrem Haus. Jetzt ist sie servier fertig.
    Da sich die Schnecke noch bewegt, nehmen die Kugler sie gerne an. Eine Schnecke reicht für 1-2 Erbsen pro Tag locker aus.

    Ich weiss dass klingt arg nach Tierquälerei, aber die Schnecke stirbt so schneller, als wenn man sie den Kuglern normal zum Frass vorwirft.

    Gruss Alveus
     
  13. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Coppet
    Sali zäme,

    hatte vor ein paar Tagen das Problem, dass ich meine Jungfische nicht mit 2 Keschern erwischte um sieumzusetzen. Kaum hatte man sie fast erwischt, bogen sie ab und verschwanden im Pflanzendickicht oder unter einer Wurzel. Das gab einigen Aufruhr und Unruhe im Becken (450 Liter)....
    Also Übung abgebrochen. Nach einigem Überlegen kam ich wie folgt zum Ziel, ganz ohne Stress und in aller Ruhe:
    - leere Mineralwasser-Petflasche in 2 Stücke geschnitten.
    - Ausguss umgekehrt , 3 Löcher und mit 3 Bindfäden fixiert.
    - Lieblingsfuttertablette rein und auf den Aquarienboden gelegt
    Und siehe da, sie wurden überrumpelt und ich konnte in der Zwischenzeit anderes erledigen...
    Das funktioniert vielleicht nicht bei allen Fischarten, bei mir hat‘s wunderbar geklappt
    ;)

    B5DB2A35-8140-4AC4-A78F-F57607F71ACA.jpeg
    FFCC8C7E-9720-44DA-844D-22506364C93A.jpeg
    6D10801F-1449-4EE9-B07F-6CE06B892CC6.jpeg
    7348D1A6-BC59-42B2-9723-EA68AC76570E.jpeg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Januar 2019
    Jaenu00 gefällt das.
  14. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Coppet
    sorry, man sieht, mir fehlt noch die Übung,
    Die Bilder kamen natürlich nicht in der korrekten Reihenfolge durch, na ja, es ist wie beim Fische fangen - Übung macht den Meister.... Liebe Grüsse Lucie
     
  15. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.473
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Lucie

    Ich habe mir erlaubt ein bisschen "Ordnung zu schaffen", hoffe das ist OK. ;)

    Griessli, Basil
     
  16. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Coppet
    Herzlichen Dank Basil, so passt's viel besser :)
    Liebe Grüsse
    Lucie
     
  17. Pia21

    Pia21

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Männedorf
    Hallo Zusammen
    Aufrüstung des HMF mit MP 600 ,
    mit Colapetflaschen .
    LG Pia
     
  18. Pia21

    Pia21

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Männedorf
  19. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    21
    Hallo zusammen

    Die Pet Falle funzte bei mir damals auch einwandfrei, ist schon länger bekannt, jedoch ist zu beachten, dass man die Fische, schnell daraus befreihen sollte, ansonsten entsteht Sauerstoffmangel mit tödlichen Folgen.

    Gruss

    Thomas
     

Diese Seite empfehlen