1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Aquarium Glaswechsel

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von heulsuse, 7. November 2016.

  1. heulsuse

    heulsuse

    Registriert seit:
    18. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hintergoldigen
    Hallo zusammen
    ich habe mal eine kleine Frage an die Experten. bi da eher der Mitleser. Ich habe ein AQ 1000x400x500 und bin am Wohnzimmer umbauen. in den nächsten Wochen kommt ein neues Möbel wo das Auarium drauf zu stehen kommt.
    Ich habe entschieden das Glas in diesem Zusammenhang auszuwechseln.
    Jetzt habe ich mir vorgestellt
    neues AQ hinstellen, neuen Bodengrund für Pflanzen und neues Kies. Wasser oder ein Teil davon und Pflanzen Filter etc vom alten ins neue AQ. Geht das ohne einfahren oder muss ich zwingend das Aquarium einfahren.

    Gruss Heulsuse
     
  2. Lukas1988

    Lukas1988

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uetikon am See
    Hallo Heulsuse

    Wenn Du den Filter während dem Umbau nicht reinigst und in einem Eimer weiterlaufen lässt, bringst Du in das neue Becken genügend Bakterien ein, dass es zu keinem Nitritpeak kommen sollte (hängt vom Besatz und vom Filter ab).

    Den Filter bitte nicht reinigen und in den ersten Wochen sparsam füttern.

    Grüsse
    Lukas
     
  3. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Heulsuse (hoffentlich bist Du keine)


    Wenn der Filter immer läuft, geht das problemlos ohne das neue Becken einfahren zu müssen.


    Die meisten nützlichen Bakterien siedeln im Filtersubstrat. Filter im alten Becken laufen lassen, bis er im neuen Becken installiert werden kann, dann passiert nichts.


    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  4. Garog

    Garog

    Registriert seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Gallen
    Ich würde dir raten einen Teil des alten Bodens mit zu übernehmen, da du dann gleich die richtigen Bodenkulturen dabei hast.
    Wenn du die Pflanzen beim umsetzen immer im AQ Wasser lässt (in einem Eimer oder dergleichen) dann wirst du auch deren Biofilm mitnehmen.
    [Edit, wenn du ein reines Pflanzenbecken betreibst und mit dem Thema Geringfilterung vertraut bist, wäre der Biofilm an der Stelle sogar wichtiger wie der Filter ;) ]

    Wie auch schon erwähnt wurde, den Filter im fliegenden Wechsel tauschen zwischen den Becken. In dem Filter leben viele Bakterien die ohne die Sauerstoffzufuhr des durchströmenden Wassers schnell kaputt gehen.
    Wenn du an mehr Infos dazu interessiert bist -> http://www.aqualog.de/blog/oft-laestig-aber-unbedingt-notwendig-die-regelmaessige-filterreinigung/

    Ansonsten wie du schon geschrieben hast, möglichst viel, auch Wasser, vom alten Becken mit in das neue nehmen und dann solltest du keine Probleme bekommen.
     
  5. heulsuse

    heulsuse

    Registriert seit:
    18. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hintergoldigen
    Filter Eheim 3

    Hallo zusammen
    Besten Dank für eure Infos. Also ich betreibe ein eheim Professional 3 Aussenfilter. Den reinige ich eigentlich nur wenn mal gar kein Wasser mehr durchgeht. Der ist also richtig versaut. Werde Ihn natürlich auch nicht reinigen.
    Also mach ich mal alles klar im neuen Becken und fülle es mit frischem Wasser bis der Ansaugschlauch mit Wasser gedeckt ist. dann sollte die Pumpe eigentlich in 1-2 Minuten am neuen Becken sein und kann dort gleich weitersprudeln. Ev finde ich noch einen alten kleineren filter den ich vorab schon ins alte Becken reinmache.
    Dann werde ich das neue Aauarium mit dem Restwasser des bestehenden Becken auffüllen und die Fische und Pflanzen rübersiedeln. Also sollte das Klappen.
    So Biostarter Zeugs kann ich weglassen?

    Im gleichen Zuge werde ich vermutlich noch die Aquariumbeleuchtung wechseln. Hatte zuerst mal T8 Röhren drin. Die letzten Jahre hatte ich 5 10W LED Scheinwerfer. Ist alles prächtig gedeiht. Was würdet ihr ehuet empfehlen?

    hab da so LED Beleuchtung gesehen aber nicht ganz billig

    Gruss Heulsuse
     
  6. heulsuse

    heulsuse

    Registriert seit:
    18. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hintergoldigen
    Glaswechsel ist erfolgt

    Hallo zusammen
    Habe letzten Donnerstag den Glaswechsel gemacht.
    Filter , Pflanzen und ca 80% des Wassers habe ich übernommen. Hat alles wunderbar funktioniert.
    Jedoch am nächsten Morgen war das Wasser milchig und alle Fische an der Wasseroberfläche. Also sofort Wasserwerte kontrolliert. Oh Schreck Wasser hatte einen sehr hohen Nitritgehalt. Also habe ich sofort einen TWW durchgeführt. Fische sind danach sofort wieder im ganzen Becken unterwegs. Das ganze Wochenende musste ich täglich nochmals zwei TWW durchführen. Gestern waren die Werte dann wieder im Lot. Nochmals Glück gehabt. Ein paar Neons
    habe das ganze nicht überlebt. ev war es ihnen auch ein bisschen viel Stress.
    Also an alle die das gleiche vorhaben undbedingt noch etwas vom Bodengrund übernehmen. (Ich habe dies unterlassen da ich auf einen schwarzen Bodengrund umgestellt habe.)

    Dafür habe ich beim Becken entleeren noch einen Zwergschilderwels gefunden den ich schon lange als vermisst gemeldet habe.

    Gruss Heulsuse
     
  7. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.251
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Heulsuse (tut mir irgendwie weh, dich so anzusprechen, aber du willst das offenbar so haben ;o)

    Meinst du künstlich beschichteten Kies? Wirf hier mal die Suchfunktion an, es wurde schon viel über diese Art Bodengrund geschrieben. Vielleicht ist der neue Bodengrund das Problem, aber nicht weil du nichts vom alten Bodengrund mit ins neue Becken genommen hast. Es kann sein, dass der Kies Rückstände aufweist, welche zu einer Bakterienblüte führen (=milchig trübes Wasser, wie von dir beschrieben). Wenn dies das Problem ist, dann musst du jetzt das Becken weiterhin extrem gut im Auge behalten (Nitrit messen und sobald wieder ein erhöhter Nitrit-Wert entsteht oder das Wasser wieder michlig trüb wird: Sofort Wasserwechsel machen). Es kann sein, dass das alles nicht zutrifft, aber es schadet auch nicht, wenn du das Becken etwas genauer im Auge gehältst.

    Gruess, Ändu
     
  8. heulsuse

    heulsuse

    Registriert seit:
    18. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hintergoldigen
    Hallo Ändu

    Rene ist mein richtiger Name. Ja wird wohl beschichtetes Kies sein. Aber es musste natürlich zum neuen Untermöbel passen. Frauen kennen sich da besonders aus was passt und was nicht. Habe es 1 Tag vorher massiv heiss druchgespühlt.

    Überrascht war ich das der Peak so schnell gekommen ist.
    Donnerstag Nachmittag eingerichtet und am Freitagmorgen wars schon soweit.
    die letzten beiden Nitrit Test war kaum mehr was nachweisbar
    Gelber geht auch kaum mehr. Fische scheinen munter zu sein. und wasser ist klar.
    Werde aber auf jedenfall das gnaze ich Auge behalten.

    Gruss Rene
     
  9. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.251
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Rene (schon viel angenehmer ;o)

    Das ist schon mal sehr gut!

    Genau, sicher ist sicher.

    Gruess, Ändu
     

Diese Seite empfehlen