1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aquarium ausgelaufen

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von ua1968, 18. Juni 2014.

  1. ua1968

    ua1968

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6430 Schwyz
    hallo zusammen
    ich habe vor langer zeit ein Aquarium Occasion gekauft und ich weiss das dies sehr heikel ist, aber es hat nun auch ein paar Jahre bei mir gehalten. was ist passiert.

    gestern Abend alles bereit für das Spiel Brasilien-Mexiko die ersten 10 Minuten laufen, plötzlich höre ich im Nebenzimmer ein knacken und danach ein rauschen. denke mir soll ich schauen gehen oder nicht, ich gehe schauen, jetzt hat es eine ecke die Verklebung gerissen und das ganze wasser läuft toll heraus, ich nicht wie sofort dagegen gedrückt und ich hatte wirklich glück es war einigermassen wieder dicht, aber loslassen durfte ich natürlich nicht mehr, da ich dieses Aquarium auf Rollen habe (selber gebauten Möbel) konnte ich das Aquarium in die Dusche fahren und die Ecke loslassen damit das Wasser leider raus kann. keine angst die Fische konnte ich alle danach herausfischen und in ein anderes Aquarium versetzen.

    Meine Frage an euch, wie lange behaltet ihr das Aquarium bzw wechselt das Glas, gibt es dazu eine Faustregen? soll ich mir nun wieder ein Occasion AQ organiesieren oder ein neues kaufen.

    bin dankbar für konstruktive beiträge
    lg urs
     
  2. King Louie

    King Louie

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Sali Urs

    Also das Glas wechsle ih nie :D
    Wenn, dann die Silikonfugen ;)

    Wenn das Glas unbeschädigt ist und nicht unter Spannung steht hält das sehr sehr lange.

    Bei den Silikonfugen ist es etwas anders. Diese lassen mit der Zeit nach. Wobei "mit der Zeit" ein relativer Begriff ist..
    Ich habe mal ein Occasion Aquarium übernommen das schon 17Jahre auf dem Buckel hatte.
    War nur als kurzes übergangsbecken geplant und stand schlussendlich doch noch 2 Jahre, dicht, in meinem Wohnzimmer.
    Habe es dann aus Angst aber doh ausgetauscht.
    Nun lebt der Hamster meiner Schwester darin ;)

    Aber eben, du kannst glück haben, oder eben nicht.

    Prinzipiell spricht nihts gegen Occasions Becken.
    Wenn ich aber so eins kaufe, dann nur wenn man mir das genaue alter sagen kann.
    Wenn es älter als 4-5 Jahre ist, werde ich schon kritisch.
    Ebenso bin ich kritisch, wenn das Becken schon aus 3.ter Hand ist.
    Vieleicht wurde das Aquarium vom vor-vor Besitzer als Terrarium gebraucht...?
    Dann sieht es zwar wie neu aus, kann aber sehr gefährlich sein.

    Auch ein gefährlicher Punkt ist: lange Trockenheit!
    Wenn ein Aquarium lange Zeit teocken steht können die Silikonnähte spröde werden. -> Das ergebnis davon ist klar...

    Wenn Du ein Occasionsbecken kaufst ist der wichtigste Punkt eine kontrolle der Silikonnähte..
    Wenn diese Trocken, spröde, nicht mehr elastisch und geschmeidig sind: Lieber ein anderes suchen ;)

    Aber auch da musst Du aufpassen...
    Eine Silikonnaht kann optisch top sein, aber von Algen unterwandert ;)
    Dies passiert bei Transparentem Silikon schneller als bei Schwarzem.
    Wenn Du dir eine naht von aussen ansiehst bildet diese eine ebene fläche auf dem Glas. Siehst Du da irgendwie ein Lufthuckel, oder eine Stelle die nicht mehr ganz auf dem Glas aufliegt solltest Du auch kritisch werden.

    Im übrigen:
    Ich würde es tunlichst unterlassen ein Aquarium selber zu verkleben.
    Ausser Du bist Glaser, Aquariumbauer oder Du kennst Dich damit aus ;)

    Wenn neu verkleben, dann verkleben lassen, dann hast Du nämlich auch wieder Garantie drauf. (Auf die naht, nicht aufs Glas, zur Sicherheit aber abklären)

    Und nun noch das beste zum Schluss:
    Wenn Du ein Aquarium neu kleben lässt, kommt es unter umständen fast so teuer, wie ein neues Becken.
    Weil es einfach eine heiden arbeit ist...

    Grüessli Marc
     
  3. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.298
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Urs

    Schöner Mist, das wünscht sich niemand. Aber immerhin hast du noch einigermassen Schwein gehabt und es ist nicht während einem Schweizer Match passiert ;o).

    Es kommt auf die Beckengrösse an. Wenn es nicht gerade ein sehr grosses Becken ist und die Masse normal sind (Standardbecken), dann würde ich sicher ein neues Becken kaufen. Gerade nach so einer Erfahrung, wie du sie jetzt machen musstest, ist der Fall klar. Und umso klarer wird es, wenn du Abdeckung, Möbel etc. nicht ersetzen musst und folglich nur das Glas besorgen musst.

    Grundsätzlich halten moderne Aquarien aber schon sehr lange. Aber ich möchte mich jetzt auf keine Dauer festlegen, zumal es bei mir noch nie dazu kam, dass ein Becken länger als 10 Jahre stand und ich somit nicht mit eigener Erfahrung dienen kann.

    Neu verkleben macht bei kleinen Becken keinen Sinn. Wenn es ein Profi macht, kostet das sicher nicht weniger als ein neues Becken und wenn du es selber machst, bleibt ein gewisses Restrisiko, dass es nicht gut hält.

    Die Geschichte mit der trockenen Lagerung der Becken ist nicht ganz so kritisch, wie Mark es beschreibt. Das war früher bei "verkitteten" Becken sicher noch etwas ganz anderes, aber moderne Silikonnähte werden nicht einfach so spröde.

    Gruess, Ändu
     
  4. Blue2

    Blue2 Sponsor

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zofingen AG
    Hallo Zusammen

    Danke Ändu;-), den genau so ist es....das mit dem "Austrocknen" der Silikonverklebung oder dem sogenannten Spröde werden ist bei "moderneren" Becken kaum möglich...

    Da ist meist eher das lagern des Aquarium das Problem, das oft ein Becken Stirnseitig Monatelang im Keller steht um Platz zu sparen ( Spannungen im Glas können entstehen) oder generell falsche Lagerung.


    Eine Silikonverklebung kann 3 Jahre trocken gelagert immer noch genau so elastisch sein wie nach dem neu verkleben...

    Kurzum:

    Vernetztes Silikon (das ist so der Begriff von Aquariensilikon) ist gegen viele Chemische und Physische Ereignisse stabil und resistent....

    Einzig was kritisch wird, sind starke UV Strahlungen welche den Silikon mit der Zeit härten lassen ( hier kann man dann von Spröde reden)
    Dies ist aber im normalen gebrauch eines Aquarium kaum möglich, da man ja nie so viele UV Strahlung im Aquarium hat.
    Ist eher bei Aquarien der Fall wo mal als Terrarium gebraucht wurden und so mit UV Bestrahlung quasi täglich in Betrieb waren..

    Deshalb: bei Occasion Aquarien wo wirklich mal als Terri dienten Finger davon lassen und es besser nur noch als Terri verwenden.

    Aber auch hier keine Regel ohne Ausnahme, und KEINERLEI Garantie auf Dichtheit der gebrauchten Becken...

    Ob ein Gebrauchtes Becken wirklich dicht bleibt hängt von vielen Kriterien ab:

    wie genannt wurde, evtl Algen Unterwanderung, Lagerung? Verarbeitung? Qualität des Becken`s, Spannung? etc..
     
  5. King Louie

    King Louie

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hoi Zäme

    Absolut einverstanden!
    Verkittet ist eine ganz andere Geschichte.

    Um mich aber aus der Verantwortung zu ziehen habe ich den begriff "lange Trockenzeit" nicht genauer definiert ;-) :lol:

    Ich habe mir auch schon Aquarien angesehen, die 1/2 Jahr auf dem Balkon, trocken, aber in der prallen Sonne gelagert wurden.

    Es kommt immer auf die Umstände an.
    Ein Aquarium dass 3 Jahre dunkel im Keller gelagert wurde würde ich einem wie dem oben genannten um längen vorziehen.

    Das stimmt.
    Aber wie erkennst Du ein "Modernes" Becken?
    (Die Frage soll nicht blöd rüberkommen... Ich weis es nämlich wirklich nicht :lol:)

    Wie oben erwähnt, habe ich einmal ein 17Jahre altes Becken übernommen, zwei Jahre Betrieben und anschliessend meiner Schwester vererbt.

    Also war das Becken zum Zeitpunkt der "Vererbung" an meine Schwester, 19Jahre alt.
    Wenn ich die Silikonnähte mit den Nähten an einem neuen Aquarium vergleiche kann ich, rein optisch jedenfalls, keine Unterschiede entdecken.

    ABER, ich würde von mir aus etwas fast 20Jähriges nicht mehr gerade als Modern bezeichnen :lol:
    ...oder unterliegen Aquarien einer anderen "Zeitrechnung"
    Ich hab wirklich keine Ahnung..

    Also, wie erkennt man ein "Modernes" Aquarium? :shock:

    Grüessli Marc
     
  6. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.298
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Marc

    Mit "modern" meine ich Becken, die man heute kauft und nicht aus dem Keller vom Grossvater ausgräbt. Näher möchte ich darauf wirklich nicht eingehen ;o).

    Gruess, Ändu
     
  7. King Louie

    King Louie

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hoi Ändu

    Ähm, danke.
    Musst Du auch nicht ;-)

    Vieleicht hat jemand anderes Lust diese frage etwas eingehender zu erklären. Denn wirklich weiterhelfen tut mir diese Antwort nicht.

    Mit Deiner Aussage bin ich schon einverstanden. Opas Aquarium aus den 30er Jahren würde ich auch nicht mehr aufstellen..

    Jedoch sagst Du mit Deiner Aussage "Becken die man heute kauft" nicht gerade viel aus, betreffend "Modernem" Aquarium.

    Sind denn Aquarien die z.b. vor 10 Jahren gebaut wurden bedenklicher als die, die vor 5 Jahren gebaut wurden?
    Ich will hier niemanden nerven, aber ich möchte wissen was mit einem "Modernen" Aquarium gemeint ist..?

    Wie gesagt, ein Aquarium aus den späten 80ern, frühen 90ern würde ich Persöhnlich nicht mehr als Modern bezeichnen.
    Da es aber trotzdem so lange dicht war und nicht gekittet war, wäre es offensichtlich doch noch Modern?
    Oder anders gefragt: Könnte man Pauschal sagen dass ein Aquarium mit Schwarzer Silikonverklebung als Modern zählt?

    Soll mich jetzt niemand falsch verstehen, oder sich vor den Kopf gestossen fühlen. Ich will auch keinem auf den Senkel gehen...

    Ich stelle mir nur vor:
    Da kommt ein absoluter Neuling in das Forum, liest diesen Tread, und denkt sich: Aha, ich brauche also ein Modernes Aquarium...
    Aber was ist denn nun ein Modernes Aquarium..?

    Grüessli Marc
     
  8. Blue2

    Blue2 Sponsor

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zofingen AG
    Hallo.

    Ich würde Becken welche von heute bis Dato 10-15 Jahre Zurück gerechnet schon als "Modern" Bezeichnen.. Also behaupte jetzt mal:
    Alles ab JG. 2000 ist sicher unbedenklich was Sprödheit anbelangt..

    "Alte"Becken erkennt man oft noch an Wulstverklebung( ist heute eher weniger mehr der Fall) oder Teils noch Rahmenaquarien mit Metallrahmen.. DAS sind "Dinosauier" ;)

    Gruss Andreas


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  9. King Louie

    King Louie

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Sali Andreas

    Danke!
    Das ist doch mal eine Aussage unter der man sich etwas vorstellen kann. Merci

    Grüessli Marc
     
  10. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.298
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Marc

    Doch, es sagt viel aus. Modern sind Becken die man heute (neu) kauft, fertig. Man kann nicht immer alle exotischen Ausnahmen berücksichtigten. Ich gehe einfach mal davon aus, dass heute kaum ein Händler ein Becken verkauft, welches schon seit 10 Jahren im Lager steht. Dazu ist heutzutage alles viel zu sehr auf Kostenoptimierung ausgelegt. Und unnötig belegter Lagerplatz bzw. lange Lagerzeiten generieren Kosten.

    Gruess, Ändu
     
  11. King Louie

    King Louie

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hoi Ändu

    Richtig, das kann ich mir auch nicht vorstellen.

    -----------------

    Ich war genug schnell um Deinen ganzen Beitrag zu lesen, bevor Du ihn editiert hast ;-)

    Mir ging es prinzipiell darum zu klären:
    Wenn Occasion, ab welchem Zeitpunkt man noch von einem "neueren/modernen" Becken ausgehen kann.
    ....Falls man kein neues Kauft, damit man mehr oder weniger (gehen wir von einer "richtigen" lagerung aus) auf der Sicheren Seite ist. Fertig :)

    Das haben wir somit geklärt und nun ist gut :-D

    Grüessli Marc
     

Diese Seite empfehlen