1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anfänger-Guide

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von nemesis94, 13. Januar 2020.

  1. nemesis94

    nemesis94

    Registriert seit:
    13. Januar 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen,

    Ich bin ein absoluter Anfänger in diesem Bereich, jedoch gefallen mir Aquarien sehr und ich würde mir gerne irgendwann ein eigenes Aquarium leisten. Mir gefallen vorallem die bunten Aquarien, welche ein richtiger Blickfang sind! Auch möchte ich kein kleines Aquarium, sondern eines, welches schön geräumig aussieht (eventuell 260l?). Betreffend den Fischen bin ich offen und würde mich sicher zuerst mit "pflegeleichten" Fischen an die Materie herantasten.

    Wieviel denkt ihr müsste ich investieren für ein schönes Aquarium, Technik, Einrichtung und Fische selbst? In welchem Bereich bewege ich mich hier mit meinen Vorstellungen?
    Falls die Antwort mein momentanes Budget übersteigt, warte ich gerne ab und spare für mein absolutes Traumaquarium.

    Zudem, könnt ihr irgendwelche Anfängerguides empfehlen, die euch den Einstieg in die Materie erleichtert hat? Gerne würde ich mich auch vorher einlesen, damit ich weiss auf was ich genau achten muss.

    Leider habe ich im Internet auf meine gestellten Fragen entweder keine oder sehr verschiedene Antworten erhalten und will mich hier gerne bei euch informieren.

    Danke für eure Antworten und alles Gute im neuen Jahr!

    Lg nemesis94
     
  2. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Nemesis (wir nennen uns hier gern beim richtigen Namen, aber wir zwingen dich nicht, es macht's einfach etwas angehmer ;o)

    Ich habe deinen Thread mal verschoben. Hier (im Technikbereich) ist er besser aufgehoben.

    Ein grosses Kompliment dafür, dass du dir Gedanken machst, bevor du loslegst. Das läuft häufig umgekehrt, leider. Ich habe schon länger keine Bücher mehr gekauft und halte mich mit Tipps zurück. Aber am besten lässt du dich fürs Erste einfach hier beraten. 260 Liter tönt schön mal super. Dann müsstest du mal deine Wasserwerte bestimmen. Es geht vorläufig nur um die Karbonathärte (KH) und die Gesamthärte (GH). Am besten kaufst du dir Tropffests (z.B. JBL) im Handel. Bitte keine Teststreifen kaufen. Die sind zwar schneller, aber viel ungenauer. Wenn wir die Wasserhärte kennen, werden wir dann schon mal sehen, ob du eher Weich- oder Hartwasserfische ins Auge fassen musst. Falls du Weichwasserfische pflegen möchtest, das Wasser aus der Leitung aber hart ist, müsstest du dir Gedanken über eine Wasserenthärtung (Umkehrosmoseanlage) machen. Einfacher und günstiger ist es bestimmt, wenn du die Fischauswahl den dein Leitungswasser anpasst.

    Gruess, Ändu
     
  3. nemesis94

    nemesis94

    Registriert seit:
    13. Januar 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Ändu,

    Danke für die prompte Antwort und das Verschieben des Threads in die passendere Kategorie.
    Ich habe nun mal JBL Tropftests im Internet bestellt und wende mich wieder an dich/euch, sobald ich die Ergebnisse habe.

    Falls jemand noch Antworten hinsichtlich des Budgets hat, feel free ;-)

    Lieber Gruss

    Florian
     
  4. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.093
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Biel
    Sälü Florian

    Was verstehst du unter einem schönen Aquarium?

    Da gehen die Vorstellungen auseinander, ob nun Biotop-Aquaristik, Aquarienscapes oder ein Paludarium oder doch ein klassisches Aquarium?

    Da gibt es schon riesige Unterschiede in Bezug auf das Budget.
    Ein Low-Tech Becken; Glasbecken ca. 100-150.- Unterschrank( selbst machen zb. 50.-), Beleuchtung 30-50.- und Filter 50-80.-
    evt. noch ein Heizstab.

    Thats it.

    Damit pflege zb. ich meine Tiere.

    Daher wären detailiertere Angaben zu deinen Vorstellungen recht einfach.

    Gruess
     
  5. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Berner Seeland
    Sälü Florian (viel besser ;o)

    Die Budget-Frage wollte ich noch etwas hinauszögern, aus den von Leo erwähnten Gründen. Es ist noch vieles zu unklar. Aber wenn du nicht selber sehr hochgesteckte Anforderungen hast (Aquascaping mit viel Technik, Computer etc.), kommst du sehr günstig zu einem schönen Einsteigerbecken, siehe Antwort von Leo. Wenn du aber z.B. das Wasser enthärten musst, weil du Weichwasserfische halten willst, wird es schon wieder etwas teurer. Wobei auch das mit einem vernünftigen Budget zu machen ist. Umkehrosmoseanlagen sind heute sehr günstig. Als ich vor 20 Jahren die erste Umkehrosmoseanlage gekauft habe, war diese Technik noch relativ neu und teuer. Hast also Glück gehabt ;o).

    Schau dich doch mal etwas in unseren Kleinanzeigen um. Da werden teilweise komplette (eingerichtete) Becken mit Besatz angeboten und die Preisvorstellung ist meistens angegeben.

    Gruess, Ändu
     
  6. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Worben
    Hallo Florian

    Schön dass du dich zuerst gründlich einliesst. Ich kann dir deters-ing.de sehr ans Herz legen, da erfährst du alles rund um Wasser und Technik. Der beste Filter (HMF) wird übrigens auch da vorgestellt.

    Wie schon von Ändu erwähnt findet man oft günstige Becken, machmal nur einige Monate alt.
    Sonst fahre ich auch eher wie Leo geschrieben hat, Glassbecken dann wenig Technik und einen HMF. Thats it.

    Betreffend Einrichtung schaue ich gerne der Natur ab. Beispielsweise hier oder hier findest du sehr schöne Fotos.

    Gruess Jonas
     
  7. BahaMan

    BahaMan

    Registriert seit:
    13. Juli 2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallo Florian

    Ich bin auch relativ neu im Hobby. Also ich mich entschied, mir ein Aquarium zuzulegen, habe ich damit begonnen, viele Videos auf YouTube zu schauen. Dort habe ich viele Eindrücke gesammelt und die unterschiede in der Aquaristik kennengelernt (also z.b. weich und Hartwasser, die verschiedenen Biotope der einzelnen Kontinenten etc). Ideen hatte ich viele, doch dann sagte ich mir: ich schaue mal, was mit meinen Wasserwerten ab Hahnen möglich ist. Ich habe hier in Bern relativ hartes Wasser, und Wasser aufbereiten möchte ich bei meinem ersten Aquarium nicht. Also bieten sich bezüglich meiner Wasserwerte Tiere aus den afrikanischen Grabenseen an. Damit habe ich mich intensiver beschäftigt, unter anderem viel in diesen Forum von Leuten gelesen, die mal am gleichen Punkt standen wie ich, und als ich ein paar Monate später mein Becken einfuhr, machte ich nicht die Anfängerfehler, da ich über diese bereits viel las...

    Ich habe mir a propos ein gebrauchtes Aquarium auf Tutti gekauft. Habe immer geschaut, was so ausgeschrieben ist, und eines Tages sah ich mein Aquarium (fur ein neues in der Grösse, also in meinem Fall 450l, hätte ich das budget nicht aufbringen können. Und zwar hat mein AQ Gebrauchsspuren, allerdings sind durch meine Unnwissenheit bestimmte dazugenommen. Allenfalls gibt es ja irgendeinmal was neues, aber das muss nicht bei meinem 1. der Fall sein...

    Wenn du deine Wasserwerte kennst und hier postest, dann werden dir einige Leute bestimmt sagen können, was ohne Aufbereitung möglich ist. Vielleicht ist ja was dabei, was dir spass macht. Ansonsten wie Ändu sagte: lässt sich auch mit Technik was machen...

    Gruss Pascal
     

Diese Seite empfehlen