1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Algen können auch schön sein

Dieses Thema im Forum "Pflanzen und Algen" wurde erstellt von Annie27, 15. September 2017.

  1. Annie27

    Annie27

    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Riehen
    [​IMG]

    Hallo Zämme,
    Algen sind zwar oft unerwünscht und auch nicht schön, aber dass da die Wurzeln der oben schwimmenden Bacopa caroliniana von Pinselalgen wie mit Plüsch überzogen sind gefällt mir sehr gut. Im Moos hat es noch etwas Grünanlagen, so Mooskugelartige und ein paar Bartalgen, das macht das Moos aber einfach nur noch dichter.
    Liebe Grüsse Annie


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    pharko gefällt das.
  2. Pia21

    Pia21

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Männedorf
    Hallo Annie
    Ist doch hübsch ;)
    Habe auch Pinselalgen bekommen .
    Mich stören sie nicht gross solange es nicht überhand nimmt .

    LG Pia
     
  3. Annie27

    Annie27

    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Riehen
    Hallo Pia,
    Ja Danke, lustigerweise sehe ich die Pinselalgen hauptsächlich an diesen Wurzel, es hat vielleicht noch mit der Filterströmung zu tun.
    Liebe Grüsse Annegret


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  4. düli59

    düli59

    Registriert seit:
    27. Februar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Meggen
    Hallo zusammen

    Seit über 2 Jahren läuft mein Südamerika Becken (250 lt.) ohne Probleme. Die Wasserwerte sind, denke ich, soweit alles in Ordnung.

    PH 7.0
    KH 5.0
    GH 8.0
    SiO2 0.1
    Fe 0.025
    Nitrit/Nitrat 0.00
    Phosphat 0.02

    Mit JBL Tröpfchentest gemessen.

    Alle 10 Tage 50% Wasserwechsel mit ½ Anteil Osmosewasser.

    Dünger bei Wasserwechsel mit Easy-Life PROFITO und FE. Wunderbarer Pflanzenwuchs (mit Co2 Anlage).


    Plötzlich tritt bei mir nun die Rotalge Thorea hispida auf. Zuerst auf der Wurzel und nun auch auf dem Lochgestein. Im Internet liest man verschiedenes.
    Von sehr lästig (fast nicht zu entfernen) bis zu «verschwindet wieder von selber». Als Ursache wird vielfach «Überdüngung» angegeben (Kann bei mir sicher nicht der Fall sein).

    Hat jemand Erfahrungen mit dieser Algenart?

    Wie wird man sie wieder los?


    Jetzt schon Besten Dank für Euer Feedback


    Gruess Dani
     

    Anhänge:

  5. öpflschnägg

    öpflschnägg

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Esslingen
    Salü,

    Thorea hatten wir lange Zeit im 200-l-Becken. Sie verschwanden, ohne dass das von uns beabsichtigt gewesen wäre, zusammen mit den meisten Pinselalgen, nachdem wir das Becken mit Südamerikanischem Froschbiss besetzt hatten.

    Herzlich, Roman
     

Diese Seite empfehlen