1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Algen in der Einfahrphase

Dieses Thema im Forum "Pflanzen und Algen" wurde erstellt von kamil, 22. Februar 2021.

  1. kamil

    kamil

    Registriert seit:
    17. Februar 2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hey!

    Ich hab mein Aquarium jetzt ca seit 2 Wochen in der Einfahrphase, muss jetzt feststellen dass sich ein Algenwuchs auf dem Kies, Wurzeln bildet. Fadenalgen auf den Pflanzen finde ich auch.

    Was wären Tipps von eurer Seite aus, wie werde ich sie am besten los?

    Oder ist es besser daweil in der Einfahrphase nicht einzugreifen und dann kurz bevor ich die Fische einsetzen möchte einen TWW mach und dabei auch alles reinige.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  2. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Brunnen
    Hallo
    Alles normal, etwas kieselalgen, etwas grünalgen.
    Du könntest etwas Sud, aus überbrühtem Laub( eiche, buche, wallnuss) einbringen. Ca 200ml auf 50L.
    Damit gatte ich meistens Erfolg in der
    Einfahrphase, va bei leichtem Anflug von Blaualgen.
    Gruss
    Ingrida


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  3. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Basel
    Hallo Kamil

    Evt fahren wir wirklich lieber in einem neuen Beitrag weiter.

    Wie Ingrida schon schrieb, alles normal.
    Einen leichten Algenwuchs wirst du so gut wie immer haben, solange du Wasser und Licht im Aquarium hast.

    Vorallem in der Einfahrphase können die Algen schon mal schneller kommen als die Pflanzen. Das pendelt sich aber meistens von selbst ein.

    Wie ich im anderen Beitrag schon fragte: wie viel und was kippst du an Mittel und Dünger ins Aquarium? Da währe ich ja zu beginn lieber sparsam.

    Gruss, Alveus
     
  4. kamil

    kamil

    Registriert seit:
    17. Februar 2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Vom Dünger daweil noch garnichts, aber was würdest du mir empfehlen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  5. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Brunnen
    Meine absulute Nr1 ist Aquarebell, ich nehme als Hauptdünger Makro NPK. Dazu etwas Micro Eisen. Vor nicht zu langer Zeit habe ich no name Düngerkapseln ausprobiert, ist nicht schlecht für stark wurzelnde Pflanzen wie Echinodorus, Cryptocorynen.
    Gruss
    Ingrida
     
  6. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Basel
    Oh da bin ich der falsche.
    Ich selbst benutze kaum Dünger. Nur wenn es zu Mangelerscheinungen kommt, dafür steht bei mir immer Fläschchen Easylife Profito. Mehr aus purer Gewohnheit, und weniger weil ich gute Vergleichswerte habe. Bei mir wachsen mehrheitlich sowiso nur Cryptocoryne wendtii (gewollt). Die sind kaum pflegeintensiver als Kunstpflanzen...


    Hmm... vieleicht sollte ich meine Pflanzenvielfalt wieder aufstocken... näääääh lieber mehr Äste und Zweige. :D

    Gruss, Alveus.
     

Diese Seite empfehlen