1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Teichschachtelhalm (Equisetum japonicum)

Dieses Thema im Forum "Süsswasser: Pflanzen und Algen" wurde erstellt von Thomas Hürlimann, 10. August 2017.

  1. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen

    Ja, Ferien, sind immer etwas gefährlich für mein Palu.
    Eigentlich, wollte ich eine Zwerg- Seerose fürs Palu holen. Da habe ich schon etwas Erfahrung, und auch im Netz, gibt es einiges zu lesen...

    Mangels Seerose im Baumarkt, wurde es statt dessen ein Teichschachtelhalm (Equisetum japonicum)

    Teichpflanze, winterhart, sehr stark wachsend, im Freien . So weit so gut, habe so was ähnliches auch schon neben der Töss auf meinen Wanderungen gesehen. Schönes Teil...

    Aber geht so was ganzjährig im Palu, rund 20 cm Wassertiefe, bei tropischen Temperaturen von rund 25 Grad? Habe auf Anhieb in einer Stunde im Web nichts gefunden.???

    Habe die Pflanze, die scheinbar schon seit 250 Mio Jahren existiert, trotzdem mal eingepflanzt und schaue mal, als Versuch, wie es kommt. Mal Luege....

    Gruss

    Thomas
     
  2. Angel

    Angel Moderator / Sponsor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.730
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Zürich
    Hallo Thomas

    Manchmal muss man es einfach wie Du versuchen. Nur so entdeckt man neue Pflanzen, welche das Wohnzimmerklima vertragen könnten. Hab es so auch mal mit Houttuynia cordata versucht, welche in Japan im Garten gewuchert hat aber der Versuch missglückte, möglicherweise auch aufgrund geschädigten Materials. Muss es mal mit Samen versuchen.
    Tropische Miniseerosen hab ich von einem Freund erhalten. Ein gemeinsamer Bekannter hatte diese von Reisen mitgebracht. Hoffe, ich kann sie vermehren.
    Ebenfalls mehrere Monate konnte ich eine kleine Seerosenart aus einem Torfsee (glaub hatte diese aus dem Étang de la Gruère) halten. Beim Umzug, als ich sie eine Woche zwischenlagern musste ging sie leider ein.

    Equisetum japonicum hab ich erst jetzt durch diesen Thread zuordnen können. Hatte sie mal bei einem Zollamt im Luwasa-Topf bewundert aber wusste nicht, wie sie heisst. Falls diese Pflanzen identisch sind müsste sie bei Zimmertemperatur gut zu halten sein. In Japan bin ich nie über sie gestolpert bzw. hab nicht darauf geachtet, was neben dem Wasser wächst sondern viel mehr, was im Wasser drin ist :oops:

    Falls es gelingt könnten wir ja mal tauschen... etwas E. japonicum gegen tropische Miniseerose.

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  3. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Angel

    Ja, Angel, ich weiss, ich bewege mich hier etwas im Grenzbereich.
    Ich bin auf die Halme auf meinen Wanderungen entlang der Töss gestossen, ok, nein es ist ein Nebenbach der Töss.
    Und es sind sicher nicht die Japonica, denke ich, sehen aber ähnlich aus

    Basis, war eigentlich der Versuch meines Vaters, eine kleine Seerosenart im AQ zu halten.( ca 650 LiterPalu) Ich sagte am Anfang:
    "Du bist verrückt, völliger Blödsinn, die sterben im Winter alle ab,* aber falsch, das sind tropische Pflanzen (die Miniseerosen) und sterben eher im Teich als im AQ-. Ok, hatte selber eine Zwergteichrose in meinem damaligen 300 Liter gehalten, und ja hatte auch geblüht.

    Was ich sagen will, der Versuch mit diesen Halmen ist schon verrückt, sehr invasiv im Freien, im AQ? , wobei im AQ könnte ich noch einschreiten, sie raus reissen, oder wahrscheinlich tot?, aber wenn es nie jemand probiert hat, hat auch niemand eine Ahnung davon.

    Darum, ganz vielen Dank für Deine Antwort

    Gruss

    Thomas
     
  4. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    PS: Gerne tauschen, wenn es denn bei mir klappen sollte.........:)
     
  5. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo


    Ich hatte es einmal mit Teichschachtelhalm in meinem Palu versucht. Dieser ist mir trotz guter Beleuchtung(+Sonnenlicht) eingegangen. Die Ableger im Teich hingegen sind munter gewachsen.

    Welche Art genau und vorallem weshalb lässt sich leider im Nachhinein nicht mehr eruieren. Aber vllt. hast du ja mehr Glück? Probieren!

    Gruss
     
  6. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leo

    Meine Halme sind bis jetzt ok.An einem wachsen neue Seitentriebe in die Höhe und von unten wächst ein erster neuer Trieb gen oben. Mal schauen, vielleicht macht das Teil später eine Wachstumspause im Winter,oder geht dann ein,oder wächst vielleicht das ganze Jahr? :) Ich werde es berichten :)

    Mein Zypergras wächst auf jeden Fall das ganze Jahr, kommt aber auch aus wärmeren Gefilden als der Schachtelhalm...

    Gruss

    Thomas
     

Diese Seite empfehlen