PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschlecht der Fadenfische


Ronny W
21.08.2003, 20:23
Hallo liebe Forum Mitglieder

Ich bin seit einem Jahr ein fleissiger Mitleser in diesem Forum und habe von euch SEHR viel gelernt.
Nun habe ich eine Frage wo ich auf eure Hilfe hoffe.

Ich habe vor etwa 2 Wochen 2 Blaue Fadenfische gekauft für mein 130L AQ. Der Händler sagte es sei ein Männchen und ein Weibchen. Ich habe dann im Mergus nachgeschlagen um den Unterschied zu lernen. Doch ich war mir nicht ganz sicher ob die Aussage des Händlers wahr sein konnte da das "Männchen" das "Weibchen" die ganze Zeit jagte und sie nach einigen Tagen eine angeknapperte Schwanzflosse hatte und sich vor dem "Männchen" ständig versteckte. Ich dachte das es helfen würde (Was auch der Händler meinte) wenn noch ein Weibchen dazukaufte. Aber nach dem einsetzten war das Mänchen nur doppelt so agressiv.... Ich habe dann das Mänchen zurückgebracht und ein neues bekommen. Seitdem herscht im AQ einigermassen Ruhe. Ich habe mich sehr gewundert über das Benehmen des ersten Männchens da ich gelesen habe das diese Fische sehr ruhig sein sollen.... Darum dachte ich ich Frage mal nach ob einer von euch mir helfen kann mit der Bestimmung des Geschlechtes der Fische.

Der Händler sagte der Fisch auf dem Bild f 1 sei ein Männchen und die Fische auf f 2 und f 3 sein Weibchen.

Danke für eure Hilfe

Gruss Ronny W

Monika
21.08.2003, 23:20
Hoi Ronny

Die Marmorfadenfische sind wohl erst im Alter ruhige Fische :D. Speziell neu gekauft können sie sehr aggressiv untereinander sein. Gegen artfremde Fische sind sie meist friedlich. Die Aggressivität richtet sich nicht nur Männchen gegen Weibchen. Bei mir waren es vielmehr die zwei Weibchen, die sich anfangs ganz extrem plagten. Nach einigen Wochen hats dann gebessert. Es braucht einfach etwas Geduld und ein reichlich bepflanztes Becken, damit die gejagten Tiere genügend Versteckmöglichkeiten finden.

Den Geschlechtsunterschied erkennt man ziemlich einfach: Männchen haben spitzzulaufende Rückenflossen, Weibchen gerundete. Bei Bild 2 sieht man das sehr schön.

Die Grösse deines AQs ist allerdings schon eher untere Grenze, mehr Fafis solltest du nicht mehr zutun. Ich finde es übrigens auch etwas unglücklich, dass du 1 blauen und 2 gelbe hast. Da hätte dich der Verkäufer besser beraten sollen. Bei mir waren die blauen deutlich aggressiver als die gelben. Und die beiden Farbvarianten halten sich bis heute immer noch klar getrennt. Dein blaues Weibchen wird sich also ziemlich einsam fühlen. Vielleicht könntest du dafür ein gelbes Weibchen bekommen?

Ich finde Fafis sehr schöne Fische, speziell wenn sie dann auch die volle Grösse erreicht haben. Ich selber pflege immer noch vom Erstbesatz (6 Jahre her) je 1m+2w blaue und gelbe Fafis.

Viel Erfolg mit ihnen.
Gruss - Monika

Ronny W
22.08.2003, 07:57
Hallo Monika

Vielen Dank für die Antworten. Ja, da hätte der Händler mich viel besser beraten sollen denn er war es der sagte ( ich wollte noch ein gelbes Weibchen..... dachte das wäre auch besser so) dass er mir empfehle ein Blaues zu kaufen da die Farbe nichts zu bedeuten hatte und ich dann mehr Frabe im AQ hätte!!!! Hätte wohl lieber auf mein Gefühl hören sollen...

Das Becken hat viele Verstecke und ist gut Bepflanzt.

Werde mal beobachten wie es sich entwickelt und es eintauschen wenn das Blaue sich nicht mit den Gelben zusammen wohlfühlt.

Gruss Ronny

Anonymous
22.08.2003, 10:03
Hi

Die AQ Grösse ist definitiv zu gering! Goldfadenfische sind auch Trichogaster trichopterus und die sind nicht ganz ohne.

Sie können friedlich sein, aber mutieren des öfteren zu regelrechten Tyrannen im Aquarium!

Mosaikfadenfische sind erstens hübscher und zweitens wesentlich weniger ruppig, im richtigen Verhältnis gekauft.

Fadenfische sind Haremtiere! Mehrere Weibchen zu einem Männchen, bitte nicht paarweise kaufen! Sie bilden nämlich keine Pärchen, das Männchen laicht oft mit mehreren Weibchen nacheinander in einem Schaumnest ab.

Selbst für Colisa lalia ist das Becken unterste Grenze.

Für die doch 8-10cm grosswerdenden, ruppigen Goldfadenfische/blauen Fadenfische, ist es zu klein.

Verstecke ok, reicht aber nicht. Mein Blauer Fafi-Bock (Osama) hätte in einem sehr dicht bepflanzten 240l AQ, doppelt so gross wie das von Ronny) die Mosaikfafis und alles andere kaputtgemacht, hätt ich ihn net rausgenommen.

Auch die Messingbarben werden für ein 130l Becken zu gross.

Für dieses Becken seh ich eher einen Keilfleckbärbling mit Zwergguramis, oder sowas in der Art. Bedingung ist weiches Wasser.

Gruss Rebei

Ronny W
27.08.2003, 11:35
Hallo Rebei

Danke für deine Antwort. Ich habe nun einige Tage beobachtet und kann berichten das im AQ mit dem neuen Mänchen wieder Frieden herrscht. Das mit der Grösse des AQ wusste ich nicht, ich habe im guten glauben die Gruamis gekauft da unter Soz.V im Mergus steht das diese Art sehr friedlich sein soll :( . Auch bei der Beckengrösse steht ab 50 cm, also auch da glaubte ich im grünen Bereich zu sein. Wenn es sich doch herausstellt das es wieder zu Agressionen oder andren Schwierigkeiten kommen sollte dann werde ich sie wieder abgeben.

Die Messingbarben pflege ich schon etwa 1 1/2 Jahre und ich hatte bis jetzt noch nie probleme, sie wachsen schön ( die Grösste etwa 8-9 cm). Sie sind allerdings sehr schwimmfreudig :)
Auch diese Fischart habe ich damals nach den Angaben vom Mergus ausgesucht, die Beckenlänge ist mit 60 cm angegeben....

Gruss Ronny W

Patrick.Eh
30.08.2003, 18:18
Hallo

Die beiden Blauen Fadenfische sind sicher zwei Weibchen,

der Gelbe ?? Würde sagen auch ein Weibchen aber bin mir nicht sicher!

Dein Aquarium ist sicher zu klein für Fadenfische!! Ich habe ein 840 Liter und mein Blauen Fadis sind ca. 15cm lang und recht breit! Also ein halbes "Schnitzel" hättest du schon!! Aber wer will sie schon essen!!??

Gruss Patrick